FXCM Erfahrungen: Champions League bei Marktmodell und Auto Trading
anbieterbox_FXCM

FXCM ist ein US-Broker mit britischer Tochtergesellschaft in London. Der Basiswertekatalog umfasst ca. 40 Währungspaare und 20 CFDs. Im FX Handel kommt ein STP Marktmodell ohne Markups und mit sehr großem Liquiditätspool zur Anwendung. Die Kommissionen fallen relativ günstig aus. Kunden können zwischen mehreren Plattformen wählen, darunter MT4 und NinjaTrader. Auch für den automatisierten Handel stehen mehrere Optionen zur Auswahl. Die Kontoeröffnung ist ab 2.000 Euro Mindesteinlage möglich.

Vor- und Nachteile für die FXCM Bewertung

  • STP Trading ohne Markups
  • Britische Regulierung
  • 6 EUR Kommission in FX Majors (round turn)
  • Mehrere Handelsplattformen zur Auswahl

  • 2.000 EUR Mindesteinlage
  • Nur 20 CFDs

WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

Inhaltsverzeichnis

    Broker im Test: Unsere FXCM Erfahrungen

    1. Konditionen im Handel: STP Trading mit niedrigen Gesamtkosten 1,0

    • Kommissionen FX Majors: 3 EUR half turn pro Lot
    • STP Spread EUR/USD: 0,50 Pips
    • Broker Spread DAX: 1-2 Punkte

    Icon_GeldscheineDem FX Handel über FXCM liegt ein STP Marktmodell zugrunde. Gehandelt wird zu den tatsächlichen Spreads des Liquiditätspools. Der Broker generiert seinen Deckungsbeitrag bei solchen Marktmodellen ausschließlich über Kommissionen. Trader, die erstmals mit einem STP Broker wie FXCM Erfahrungen machen, seien daran erinnert, dass STP prinzipiell auch mit Markups auf die Spreads möglich ist. Kommissionsmodelle sind im Hinblick auf Transparenz und Neutralität aber vorzuziehen.

    fxcm erfahrungen

    Trading mit Mini Account bei FXCM

    Die Kommissionen sind zweistufig und ausschließlich in Abhängigkeit vom gehandelten Währungspaar gestaffelt. Währungspaare der Kategorie I können für 6 Euro (round turn) pro Standardlot gehandelt werden. In diese Kategorie fallen die FX-Paare EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY, USD/CHF, AUD/USD, EUR/JPY und GBP/JPY. Für alle anderen Währungspaare gilt eine Kommission in Höhe von 8 Euro pro Standardlot.

    Zusätzlich zu den Kommissionen fallen die Spreads des Bankenpools an. Diese sind variabel und werden durch den Broker für die EUR/USD und USD/JPY z. B. mit 0,50 Pips angegeben. Auch die Spreads auf STP Marktplätzen hängen von der jeweiligen Marktliquidität und der allgemeinen Marktsituation ab. Ein Spread von 0,50 Pips im EUR/USD entspricht pro Standardlot Kosten in Höhe von 10 USD.

    Note: 1,0

    2. Angebot an Basiswerten bzw. Handelsplätzen: 40 FX-Paare und 20 CFDs

    Icon_Blatt_mit_SiegelKunden aus Deutschland können über das Kontomodell „Standard“ 40 FX-Währungspaare und 20 CFDs handeln. Der Basiswertekatalog fällt damit kleiner aus als bei vielen Konkurrenten, was je nach verfolgter Strategie als Maluspunkt im FXCM Testbericht bewertet werden kann.

    Neben den wichtigsten FX-Paaren sind 13 Indizes, Gold, Silber, Kupfer, Öl, Gas und Anleihen im Mantel von CFDs handelbar. Im Handel mit CFDs kommen andere Markt- und Vergütungsmodelle zum Einsatz als im FX Handel. CFDs werden kommissionsfrei gehandelt. FXCM erweitert den Markt Spread dafür um einen Broker Spread. Dieser wird im DAX-CFD z. B. auf 1-2 Punkte taxiert. Die Kontraktgrößen fallen bei vielen CFDs recht klein aus, was Tradern mit kleinen und mittleren Konten entgegenkommt. Im DAX30 gilt z. B. ein Punktwert von 0,10 Euro anstelle von 25 Euro im FDAX der Eurex.

