FXPro Erfahrungen: STP auf Kommissionsbasis und noch einiges mehr
anbieterbox_FxPro

FXPro ist ein britischer CFD- und FX Broker und nicht zuletzt durch Sponsoring in der Premiere League und der Formel-1 mittlerweile eine bekannte Marke der Branche. Zum Angebot zählt STP Trading ohne Markups ausschließlich auf Kommissionsbasis. Darüber hinaus gehören weitere Markt- und Kontomodelle zum Leistungsangebot. Gehandelt wird über MetaTrader und cTrader. Der Basiswertekatalog umfasst neben FX auch Edelmetalle, Rohstoffe, Aktien, Indizes und Terminkontrakte. Algo Trading ist mittels Expert Advisors, cBots oder die nach Zypern ausgelagerte Social Trading Plattform SuperTrader möglich.

Vor- und Nachteile für die FXPro Bewertung

  • STP auf Kommissionsbasis über cTrader
  • Mehrere Handelsplattformen und Marktmodelle zur Auswahl
  • Enge Spreads und niedrige Kommissionen
  • Keine Nachschusspflicht
  • Viele Zusatzangebote wie Webinare, Algo Trading usw.

  • Komplizierte Unternehmenskonstruktion
  • Kein DMA bei CFDs auf Aktien
  • Kein Neukundenbonus

WEITER ZU FXPRO: www.fxpro.com

Inhaltsverzeichnis

    Broker im Test: Unsere FXPro Erfahrungen

    1. Konditionen im Handel: STP FX Handel für 4,50 $ pro ohne Broker-Spread

    • Typischer Spread EUR/USD cTrader (STP ohne Markups): 0,40 Pips
    • Kommissionen FX Handel cTrader: 45 $ pro gehandelter Million (half-turn)
    • Typischer Spread EUR/USD MetaTrader (STP mit Markups): 1,20 Pips
    • Typischer Spread DAX: 1,20 Punkte
    • Typischer Spread EuroStoxx50: 1,5 Punkte
    • Minimum Spread Gold: 0.30 $

    Icon_GeldscheineKunden von FXPro können zwischen den Handelsplattformen MetaTrader4, MetaTrader5 und cTrader wählen, wobei die Handelsplattform auch über das Konto- und Marktmodell entscheidet. Besonders positiv für die FXPro Bewertung sind die Konditionen im FX Handel über die Plattform cTrader: Hier kommt ein STP-Marktmodell ohne Markups zur Anwendung.

    Trader, die zum ersten Mal mit einem OTC Broker wie FXPro Erfahrungen machen, seien an die zwei möglichen Varianten im STP Handel erinnert: Broker können ihre Deckungsbeiträge entweder über Markups auf die Spreads des Liquiditätspools oder über Kommissionen erheben. Letztere Variante ist klar vorzuziehen, da sich die Rolle des Brokers auf die eines Dienstleisters beschränkt und Interessenkonflikte ausgeschlossen werden können.

    Der Minimum Spread im Handel über cTrader beläuft sich dementsprechend auf 0,00 Pips. Der durchschnittliche Spread im EUR/USD beläuft sich auf 0,40 Pips, was beim Handel einer Position im Umfang eines Standardlots Kosten von 4 USD entspricht. Die Kommission beläuft sich auf 45 $ pro gehandelter Million (half-turn, also jeweils bei Eröffnung und Schließung einer Position).

    Im Handel über MT4 und MT5 fallen keine Kommissionen an. Dafür nimmt der Broker Markups auf die Spreads vor (MT5) bzw. tritt als Market Maker auf (MT4). Der Minimum Spread beläuft sich auf 0,60 $ pro Standardlot, so dass die minimalen Kosten des Broker-Spreads die Höhe der Kommissionen sichtbar übersteigen – eine für den FX Handel typische Konstellation.

