AxiTrader ECN Trading 2018: Unterschied zwischen ECN und AxiTrader Market Maker erklärt

AxiTrader Test

Der im Jahr 2007 gegründete Online Forex Broker AxiTrader hat seinen Hauptsitz in Australien. 2016 expandierte das Unternehmen auch nach Deutschland. Unsere allgemeine Bewertung zum Anbieter haben wir im AxiTrader Test bereits ausführlich dargelegt. In diesem Ratgeberartikel soll es speziell um das Kontenangebot gehen. Dabei gehen wir insbesondere auf den AxiTrader ECN Handel sowie das AxiTrader Market Maker Konto ein. Die Brokerbezeichnung lautet „MT4 Pro-Konto“ sowie „Standardkonto“. Doch diese Begriffe sind nicht wirklich aussagekräftig. Erfahrenen Händlern werden die Bezeichnungen ECN und Market Maker sofort sagen, um was es hier geht. Da nicht alle Leser mit diesen Begriffen vertraut sind, werden wir auch erklären, was ein ECN Broker ist und worin der Unterschied zum Market Maker Modell liegt. Außerdem werden wir die Details zu diesen beiden Konten genau unter die Lupe nehmen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Was bedeutet AxiTrader ECN und Market Maker Konto?

    Im Forex Trading wird grundlegend zwischen zwei Konten oder Orderausführungen unterschieden: Dem Market Maker und dem ECN Handel. Kurz noch eine andere Erklärung: Im Währungshandel existiert keine zentrale Börse wie im Wertpapiergeschäft. Wer zum Beispiel Aktien kaufen möchte, der kann das zentral über Xetra tun. Die Börse bringt Angebot und Nachfrage zueinander. Der Forex Handel dagegen ist dezentral. Daher haben sich im Laufe der Zeit einige Netzwerke gebildet, bestehend aus Banken, großen Unternehmen usw., die untereinander Währungen handeln, insbesondere auch im Auftrag ihrer Kunden. Der Begriff ECN bedeutet „Electronic Communication Network“. Wie der Name bereits deutlich macht, handelt es sich um ein elektronisches Netzwerk des Brokers, in dem er eben Forex handelt bzw. die Aufträge der Kunden abwickelt. Im ECN Handel leitet der Broker die Order seiner Kunden jedoch nicht einfach nur weiter (das wäre der sogenannte AxiTrader STP Handel), sondern er bindet sie direkt an das Netzwerk mit an.

    Beim ECN Trading verdient der Broker nichts am Spread, da der über die Liquidität des Netzwerkes oder auch „Liquiditätspool“ genannt, bestimmt wird. Im Gegenzug verlangen Unternehmen dafür eine Kommission. Bei AxiTrader beträgt diese 6,50 Euro je Standard-Lot. Die Spreads sind bei den großen Währungspaaren wie EUR/USD sehr niedrig. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sie im realen Handel bei um die 0,1 bis 0,2 Pips liegen.

    AxiTrader ECN

    ECN Forex Trading auch bei AxiTrader möglich.

    Das Gegenstück zum ECN Handel ist das Market Maker Modell, was sowohl im Forex und vor allem im CFD Trading vorkommt. Wenn der Broker als Market Maker agiert, dann legt er die Kurse und Spreads fest. Der Kunde handelt also direkt mit dem Broker. Natürlich orientiert sich der Anbieter an den Referenzkursen, die aktuell am Markt gelten. Beim AxiTrader Market Maker Konto (dem Standard-Konto) fallen keine Kommissionen an. Der Broker verdient das Geld ausschließlich über den Spread.

    • Beim ECN Trading beginnen die Spreads bei 0 Pips
    • Trader erhält direkten Zugang auf einen Liquiditätspool
    • Order wird unmittelbar ausgeführt
    • Da der Broker nichts am Spread verdient, wird eine Kommission fällig
    • Einige Broker (AxiTrader nicht) verlangen für ECN Konten höhere Mindesteinzahlungen

    Die Vorteile des AxiTrader Market Maker Kontos

    An dieser Stelle könnte die Frage aufkommen, warum denn das Market Maker Konto wählen, wenn das AxiTrader ECN Konto doch bedeutend bessere Spreads bietet? Tatsächlich ist es so, dass professionelle Händler in der Regel ausschließlich Forex über ECN Broker handeln. Ein Spread-Unterschied von 1 Pip macht bei hohen Handelsvolumina sehr viel Geld aus. Auf der anderen Seite hatten wir erwähnt, dass eine Kommission für den Forex Handel anfällt. Und genau das ist der Grund, warum sich für Einsteiger oder Händler mit geringerem Handelsvolumen auch das Market Maker Konto lohnen kann. Denn dort fallen in der Regel keine Ordergebühren oder Kommissionen an. Zwar ist der Spread höher, aber bei kleinem Handelsvolumen macht sich das nicht so sehr bemerkbar.