     FXCM-Basiswerte-Werbung

    Basiswerte bei FXCM

    Ein gewichtiger Pluspunkt im FXCM Test ist der transparente Umgang des Brokers mit der Zusammensetzung des Liquiditätspools. Viele Konkurrenten hüllen sich in diesem Punkt gerne in Schweigen – wohlwissend, dass ein Pool mit nur sehr wenigen Banken und/oder einer nicht hinreichend kompetitiven Struktur die Vorteile von STP gegenüber Market Making in weiten Teilen neutralisiert.

    FXCM-Liquidity-Provider

    Liquiditätsprovider von FXCM

    Der Broker kommuniziert offen, welche Banken als Liquiditätsprovider verpflichtet wurden: Bank of America, Barclays, BNP Paribas, Nomura, Citadel, Citi, UBS, Morgan Stanley, Effex Capital, Goldman Sachs, RBS, RBC, Credit Suisse, Commerzbank, Deutsche Bank, Societe Generale.

    Note: 2,0

    3. Orderfunktionen der Handelsplattform: Die wichtigsten Ordertypen sind verfügbar

    Icon_TradingtypWelche Ordertypen verfügbar sind, richtet sich nach der gewählten Handelsplattform. In diesem FXCM Testbericht wird von der hauseigenen Plattform Trading Station ausgegangen. Zur Wahl stehen hier einfaches Market Orders (Ausführung zum nächstbesten Kurs), Close Orders (sofortige Schließung aller offenen Positionen mit einem Klick), Stop Buy, Stop Sell, Stop Buy Limit, Stop Sell Limit, OCO, Stop Loss und Trailing Stop. Stops und Limits können in Gestalt eines konkreten Kursniveaus ebenso platziert werden wie als in Pip gemessener Abstand. Handeln direkt aus dem Chart ist ebenso möglich wie One-Click-Trading. Ein Orderticket der Plattform des Brokers ist unten abgebildet.

    FXCM-Orderticket-TS

    Orderticket von FXCM (Trading Station)

    Der Katalog der verfügbaren Ordertypen ist ein häufig unterschätztes Merkmal beim Vergleich von Brokern. Viele Handelssignale lassen sich nur mit bestimmten Ordertypen mit hinreichender Präzision umsetzen. Das gilt z. B. für Signale infolge von charttechnischen Ausbrüchen: Diese können mit einer Stop Limit Order gehandelt werden, die einen rechtzeitigen Einstieg und den Ausschluss zu hoher Einstiegskurse gewährleistet.

    Note: 2,5

    WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

    4. Analysefunktionen der Handelsplattform: Viele Möglichkeiten

    Icon_LupeDer Handel bei FXCM ist über drei (auf den eigenständigen Handel ausgerichtete) Plattformen möglich: Neben MT4 und der hauseigenen Plattform Trading Station steht NinjaTrader zur Auswahl. Die Entscheidung für eine bestimmte Plattform fällt im Rahmen der Kontoeröffnung.

    FXCM-Trading-Station-Chart

    Chart in der Trading Station (webbasiert) von FXCM

    Mit der Trading Station – als Client-Version, webbasiert und mobil verfügbar – sind professionelle Chartanalysen möglich. Trendlinien und Fibonacci Retracements stehen ebenso zur Verfügung wie die Überlagerung zweier Charts. Nutzer können diverse technische Indikatoren einsetzen. „Exklusiv“ wird der Real Volume Indikator angeboten, der Nutzern ein Einblick in das Handelsvolumen auf den Plattformen von FXCM ermöglicht.

    Die Möglichkeiten von MT4 im Bereich Charting und Analyse sind von anderen Brokern bekannt: Neben nahezu allen gängigen Indikatoren gehören auch Zeichenwerkzeuge zum Repertoire. NinjaTrader bietet u.a. einen Market Analyzer (eine Art Echtzeit-Kursblatt) und Market Replay (eine Videoaufzeichnung des Marktverlaufs).

