Libertex Erfahrungen 2018: Demokonto & große Auswahl an Handelsplattformen

Jetzt zu Libertex

Der Broker Libertex ist seit rund 20 Jahren im Handelssegment aktiv und bietet eine solide Auswahl an Produkten für den Handel mit Forex und CFDs. Durch seinen Hauptsitz auf Zypern erfolgt die Regulierung durch die CySEC. Interessant ist die Auswahl an Handelsgütern, denn Libertex gehört zu den Anbietern, die Kryptowährungen in ihr Sortiment mit aufgenommen haben und den Handel mit der Online-Währung möglich machen. Dadurch ist der Broker gerade auch für erfahrene Trader, die mit Bitcoins und Litecoins handeln möchten, eine optimale Anlaufstelle.

Vor- und Nachteile bei Libertex

  • Multiplikatoren von unterschiedlicher Höhe
  • Regulierung durch die CySEC
  • 150 Handelsgüter
  • Demokonto mit 50.000 Dollar
  • Fünf verschiedene Handelsplattformen
  • 10 Dollar Mindesteinzahlung

  • Wenige Informationen auf der Webseite
  • Support nur auf Englisch

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu LIBERTEX: www.libertex.com

    Broker im Test: Unser Eindruck von Libertex

    1. Die Handelskonditionen: Informationen eher übersichtlich gehalten

    Icon_GeldscheineDie Handelskonditionen von Libertex sind ein wichtiger Faktor bei der Bewertung durch einen objektiven Test. Für den Trader ist es durchaus interessant zu wissen, welche Kosten beim Handel auf ihn zukommen können. In diesem Bereich fehlt bei Libertex ein wenig die Transparenz, denn auf den ersten Blick ist nicht erkennbar, welche Gebühren Trader für die Positionen aufbringen müssen. Tatsächlich hängt die Höhe auch stark davon ab, welche Zusätze für die Positionen gewählt werden. So können auf der Webseite schnell und einfach Listen zu den Handelsgütern eingesehen werden. In diesen Listen ist erkennbar, wie der aktuelle Wert der Güter ist. Zusätzlich dazu gibt es Hinweise zu den Multiplikatoren. Diese machen es möglich, dass der eigene Handelseinsatz erhöht werden kann, auch wenn das Kapital gar nicht zur Verfügung steht. Dies wird bei anderen Brokern als Hebel geführt. Der Vorteil dabei ist natürlich, dass Trader die Möglichkeit haben, auch mit einem geringeren Kapital mit höheren Werten zu arbeiten. Dies birgt jedoch starke Risiken. So steigt die Höhe der möglichen Verluste mit dem Multiplikator an.

    Ein weiterer Faktor bei den Konditionen sind die Sicherheiten, die der Trader in Anspruch nehmen kann. So ist es möglich, einen Stop Loss oder ein Take Profit zu setzen. Der Stop Loss soll verhindern, dass zu hohe Verluste gemacht werden. Auch beim Take Profit kann eine Position frühzeitig geschlossen werden. Der Einsatz dieser Sicherheiten ist empfehlenswert. Allerdings bringt er auch Kosten mit sich. Diese fallen zusätzlich zu den regulären Gebühren an.

    Wer mehr über die Handelskonditionen bei Libertex erfahren möchte, der sollte sich am besten direkt bei dem Broker anmelden. Die Anmeldung ist kostenfrei. Es müssen zu Beginn auch keine detaillierten Angaben zu dem Trader gemacht werden. Die Anmeldung ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

    Note: 2,5

    2. Handelsangebot: Großes Handelsangebot mit Kryptowährungen

    Icon_Blatt_mit_SiegelAls sehr gut haben wir das Handelsangebot bei Libertex empfunden. Der Broker bietet eine Auswahl an rund 150 Handelsgütern, aus denen gewählt werden kann. Möglich ist der Handel mit Forex und CFDs. Bei beiden Lösungen handelt es sich um stark spekulative Varianten der Online-Investition. Der Klassiker sind dabei natürlich die Währungen. An dieser Stelle ist uns aufgefallen, dass bei Libertex sogar der Handel mit Kryptowährungen möglich ist. Das heißt, die Online-Währung kann ebenfalls eingesetzt werden, um hohe Gewinne zu machen. Auch wenn gerade die Bitcoins in den letzten Jahren stark auf dem Vormarsch sind, lassen sie sich für den Handel nur selten finden. Damit hat Libertex ein sehr gutes Alleinstellungsmerkmal, auf das zurückgegriffen werden kann.