    Im Handel mit Edelmetallen über cTrader fallen dieselben Kommissionen an wie im FX Handel, für die MT-Konten sind Spread-Markups vorgesehen. Im Handel mit Futures, Aktien und Indizes (nur über MetaTrader möglich) fallen keine Kommissionen an. Die Spreads in den großen Leitindizes belaufen sich auf z. B. 1,2 Punkte im DAX und 1,5 Punkte im EuroStoxx50.

    Note: 1,0

    2. Angebot an Basiswerten bzw. Handelsplätzen: FX, Edelmetalle, Futures, Aktien, Indizes

    Icon_Blatt_mit_SiegelDer Umfang des Basiswertekataloges richtet sich nach dem gewählten Konto- bzw. Marktmodell. Über das MT4-Konto können 69 FX-Paare sowie Indizes, Metalle, Futures und Aktien gehandelt werden. MT5 ermöglicht den Handel mit 54 FX-Paaren, Indizes, Metallen und Futures, über cTrader kann mit 69 FX Paaren und jeweils am Spot Markt bzw. zu dessen Kursen – mit Indizes, Energien und Edelmetallen gehandelt werden.

     

     FXPro-Basiswerte

    Basiswerte bei FXPro

    Zum Basiswertekatalog außerhalb des FX Marktes gehören 20 Indizes (Finanzindizes, Energie und Agrarrohstoffe), 30 Indizes, mehr als 150 Aktien, Gold und Silber und drei Spot Energien. Ein Pluspunkt im FXPro Test speziell für Edelmetallhändler: Gold- und Silber können mit mehreren Kontraktgrößen und sowohl auf Euro- als auch auf Dollar-Basis gehandelt werden. Im Handel mit Gold sind z. B. Kontraktgrößen von 100 Unzen und 100 Gramm möglich. Viele Broker verzichten bis heute auf kleine Kontrakte und gefährden damit nicht selten das Risikomanagement ihrer Kunden.

    Die Marginanforderungen in den meisten Basiswerten entsprechen den marktüblichen Begebenheiten. Die Initial Margin beläuft sich bei den meisten Indizes auf 1 % und bei den meisten Edelmetallen auf 0,50 %, der maximale Kontohebel auf allen drei Plattformen sieht den Handel mit dem bis zu 500fachen des Eigenkapitals vor und kommt primär im FX Handel zur Anwendung.

    Note: 2,0

    3. Orderfunktionen der Handelsplattform: Die wichtigsten Ordertypen sind verfügbar

    Icon_TradingtypAuch die Auswahl an taktischen Ordermöglichkeiten muss im Test des Brokers berücksichtigt werden: Eine große Bandbreite an Ordertypen erweitert den taktischen Handlungsspielraum sowohl bei diskretionären als auch bei automatischen Handelsansätzen. Welche Ordertypen im Detail verfügbar sind, richtet sich wiederum nach der Handelsplattform.

     

    cTrader-Einführungsvideo-FXPro

    Einführungsvideo der Plattform cTrader

    Im Handel über MT4 stehen Instant Orders und Pending Orders zur Verfügung. Zu den Pending Orders zählen Limit Buy, Limit Sell, Stop Buy, Stop Sell, Stop Loss und Take Profit. Dieselben Ordertypen können auch im Handel über cTrader und MT5 eingesetzt werden. Es gibt allerdings einige Unterschiede bei der Orderausführung. So sind Requotes nur bei MT4, Teilausführungen nur bei MT5 möglich. Slippage ist auf allen drei Plattformen möglich – sowohl positiv als auch negativ. Stop- und Limit Orders müssen bei MT4 und MT5 im Abstand von 1-2 Pips (FX Hauptwährungspaare) platziert werden.