    Ein weiterer Vorteil ist die in der Regel permanente Verfügbarkeit oder Liquidität. Zugegeben, bei großen Währungspaaren wie EUR/USD gibt es 24/7 Liquidität. Doch es gibt auch Basiswerte, insbesondere im CFD Bereich, bei denen keine 24-Stunden Liquidität gegeben ist. Nehmen wir als Beispiel den DAX, den Anleger bei AxiTrader übrigens auch handeln können. Der DAX-Future wird börsentäglich von 08.00 Uhr bis 22.00 Uhr gehandelt. Bei vielen CFD Brokern besteht jedoch die Möglichkeit, den „DAX“ 24 Stunden zu handeln, zumindest unter der Woche. Möglich wird das durch das Market Maker Modell, bei dem der Broker als „Geschäftspartner“ des Traders auftritt. Er versorgt seine Kunden mit Liquidität. Sie handeln direkt mit dem Broker. Außerdem sind die Anforderungen für Mindesteinzahlungen bei diesen Konten meist geringer. Der Service ist hingegen ebenfalls hervorragend.

    • Market Maker verdienen am Spread
    • Es fällt normalerweise keine Kommission an
    • Der Broker bietet eine permanente Liquidität (Beispiel: DAX auch außerhalb der Börsenzeiten handeln)
    • Direkter Handel mit dem Anbieter
    • In der Regel sehr geringe Mindesteinzahlungen
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Gemeinsamkeiten der beiden AxiTrader Konten

    Wir haben jetzt den wesentlichsten Unterschied der beiden AxiTrader Konten besprochen, nämlich die Art der Orderausführung. Abgesehen von diesem Unterschied, unterscheidet sich das AxiTrader Standardkonto nicht vom MT4 Pro-Konto. Es gibt eine Reihe von Gemeinsamkeiten. Das bringt für beide Konteninhaber enorme Vorteile mit sich. Diejenigen, die AxiTrader Market Maker nutzen, profitieren vom hervorragenden Service, der normalerweise nur ECN Kunden zugesprochen wird. Und ECN Händler haben den Vorteil der geringen Mindestvoraussetzungen für den Handel. Im Folgenden gehen wir etwas näher auf die Gemeinsamkeiten ein.

    Die AxiTrader Mindesteinzahlung beträgt bei beiden Konten 0 Euro. Der Broker selbst empfiehlt jedoch eine Mindesteinlage von 200 Euro. Beim ECN Konto sollte die Einzahlung sicherlich noch etwas höher ausfallen, da die Relation von Handelsvolumen und Gebühren sonst in keinem vernünftigem Verhältnis stehen würden. Dennoch empfinden wir es als äußerst positiv, dass keine Mindesteinlagen vorausgesetzt werden. Vor allem im ECN Trading erwarten viele Anbieter im Forex Broker Vergleich in der Regel eine Mindesteinzahlung im 4-stelligen Bereich. Auch die Anzahl der zu handelnden Forexpaare ist bei beiden Konten identisch, nämlich über 80. Damit bietet AxiTrader zudem ein sehr umfangreiches Portfolio an Währungspaaren. Hinzu kommen noch weitere CFDs auf Basiswerte wie dem DAX, Öl, Gold etc.

    AxiTrader Market Maker

    Das Hauptaugenmerk von AxiTrader liegt auf dem Forex Handel.