    Wer anderweitig investieren möchte, der kann auch auf Aktien oder Indizes setzen. Beliebt ist zudem die Investition in Öl oder in Metall. Abgerundet wird das Angebot durch die Möglichkeit, im Bereich der Landwirtschaft aktiv zu werden. Auch dies ist nicht bei jedem Broker üblich. Durch die große Auswahl an Varianten ist Libertex daher besonders interessant für fortgeschrittene Trader, die bei ihrer Strategie gerne auf verschiedene Handelsangebote zurückgreifen.

    Note: 1,0

    Trading beim Broker Libertex

    Trading beim Broker Libertex

    3. Demokonto und Ausbildung: Hervorragende Ausbildungsplattform

    Icon_TradingtypBei der Aus- und Weiterbildung nimmt Libertex die Trader an die Hand und lässt sie, wie auch andere Broker aus unserem Forex Vergleich, nicht allein. Natürlich ist grundsätzlich jeder Trader selbst dafür verantwortlich, dass er sich mit den Begrifflichkeiten auskennt und einschätzen kann, wie der Markt funktioniert. Allerdings ist es besonders hilfreich, in diesem Punkt auf die Unterstützung eines Brokers setzen zu können. Akademien auf der Webseite sind keine Seltenheit, sie werden sogar recht häufig zur Verfügung gestellt. Auch Libertex bildet an dieser Stelle keine Ausnahme. Tatsächlich hat der Broker eine Auswahl an hochwertigen Video-Tutorials entwickelt, von der Einsteiger und auch Fortgeschrittene profitieren können.

    Die Video-Tutorials beginnen komplett beim Einstieg und erklären die Handlungsweise bei Forex und CFDs. Sie gehen aber auch deutlich tiefer. So ist es möglich, mit Hilfe der Videos mehr über verschiedene Techniken und Strategien zu erlernen und ein Gefühl für das Risikomanagement zu bekommen. Das einzige Problem, dass sich hier zeigt, liegt in der Sprache. Die Tutorials sind alle auf Englisch gehalten. Für Trader, die gar kein Englisch sprechen oder verstehen, ist die Weiterbildung damit nicht von Interesse.

    Allerdings bietet der Broker auch ein Glossar, in dem die häufigsten Begriffe rund um das Trading vermerkt werden. Abgerundet wird die Akademie durch den FAQ-Bereich. Besonders häufig Fragen sind hier zusammengefasst und mit kompakten Antworten versehen.

    Das Demokonto bei Libertex konnte ganz besonders überzeugen. Es kann direkt und ohne Mindesteinzahlung in Anspruch genommen werden. Tatsächlich ist das nicht selbstverständlich. Viele Broker stellen zwar auch ein Demokonto zur Verfügung. Allerdings kann dieses häufig erst dann genutzt werden, wenn die Anmeldung komplett durchgeführt und die erste Einzahlung getätigt wurde. Damit möchten die Broker verhindern, dass Trader nur das Demokonto nutzen. Bei Libertex ist dies nicht der Fall. Der Broker bietet Tradern die Möglichkeit, ganz in Ruhe die Plattform zu testen. Das Demokonto hat keine zeitliche Begrenzung. Es kann so lange genutzt werden, bis das Guthaben aufgebraucht ist. Das Guthaben hat eine Höhe von 50.000 Dollar. Wer sich über die Web-Variante einloggt, der kann hier auf 45.000 Dollar zugreifen. Trader, die gerne die mobile Variante testen möchten, erhalten dafür ein Guthaben von 5.000 Dollar.