    Positiv für die FXPro Bewertung sind die an vielen Stellen auffindbaren Details zu den Marktmodellen, die in dieser Form nur bei wenigen Konkurrenten anzutreffen sind. Der Broker gewährt damit Einblick in die Abläufe hinter der Handelsoberfläche. Son erfahren Interessierte, wie Orders an den Liquiditätspool weitergeleitet werden:

    „Mit Smart-Order-Routing“ erhalten Sie stets den besten verfügbaren Preis, während verbesserte Liquidität dafür sorgt, dass Ihre Order in 99,9 % aller Fälle automatisch abgewickelt wird. In vielen Teilausführungen sammelt der cTrader automatisch alle verfügbaren Liquiditäten zum bestmöglichen Preis und führt sie zum VWAP (volumengewichteter Durchschnittskurs) aus.“

    Note: 2,5

    WEITER ZU FXPRO: www.fxpro.com

    4. Analysefunktionen der Handelsplattform: Zeichenwerkzeuge, Indikatoren, AutoChartist und mehr

    Icon_LupeDie drei Handelsplattformen stehen jeweils als Client-Version sowie in einer webbasierten und einer für Smartphones optimierten Variante zur Verfügung. MT4 und MT5 stellen Nutzern ebenso wie cTrader grundlegende Zeichenwerkzeuge (Trendlinien, Fibonacci Retracements usw.) und Indikatoren zur Verfügung. Die Benutzeroberfläche lässt sich in allen drei Plattformen teilweise modifizieren: cTrader ermöglicht z. B. verschiedene Hintergrundfarben, Linienstärken usw.

     

    FXPro-cTrader-Hauptansicht

    Die Handelsplattform cTrader von FXPro

    Ein positiver Aspekt im FXPro Testbericht nicht nur für Einsteiger ist das Tool AutoChartist, das allen Kunden mit einem Mindestguthaben in Höhe von 200 Euro zur Verfügung gestellt wird. AutoChartist ein eine Art Marktscanner, mit dem nach bestimmten Konstellationen (Chartformationen, Widerstände usw.) gesucht werden kann.

    Es ist möglich, gezielt nach Konstellationen mit einer hohen Prognosequalität zu suchen. Das Tool wird von vielen Tradern weniger als Entscheidungsgrundlage, sondern vor allem zur Ideenfindung genutzt. Ergänzend können Kunden Handelssignale des Dienstes Trading Central beziehen: Hier werden auf Basis der Chartanalyse konkrete Einstiegsoptionen erörtert.

    Note: 1,5

    5. Regulierung, Einlagensicherung und Risikobegrenzung: Komplizierte Konstruktion, keine Nachschusspflicht

    Icon_RechtWer nicht zum ersten Mal mit einem auf außerbörslichen CFD- und FX Handel spezialisierten Broker wie FXPro Erfahrungen macht, ist vorgewarnt: Die Konstruktion der Unternehmen ist mitunter recht kompliziert. Das gilt auch in diesem Fall: Bei der Kontoeröffnung müssen sich Trader entscheiden, ob ein Vertrag mit der FXPro UK Limited oder mit der FXPro Financial Services Limited geschlossen werden soll.

    Die FXPro UK Limited wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA beaufsichtigt, die FXPro Financial Services Limited fällt dagegen in die Zuständigkeit der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Analog verhält es sich mit der Zuständigkeit der Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsinstanzen FSCS (UK) und ICF (Zypern).

    Die Zuständigkeit von FSCS und ICF sollte allerdings primär für Forderungen aus offenen Geschäften und nicht im Hinblick auf die Einlagensicherheit an sich relevant sein. Die Kundengelder werden auf segregierten Konten bei Banken mit guter Bonität außerhalb Zyperns angelegt, darunter Barclays Bank, Royal Bank of Scotland und Bank of America.

    Im Hinblick auf die Leistungen und Konditionen im Handel ergeben sich kaum nennenswerte Unterschiede zwischen der FXPro UK Limited und der FXPro Financial Services Limited. Letztere haben Zugriff auf die FXPro SuperTrader Plattform und einen Portfolio Management Service.

    Ein positiver Aspekt im FXPro Testbericht ist der verbindliche Ausschluss von Nachschusspflichten über das Kontoguthaben hinaus. Dadurch wird ausgeschlossen, dass das Handelskonto einen negativen Saldo annimmt, was insbesondere im Zusammenhang mit Kurslücken (Gaps) ein beträchtliches Risiko darstellt, das ansonsten auch nicht durch Stop Loss Orders eliminiert werden kann.