    Die Mindesthandelsgröße beträgt beim Standard-Konto sowie beim AxiTrader ECN Konto 0,01 Lot, was absolut Einsteigerfreundlich ist. Zumal, wenn man bedenkt, dass der maximale Hebel zunächst 1:100 beträgt und auf Nachfrage sogar auf 1:400 erhöht werden kann. Die Preisstellung erfolgt bis auf 5 Nachkommastellen, das bedeutet im 0,x Pip-Bereich. Automatisierte Handelssysteme können ebenfalls zum Einsatz gebracht werden. Dabei können sich Trader auch eines AxiTrader Free VPS Angebots bedienen. Die Basiswährung wird für die meisten Trader hierzulande Euro sein. Doch daneben stehen noch USD, GBP, CHF sowie PLN zur Verfügung.

    AxiTrader Regulierung und Sicherheit

    Neben den allgemeinen Konditionen des Broker schauen wir uns auch immer ganz genau die Regulierung an. Dazu gehört auch die Sicherheit, die das Geld der Kunden genießt. Wie eingangs erwähnt, hat AxiTrader seinen Hauptsitz in Australien. Daher sind die dortigen Behörden für die Regulierung zuständig. Deutsche Kunden eröffnen jedoch bei der Niederlassung in Großbritannien ein Forex Konto. Das ist auch rechtlichen Gründen so erforderlich. AxiTrader UK wird dementsprechend von der britischen FCA beaufsichtigt. Da viele Online Broker ihren Sitz in Großbritannien haben, gilt die FCA als äußerst erfahren auf diesem Gebiet. Hier einige Punkte, die für den Broker sprechen:

    • Segregierte Konten: Kundengelder werden getrennt vom Unternehmensvermögen verwahrt. Der Broker hat keinen direkten Zugriff auf die Gelder. Sollte es zu einer Insolvenz kommen, so fließen die Gelder nicht in die Insolvenzmasse.
    • MiFID II Anforderungen: Neben den o.g. Punkten kommt AxiTrader auch allen anderen rechtlichen Anforderungen in Bezug auf die Europäischen Richtlinien für Finanzinstitute nach.
    • Compliance Bestimmungen: Auch hier können wir bestätigen, dass AxiTrader seriös arbeitet und allen gesetzlichen Bestimmungen zur Verhinderung von Geldwäsche, Terrorismusfinzanzierung usw. nachkommt.
    • Einlagensicherung: Je Kunde besteht eine Einlagensicherung in Höhe von 50.000 GBP.
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Häufige Fragen zu den AxiTrader Konten

    Welche Kontenmodelle bietet AxiTrader?

    AxiTrader bietet zwei Kontenmodelle: Das Market Maker Modell (Standardkonto) und den ECN Handel (MT4 Pro-Konto). Die Art der Orderausführung ist auch der einzige Unterschied zwischen den beiden Konten, abgesehen von den damit verbundenen Gebühren im Forex Trading. Ansonsten sind die Angebote und Konditionen identisch. Wer zu Beginn ein Standardkonto eröffnet, kann später auch ein Upgrade auf das MT4 Pro-Konto ausführen.

    Was ist besser: Market Maker oder ECN?

    Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, da die Antwort sehr von den individuellen Umständen des Traders abhängt. ECN Handel bietet direkten Zugang zu einem Liquiditätspool. Im Gegenzug wird jedoch eine Kommission von derzeit 6,50 Euro je Lot fällig. Wer nur mit geringem Handelsvolumen agiert, wird wahrscheinlich mit dem AxiTrader Market Maker Konto besser kommen. Zwar sind die Spreads hier höher, dafür fällt aber keine Kommission an. Wer jedoch hohe Handelsvolumina tradet oder besonders Wert auf niedrige Spreads legt, wird mit dem ECN Konto gut beraten sein.

    AxiTrader Regulierung

    Der Broker besitzt eine Lizenz der britischen FCA.

    Was kostet mich das ECN Konto?

    Eine AxiTrader Kontoführungsgebühr ist bei beiden Konten nicht vorhanden, was jedoch im Vergleich mit anderen Brokern nichts besonderes ist. Im ECN Trading fällt eine Kommission von 6,50 Euro (bzw. 7,00 Dollar) je Standard-Lot an. Hinzu kommt natürlich noch der Spread und ggf. Zinskosten beim Halten einer Position über Nacht.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Wie umfangreich ist der AxiTrader Liquiditätspool?