    Note: 1,5

    Weiter zu LIBERTEX: www.libertex.com

    4. Handelsplattform: Fünf verschiedene Varianten zur Auswahl

    Icon_LupeEine schnelle Übersicht über die offenen und geschlossenen Positionen, ein Blick auf die aktuelle Marktlage – die Handelsplattform ist die wichtigste Grundlage für den Handel selbst und daher sollten Trader sich für ein Modell entscheiden, das ihnen auch wirklich zusagt und zu ihren Vorstellungen passt. Viele Broker stellen dafür gleich mehrere Plattformen zur Verfügung, denn jeder Trader hat andere Vorstellungen von der optimalen Plattform. Auch bei Libertex können Kunden aus verschiedenen Plattformen wählen. Allerdings dauert es einen Moment, bis man sich einen Überblick über das Angebot verschafft hat. Dies hängt damit zusammen, dass die Angebote an Handelsplattformen nicht auf der Webseite zu finden sind. In verschiedenen Tests konnten wir bei den Brokern feststellen, dass die Handelsplattformen normalerweise sehr detailliert beschrieben werden. Dies ist bei Libertex nicht der Fall. Hier müssen Sie ein wenig suchen, um überhaupt erkennen zu können, welche Handelsplattformen zur Verfügung stehen. Dafür ist es notwendig, die General terms and conditions aufzurufen und sich hier einen Überblick zu verschaffen.

    Nutzer habend die Möglichkeit, zwischen den folgenden Varianten zu wählen:

    • Der MetaTrader 4 ist ein echter Klassiker, was die Handelsplattformen angeht. Die Oberfläche ist individuell einstellbar und es gibt verschiedene Charts, aus denen der Trader wählen kann. Gleichzeitig wird eine intuitive Bedienung geboten. Dadurch können auch Einsteiger schon sehr gut mit der Plattform arbeiten.
    • Der MetaTrader 5 ist die zweite Variante, die zur Verfügung steht. Es handelt sich eigentlich um die Erweiterung zum MT4, allerdings steht der MT5 heute meist schon für sich allein. Grund dafür ist, dass die Plattform zahlreiche Möglichkeiten für erfahrene Trader bietet und damit mehr als nur eine Erweiterung ist.
    • Libertex ist die brokereigene Plattform. Hier gibt es auch eine mobile Variante, die dafür sorgt, dass Trader problemlos von unterwegs auf dem Smartphone oder dem Tablet ihre Trades setzen können.
    • StartFx kann ebenfalls ausgewählt werden. Die Plattform ist bisher eher unbekannt.
    • Rumus ist schließlich die fünfte Variante. Auch hierbei handelt es sich um eine Plattform, die bisher noch nicht so bekannt in Deutschland ist.

    Bei der Auswahl der passenden Handelsplattform sollten Trader darauf schauen, welche Eigenschaften für sie besonders wichtig sind, um erfolgreich Forex und CFDs handeln zu können.

    Note: 1,0

    Bei Libertex ist auch der Handel unterwegs möglich

    Bei Libertex ist auch der Handel unterwegs möglich

    5. Mindesteinzahlung: Handel bereits ab 10 Dollar möglich

    Icon_RechtBei der Kontoeröffnung muss bei Libertex noch keine Mindesteinzahlung durchgeführt werden. Dies ist erst dann notwendig, wenn der Trader mit dem Echtgeld-Handel starten möchte. Die Höhe der Mindesteinzahlung beträgt bei Libertex lediglich 10 Dollar. Dies ist natürlich ganz besonders praktisch, vor allem für Einsteiger. Viele Einsteiger sind sich noch unsicher, welche Höhe das Kapital haben soll, mit dem sie bei dem Forex- und CFD-Handel einsteigen sollen. Auf der Basis der Möglichkeit, dass gerade zu Beginn Verluste eintreten, wird meist zu weniger Kapital gegriffen. Wenn jedoch der Broker einen hohen Betrag für die Mindesteinzahlung verlangt, kann dies das Vorhaben zum Schwanken bringen oder auch dafür sorgen, dass Einsteiger hier gar nicht mit dem Handel beginnen können. Libertex hält es hier mit einem geringen Betrag in Höhe von 10 Dollar. Dies ist auch für Einsteiger machbar. Allerdings kann mit 10 Dollar nur eine Position eröffnet werden. Die Mindesthandelssumme liegt nämlich ebenfalls bei diesem Betrag.