    Note: 1,5

    6. Automatisierter Handel: Expert Advisors, cTrader Bots und SuperTrader

    Icon_UhrAutomatisierter Handel ist in Mode: Die Aussicht, auf Basis von optimierten Algorithmen mit geringem Zeitaufwand an den Märkten aktiv zu sein, erscheint sowohl Neulingen als auch professionellen Tradern attraktiv. Algo Trader können ihre Erfahrungen mit FXPro ausbauen: Zur Auswahl stehen Expert Advisors in MT4 und MT5, cBots im cTrader und die Plattform „SuperTrader“.

    Die Anwendungsmöglichkeiten von Expert Advisors sind hinlänglich bekannt, da MT4 und MT5 auch bei diversen Konkurrenten als Frontend dienen. cBots werden mit cAlgo erstellt. Dabei handelt es sich nach Angaben des Brokers um eine „erweiterte algorithmische und technische Indikator-Coding-Anwendung“. Diese ermöglicht es, algorithmische Handelsstrategien und individuelle Indikatoren zu erstellen. Das Tool verfügt über einen eigenen Code-Editor, mit dem Nutzer Ihre eigenen cBots entwickeln und diese im Rahmen von Backtests auf ihre Eignung hin überprüfen können. Eine Optimierungsfunktion erleichtert dabei die Suche nach den besten Parametern, birgt aber auch das Risiko von versehentlicher Überoptimierung.

    FXPro-Super-Trader-Plattform

    FXPro SuperTrader

    Alternativ zum Einsatz von cBots und Expert Advisors sind Investitionen in Strategien der Plattform SuperTrader möglich. Hier wählen Anleger eine bestimmte Strategie aus und investieren Geld, wobei FXPro bis zu 80 % des Handelskapitals als Kredit zur Verfügung stellt. Bei den Strategien handelt es sich ausschließlich um algorithmische Strategien. Die Plattform besitzt eine Social Trading Komponente: Signalanbieter können ihre Strategien auf der Plattform anbieten und werden für Handelsumsätze vergütet.

    Wer als Urheber einer Handelsstrategie auftreten möchte, muss FXPro Erfahrung und Qualität nachweisen: Es gibt verschiedene Annahmekriterien im Hinblick auf Gewinn pro Position, Haltedauer, Lebenszeit der Strategie, Hebel usw.

    Note: 1,0

    7. Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung: 500 USD Mindesteinzahlung für STP ohne Markups

    Icon_Blatt_mit_StiftDie zur Kontoeröffnung notwendige Mindesteinlage beläuft sich unabhängig vom gewählten Kontomodell auf 500 USD bzw. das Äquivalent in einer anderen Währung. Die Kontoeröffnung ist unspektakulär: Im Antragsprozess müssen Neukunden zunächst angeben, ob ein Konto bei der britischen oder der zypriotischen Tochtergesellschaft eröffnet werden soll.

    Es sind gemäß der geltenden Gesetze Angaben zu den finanziellen Verhältnissen und zur bisherigen Handelserfahrung erforderlich. Im letzten Schritt des Eröffnungsantrags werden die Kontoeinstellungen festgelegt, darunter Kontowährung, Hebel usw. Einzahlungen zugunsten von Konten in UK sind mittels Banküberweisung und Kreditkarte möglich. Einzahlungen auf Konten in Zypern können zusätzlich über Netteller, Paypal etc. erfolgen.

    FXPro-Kontomodelle

    Kontomodelle bei FXPro

    Mit dem Kontomodell entscheiden sich Neukunden auch für eines der Marktmodelle, wobei Market Making (MT4), STP mit Markups (MT5) und STP auf Kommissionsbasis ohne Broker-Spread zur Auswahl stehen. Vom gewählten Kontomodell hängt damit auch die Größe des Basiswertekatalogs. Es besteht die Möglichkeit zur Eröffnung eines Demokontos – auch ohne zwingenden Kontakt zum Kundenservice.