    Dass alle drei Plattformen auch im Rahmen eines Demokontos getestet werden können, ist insbesondere für Einsteiger und Experimentierfreudige ein positiver Aspekt für die FXCM Bewertung. Demokonten können ohne persönlichen Kontakt zum Kundenservice eröffnet werden und sind mit 50.000 USD virtuellem Kapital ausgestattet.

    Note: 2,0

    5. Regulierung, Einlagensicherung und Risikobegrenzung: UK-Broker mit partiellem Air Bag

    Icon_RechtFXCM unterhält in Berlin eine deutsche Zweigniederlassung. Die Aufsicht der Bafin über diese ist für den Ablauf des Handels aber kaum relevant. Maßgeblich ist stattdessen die britische FCA, die die Geschäftstätigkeit der FXCM UK Limited beaufsichtigt. Da der Finanzplatz London zu den größten der Welt zählt und (durch die Standorte der Server) einen konkreten physischen Vorteil einräumt, ist der Sitz der britischen Tochtergesellschaft ein Pluspunkt im FXCM Test.

    Einzahlungen (per Überweisung) erfolgen zugunsten von Konten bei Bank of America und Barclays. Die Kundengelder werden dort auf segregierten Einzelkonten verwahrt, wie es u.a. die EU-Finanzmarktrichtlinie MiFID vorschreibt. Zusätzlich gelten die Bestimmungen für Haftungszusagen der britischen Einlagensicherungseinrichtung FSCS.

    Spätestens seit dem „Franken-Schock“ im Januar 2015 gilt: Nicht nur Einsteiger, die erstmals mit einem FX Broker wie FXCM Erfahrungen machen und mit den Abläufen noch nicht vollends vertraut sind, sollten einen Blick auf die Nachschusspolitik ihres Brokers werfen. Kommt es zu Kurslücken oder anderen extremen Kursbewegungen, stellt ein Stop Loss allein die rechtzeitige Glattstellung von Positionen nicht sicher: Im schlimmsten Fall erreichen die Verluste ein Vielfaches des ursprünglichen Kontoguthabens.

    Einen gänzlichen, rechtsverbindlichen Ausschluss von Nachschusspflichten sehen die Vertragsbedingungen von FXCM nicht vor. Der Broker verzichtet jedoch auf Forderungen aus negativen Kontoständen. Dieser Ausschluss beschränkt sich jedoch auf die ersten 50.000 Euro.

    Note: 2,0

    6. Automatisierter Handel: MT4, NinjaTrader, Mirror Trader und mehr

    Icon_UhrFXCM bietet mehrere Optionen für den automatisierten Handel. Mit der Handelsplattform wählen Kunden auch die Optionen in diesem Bereich. Zur Auswahl stehen MT4, NinjaTrader, Mirror Trader und (als Social Trading Plattform) United Signals. Zudem besteht die Möglichkeit zum Import von Handelssignalen über eine API und zur Inanspruchnahme eines (kostenpflichtigen) Programmierservices.

    Die Möglichkeiten von MT4 sind aufgrund der weiten Verbreitung der Plattform hinlänglich bekannt: Nutzer können auf Basis der Programmiersprache MQL4 eigene Indikatoren und Handelssysteme programmieren und Backtests durchführen. Auch der Import von Skripten ist unkompliziert möglich.

    NinjaTrader verfügt über einen Strategy Builder, mit dem Strategien ohne Programmierkenntnisse entwickelt werden können. Die Basis bildet ein „Wenn/Dann“-Verfahren. So kann im „Condition Builder“ z. B. festgelegt werden, dass eine Aktion durchgeführt werden soll, wenn der Schlusskurs eines bestimmten Marktes den 20-Perioden-EMA übersteigt.

    Die Aktion kann dann wahlweise in einer optischen oder akustischen Information oder der Eröffnung einer Long- oder Shortposition bestehen, die zugleich mit Stop Loss usw. ausgestattet werden kann Programmierer können Strategien außerdem mit der auf C# basierenden Programmiersprache NinjaScript entwickeln.