    Vielleicht sind Trader unsicher, warum bei Libertex immer die Rede von Dollar ist. Bei vielen Brokern kann die Währung, in der gehandelt werden soll, ausgewählt werden. Gängig sind Dollar, Euro und auch GBP. Bei Libertex wird allerdings nur in Dollar gehandelt. Zwar arbeitet der Broker international und die Trader haben auch die Möglichkeit, hier in allen Währungen einzuzahlen. Das Konto beim Broker wird jedoch in Dollar geführt und der eingezahlte Betrag dann angepasst.

    Note: 1,5

    6. Support: Guter Support in englischer Sprache

    Icon_UhrUnklarheiten beim Handel oder bei der Abrechnung sind keine Seltenheit, wenn man bei einem Broker Positionen eröffnet. Hier ist es wichtig, einen guten Ansprechpartner zu haben und kompetente Antworten zu erhalten. Der Support fließt in die Bewertung von einem Broker also mit ein. Wir haben in unserem Test geschaut, wie es bei Libertex mit der Kundenbetreuung aussieht. Dabei konnten wir feststellen, dass der Broker einen Live-Chat zur Verfügung stellt. Dies ist natürlich ganz besonders praktisch, denn immerhin können Trader auf diese Weise weiter handeln und nebenbei mit dem Support kommunizieren.

    Wir haben in unserem Test gemerkt, dass der Live-Chat nicht immer zu den Servicezeiten besetzt ist. Wenn wir einen Mitarbeiter erreichen konnten, war dieser jedoch besonders freundlich und kompetent. Der Support war allerdings nur auf Englisch vorhanden. Dies gilt auch für die telefonische Kundenbetreuung. Zudem können Trader eine Mail schreiben. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn es um Probleme bei der Zahlung geht. In diesem Fall ist es nicht verkehrt, alles schriftlich zu und sich darauf berufen zu können.

    Note: 1,5

    Weiter zu LIBERTEX: www.libertex.com

    7. Regulierung: Die CySEC reguliert den Broker

    Icon_Blatt_mit_StiftSicherheit wird für den Trader in erster Linie dadurch geboten, dass der Broker sich regelmäßig den Kontrollen von einer Finanzaufsichtsbehörde unterzieht. Dies bedeutet aber auch, dass eine Regulierung vorliegen muss. Diese kann Libertex vorweisen. Der Broker hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Dadurch ist die CySEC zuständig für die Regulierung. Die Finanzaufsichtsbehörde ist sehr bekannt im Bereich der Regulierung von Brokern. Bereits seit Jahren ist sie zuständig für die Unternehmen auf Zypern und das sind recht viele. Zypern ist einer der beliebtesten Unternehmenssitze für Broker, was durchaus auch mit den steuerlichen Punkten zusammenhängt.

    Für den Trader ist jedoch wichtig zu wissen, ob die Regulierung aktuell ist. Dies kann bei der CySEC eingesehen werden. Die Finanzaufsichtsbehörden sind dazu verpflichtet, regelmäßige Kontrollen durchzuführen. Bei diesen Kontrollen wird geprüft, ob der Broker noch immer die Vorgaben erfüllt und damit alle Voraussetzungen bedient sind. Sollte dies nicht der Fall sein, dann kann eine bestehende Regulierung auch durchaus beendet werden.