    Auch innerhalb der ECN Broker gibt es Qualitätsunterschiede. Die Qualität des ECN Handels ist nur so gut, wie die Qualität des Netzwerkes, dem der Broker bzw. Trader angeschlossen ist. Besteht dieses nur aus einigen wenigen oder sogar nur einem Teilnehmer, so ist natürlich auch die Konkurrenz um die besten Preise innerhalb des Netzwerkes äußerst beschränkt. Nach eigenen Angaben besteht der Liquiditätspool von AxiTrader aus 14 internationalen und führenden Banken. Da AxiTrader auch einer der größten Forex Broker Australiens ist, gehen wir davon aus, dass das Netzwerk tatsächlich über eine sehr hohe Liquidität und damit Qualität verfügt. Deutlich wird das auch an den hervorragenden Spreads die wir im AxiTrader Testbericht genau unter die Lupe genommen haben. Im Live Test betrugen die Spreads zwischen 0,1 und 0,2 Pips bei den Majors.

    Gibt es auch ein STP Konto bei AxiTrader?

    STP (Straight Trough Processing) bedeutet, dass der Trader nicht direkt dem Netzwerk des Broker angeschlossen ist, sonder der Anbieter die Order des Kunden „nur“ weitergibt. Damit ähnelt der STP Handel dem ECN Handel sehr, obwohl es auch einige Unterschiede gibt. Da AxiTrader auf seiner Homepage keinen STP Handel erwähnt, gehen wir davon aus, dass es keinen AxiTrader STP Handel gibt. Zwar gibt es Broker, die sowohl STP als auch ECN anbieten. Doch unserer Meinung nach, macht es Sinn, sich vor allem auf eines zu konzentrieren.

    Kann ich das Market Maker und ECN Konto vorher testen?

    Ja, das ist über das kostenlose AxiTrader Demokonto möglich. Die Laufzeit für Interessenten beträgt dabei 30 Tage. Allen Nutzern wird ein virtuelles Guthaben von 50.000 Dollar zur Verfügung gestellt. Anleger können damit sowohl das Market Maker als auch das ECN Konto unter realen Bedingungen testen. Sollte der Zeitraum von 30 Tagen nicht ausreichen, so können sich Kunden an den Support wenden und um eine Verlängerung bitten. In der Regel werden die Mitarbeiter der Bitte des Nutzers nachkommen. Anlegern, die ein AxiTrader Konto eröffnet haben, steht das Demokonto dauerhaft zur Verfügung.

    AxiTrader Demokonto

    Um das Angebot des Brokers zu testen, steht das kostenlose Demokonto für 30 Tage zur Verfügung.

    Weitere Ratgeber zum Thema:

    Fazit: Top Handelsqualität bei AxiTrader

    Wie im Forex Handel üblich, bietet auch AxiTrader zwei Kontenmodelle: Einmal die Ausführung als Market Maker (Standardkonto) und zum anderen das AxiTrader ECN Konto (MT4 Pro-Konto). Egal für welches Konto sich Anleger entscheiden, unsere AxiTrader Erfahrungen zeigen, dass sie eine hervorragende Handelsqualität erhalten. Im Standardkonto sind die Spreads etwas höher und vom Broker festgelegt, dafür fallen aber keine Kommissionen an. Beim MT4 Pro-Konto werden je Lot 6,50 Euro Kommissionen fällig. Im Gegenzug sind die Spreads deutlich geringer, teilweise sogar 0 Pips. Der ECN Handel ist also vor allem für diejenigen empfehlenswert, die höhere Handelsvolumina traden.

    Auch das Handelsangebot an Basiswerten ist top. Zur Zeit stehen über 80 Forexpaare für das Online Trading zur Verfügung, was mit Sicherheit fast alle Wünsche abdecken sollte. Hinzu kommen noch CFDs auf den DAX, S&P500, Gold etc. Eine AxiTrader Mindesteinzahlung gibt es nicht, obwohl der Broker selbst eine Mindesteinlage von 200 Dollar empfiehlt. Wer das Angebot zunächst unverbindlich testen will, kann ein kostenloses Demokonto mit 30 Tagen Laufzeit beantragen. Nach dem Ende der Laufzeit endet das Demokonto automatisch. Auch in puncto Sicherheit und Regulierung können wir AxiTrader Seriosität bestätigen. Der Forex Broker eignet sich ausgezeichnet für Anfänger und Fortgeschrittene.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1