    FXCM-Mirror-Trader

    Mirror Trader bei FXCM

    Im Gegensatz dazu handelt es sich bei Mirror Trader und United Signals um Social Trading-Lösungen: Hier werden die Strategien anderer Trader automatisiert und bei Positionsgröße und Risiko angepasst auf dem eigenen Handelskonto umgesetzt.

    Note: 1,0

    7. Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung: Drei Kontomodelle zur Auswahl

    Icon_Blatt_mit_StiftInteressenten können ab 50 Euro Mindesteinzahlung Erfahrungen mit FXCM machen: So viel verlangt der Broker für das Kontomodell „Mini“. Hier sind insgesamt 38 Basiswerte über ein Market Maker-Modell ohne Kommissionen handelbar. Zur Auswahl stehen die Handelsplattformen Trading Station und MetaTrader4.

    FXCM-Kontoeröffnung-Formular

    Kontoeröffnungsformular bei FXCM

    Für ein vollwertige „Standard“-Handelskonto ist eine Mindesteinzahlung von 2.000 Euro erforderlich. Gehandelt wird dann über das STP-Marktmodell mit Kommissionen. Handelbar sind 60 Basiswerte, neben Trading Station und MT4 können auch NinjaTrader, United Signals und Mirror Trader als Plattformen gewählt werden.

    Ab einem monatlichen Handelsvolumen von 50 Mio. Euro kann das Kontomodell „Active Trader“ eröffnet werden. Neben geringeren Handelskosten stehen Kontoinhabern hier diverse Zusatzleistungen zur Verfügung, darunter kostenlose VPS, ein Programmierservice und eine FIX API Anbindung. Der Programmierservice wird Inhabern des Kontomodells mit 2 % Rabatt angeboten. Inhaber des Standard-Kontos erhalten ein Guthaben in Höhe von 100 Euro.

    Note: 2,5

    WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

    8. Der Broker im Wettbewerb: Einer der größten Broker der Welt

    Icon_SiegertreppchenDie eigene Marktposition von Brokern ist ein wichtiges Puzzleteil für die Gesamtbewertung: Nur Broker mit Zugriff auf eine gewisse „kritische Masse“ können ihren Kunden den Zugang zu den liquiditätsstärksten Handelsplätzen der Welt ermöglichen, die Handelskosten niedrig ansetzen und zugleich selbst Erträge erzielen.

    Aus dieser Perspektive kann ein Blick in den Geschäftsbericht des Brokers als Pluspunkt für die FXCM Bewertung interpretiert werden: Im Januar 2016 wurden 172.000 aktive Retail Konten geführt. Im selben Monat wurde mit Privatkunden ein Handelsvolumen von 331 Mrd. US-Dollar generiert. Weitere 36 Mrd. US-Dollar wurden mit institutionellen Kunden umgesetzt. Im ersten Quartal 2013 wurde ein adjustiertes EBITDA in Höhe von ca. 10,3 Mio. US-Dollar ausgewiesen.

    FXCM ist im Kern ein US-Unternehmen und als FXCM an der NYSE notiert. Der Broker unterhält weltweit Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen. Eine Zweigniederlassung findet sich z. B. in Berlin: Der Betrieb dient Vertrieb und Kundenbetreuung. Der Handel (und damit der entscheidende Teil des Regulierungsumfeldes) entfallen jedoch auf die britische Tochtergesellschaft mit Sitz in London.

    Note: 1,0

    9. Zusatzleistungen und Neukundenangebote: Webinare, Seminare und Plattform-Schulungen

    Icon_PluszeichenDas Angebot im Bereich Wissensvermittlung umfasst Webinare, Seminare in Berlin und diverse Online-Schulungen. Während letztere primär den Umgang mit den Handelsplattformen vermitteln, thematisieren die Webinare Themen aus verschiedenen Gebieten des aktiven Tradings und insbesondere der Technischen Analyse. Die (kostenfreien) Seminare in Berlin fokussieren überwiegend eine allgemeine Einführung in den FX und CFD Handel. Wie bei allen Präsenzseminaren müssen Teilnehmer auch bei den Veranstaltungen von FXCM einen verkaufsfördernden Charakter einkalkulieren.Viele Broker unterhalten Freundschaftswerbungsprogramme, bei denen Bestandskunden Freunde und Bekannte von der Kontoeröffnung überzeugen und dafür eine Prämie erhalten können. Nach diesem Muster ist auch das Freundschaftswerbungsprogramm von FXCM konzipiert. Um als werbende Person am Programm teilnehmen zu können, müssen Bedingungen im Hinblick auf die Bestandsdauer der Kontoführung und den Handelsumsatz erfüllt sein. Wer Dritte – zum Beispiel mit einem authentischen FXCM Erfahrungsbericht – erfolgreich wirbt, erhält bis zu 200 Dollar als Gutschrift. Die geworbene Person erhält dieselbe Gutschrift.