    Zu den wichtigsten Vorgaben gehört der Fakt, dass der Broker die Kundengelder immer getrennt vom betrieblichen Vermögen aufbewahren muss. So soll verhindert werden, dass Gläubiger bei einer Insolvenz Zugriff auf das Geld der Kunden bekommen und dieses für die Trader verloren geht. Libertex wird durch die CySEC reguliert und unterliegt damit auch den Vorgaben zur Aufbewahrung der Kundengelder.

    Note: 1,0

    8. Ein- und Auszahlung: Nur zwei Varianten für den Geldtransfer

    Icon_SiegertreppchenDas Geld bei einem Broker einzuzahlen, wird für einen Trader bald zu einer Aktion, die schon im Schlaf durchgeführt werden kann. Dafür muss sich der Trader aber auch sicher und gut aufgehoben fühlen. Die Auswahl an Zahlungsvarianten spielt an dieser Stelle eine große Rolle. Daher fließt diese Auswahl bei einem Test mit in die objektive Bewertung ein. Bei Libertex konnten wir feststellen, dass Trader auf zwei Wegen die Einzahlung vornehmen können. So ist es möglich, über Kreditkarte den gewünschten Betrag auf das Konto zu transferieren. Die zweite Variante ist der Übertrag über den Wire Transfer. Die Einzahlung über die Kreditkarte erfolgt innerhalb von wenigen Minuten. Das Geld wird direkt gutgeschrieben und der Handel kann beginnen.

    Wer sich informieren möchte, ob Kosten für den Trader anfallen, der wird auf der Webseite nicht fündig. Stattdessen gibt es diese Informationen nur im internen Bereich oder über den Support. Hier wäre ein wenig mehr Transparenz für den Kunden von Vorteil, damit die Situation besser eingeschätzt werden kann.

    Note: 2,5

    9. Libertex am Markt – fehlende Bewertungen im Internet

    Icon_PluszeichenAm Markt hat Libertex keinen so hohen Bekanntheitsgrad, auch wenn das Unternehmen selbst mehr als 2 Millionen Kunden in 27 Ländern hat. Die Bekanntheit über das Internet ist jedoch überschaubar gehalten. Auszeichnungen sollen vorliegen, welche das sind, ist jedoch nicht ersichtlich auf der Webseite. Auch Bewertungen oder Erfahrungen von deutschen Kunden liegen nicht vor. Dies muss nicht unbedingt auf eine unseriöse Handlungsweise hindeuten. Lediglich die Außenwirkung des Brokers ist überschaubar gehalten.

    Note: 3,0

    Der Broker Libertex in Zahlen

    Der Broker Libertex in Zahlen

    10. Fazit: Seriöser Broker mit solidem Handelsangebot

    Icon_TelefonDie Zusammenfassung zu unserem Test macht deutlich, dass Libertex beim Forex- und auch beim CFD-Handel durchaus eine Größe ist, die sich Trader merken sollten. Gerade der Einsatz in Kryptowährung, der bisher nur bei wenigen Brokern möglich ist, kommt hier nicht zu kurz. Sehr positiv ist das Demokonto. Dadurch, dass es nicht auf eine bestimmte Zeit beschränkt ist, kann das Demokonto sehr gut verwendet werden, um sich ein Bild von dem Broker zu machen und auch ohne Risiko den Einstieg in den Handel zu finden. Zudem bietet Libertex eine mobile Version, auf die Trader zurückgreifen können. Dies hat wiederum den Vorteil, dass auch von unterwegs einfach gehandelt werden kann.

    Note: 1,5

    Die abschließende Bewertung zu Libertex

    Unsere Libertex Erfahrungen haben gezeigt, dass der Broker bereits ein erfahrener Anbieter mit einem soliden Handelsangebot und einem optimalen Demokonto ist. Auch wenn es gerade bei dem Informationsgehalt der Webseite noch Potenzial für Verbesserungen gibt, kann Libertex zu einem verlässlichen Partner beim Handel werden.

    Unsere Libertex Erfahrungen Testnote 1,7

    Weiter zu LIBERTEX: www.libertex.com
    Degiro Discountbroker Nr.1