    Klassische Neukundenangebote mit Bonusgutschriften auf die Ersteinzahlung gehören prinzipiell zum Repertoire der Marketingabteilung, sind aber nicht durchgängig und nicht für alle Kontomodelle erhältlich. Das ist jedoch nur für ausgewiesene „Schnäppchenjäger“ ein negativer Aspekt in der FXCM Bewertung – Boni sind entweder der Höhe nach kaum relevant oder an so harte Bedingungen geknüpft, dass sich die Investition aus Sicht des Brokers rasch amortisiert.

    Note: 2,0

    Weitere Ratgeber zum Thema:

    10. Kundenservice und Internetauftritt: Direkter Draht nach New York

    Icon_TelefonDer Kundenservice des Brokers ist per E-Mail, Live Chat und Telefon zu erreichen. Es gibt eine Telefonnummer für die allgemeine Kundenbetreuung und eine Nummer für den Handelsraum. Der telefonische Kontakt zum Handelsraum wird durch den Broker unter anderem für den Fall einer unterbrochenen Internetverbindung empfohlen. Kunden rufen direkt in New York an und müssen das Gespräch in Englisch führen. Der Broker hat den typischen Ablauf einer Orderaufgabe via Telefon als Gesprächsprotokoll skizziert. Das Gesprächsprotokoll ist in der Abbildung unten zu sehen:

    FXCM-Dealing-Desk-Verhaltensregeln

    Skizzierter Ablauf eines Gesprächs mit dem DealingDesk

    Die gewöhnliche Kundenbetreuung ist unter einer Berliner Rufnummer erreichbar und durchgängig deutschsprachig. Das gilt auch für den Live Chat und die Kontaktaufnahme per E-Mail. Für diesen Test wurde eine Anfrage per E-Mail an den Broker gerichtet, die innerhalb von 90 Minuten korrekt beantwortet wurde.

    Der Internetauftritt zeigt Licht und Schatten. Positiv: Es finden sich viele Detailinformationen zum Handel allgemein und zum Ablauf einer Transaktion über die Handelsplattform von FX im speziellen. Negativ: Die Menüführung könnte übersichtlicher sein und insbesondere schneller erkennen lassen, wo sich welche Informationen befinden. Die Übersetzung vom Englischen ins Deutsche ist von einzelnen Ausnahmen abgesehen sehr gut gelungen.

    Note: 2,0

    Fazit und abschließende FXCM Bewertung

    Fazit im FXCM Erfahrungsbericht: Der Broker überzeugt bei Marktmodell, Konditionen im Handel, Regulierungsumfeld, Handelsplattform(en) und Ausbildungsangebot und zählt deshalb zu den besten Adressen der Branche. Ausbaufähig erscheint lediglich der Basiswertekatalog. Ansonsten sind die Angebote im Bereich Ausbildung und Service durchweg gelungen. Die Mindesteinzahlung in Höhe von 2.000 Euro (kleinere Konten sind nicht mit STP Trading verfügbar) sollte für den Großteil der Zielgruppe zu bewältigen sein. Wer FX Handel ohne Interessenkonflikte bei einem angelsächsischen Broker über eine professionelle Handelsplattform sucht, muss mit FXCM Erfahrungen machen.

    Unsere FXCM Erfahrungen als Testnote: 1,9

    WEITER ZU FXCM: www.fxcm.com

    Summary
    Reviewed Item
    FXCM
    Author Rating
    51star1star1star1star1star