    Note: 1,5

    WEITER ZU FXPRO: www.fxpro.com

    8. Der Broker im Wettbewerb: Starker Hintergrund

    Icon_SiegertreppchenViele Broker mit einer (Teil-)Regulierung in Zypern sind relativ neu am Markt oder treten rechtlich sogar lediglich als White Label auf. Im Fall von FXPro verhält es sich anders: Erstens ist der Broker im Kern britisch und zweitens schon lange am Markt aktiv. Der Broker bietet selbst Lösungen für Introducing Broker und Vermögensverwalter an.

    FXpro-Sponsoring-Formel-1

    FXPro tritt als Sponsor in Fußball und Formel 1 auf

    Eine starke eigene Marktposition ist für STP Broker unabdingbar, da nur Reichweite und Finanzstärke den Zugang zu hochwertigen Liquiditätsnetzwerken gewährleisten, die typischerweise durch hohe Zutrittshürden gekennzeichnet sind. Wie auch viele Konkurrenten stellt der Broker seine Finanzkraft durch kostenintensive Sponsorings zur Schau. In der Vergangenheit wurden u.a. FC Fulham, AS Monaco und Aston Villa gesponsert. Auch Engagements in der Formel-1 (Virgin Racing Team und BMW Sauber F1) sowie Sponsoring bei Rugby, Segeln und Volleyball finden sich auf der Referenzliste des Brokers. Die starke eigene Marktposition ist ein Pluspunkt im FXPro Test – insbesondere für Trader, die sich für den STP Handel entscheiden.

    Note: 2,0

    9. Zusatzleistungen und Neukundenangebote: Webinare und Trader-Dashboard

     

    Icon_PluszeichenKunden und Interessenten können Webinare als Aufzeichnung im Youtube-Kanal des Brokers besuchen. Thematisiert werden z. B. TA und Fundamentalanalyse, die Nutzung der Handelsplattformen, Risiko- und Money Management, Börsenpsychologie, Entwicklung von Handelsstrategien usw. Neben Webinaren finden auch regelmäßig Präsenzseminare statt. Der Broker ist zudem auf verschiedenen Finanzmessen, Börsentatgen usw. regelmäßig präsent.

    Es gibt einige nützliche Tools, darunter neben Rechentools und Kalendern mit Wirtschaftsdaten insbesondere das Trader-Dashboard. Dieses kombiniert allgemeine Marktinformationen mit Angaben zur kumulierten Positionierung der Kunden des Brokers. Sichtbar ist dann z.B. der Anteil der Trader, die in einem Basiswert Long- oder Shortpositionen eröffnet haben.

    FXPro-Video-Webinar

    Video eines FXPro-Webinars

    Note: 2,0

    Weitere Ratgeber zum Thema:

    10. Kundenservice und Internetauftritt: Gut erreichbar auch in deutscher Sprache

    Icon_TelefonInteressenten, die Erfahrungen mit FXPro in Betracht ziehen, sollten den bisherigen Verzicht des Brokers auf eine deutsche Niederlassung berücksichtigen. Eine Niederlassung mit Servicepersonal in Deutschland gewährleistet deutschsprachigen Kundenservice.

     

    Dieser ist im generell per Telefon, Mail und Live Chat erreichbar. Für diesen Beitrag wurde die Servicequalität in einer Stichprobe getestet. Das Ergebnis: Im Live Chat fand sich rasch ein Agent, der eine Anfrage zu den Unterschieden zwischen MT4- und cTrader-Konto in deutscher Sprache beantworten konnte. Das bedeutet allerdings nicht zwingend, dass stets deutschsprachige Kundenbetreuer zur Verfügung stehen.

    Ein klassisches Kundenwerbungsprogramm gibt es nicht: Wer Freunde oder Bekannte mit einem FXPro Erfahrungsbericht von einer Kontoeröffnung überzeugt, erhält dafür nur im Rahmen einer IB-Vereinbarung Prämien. Deren Höhe richtet sich nach dem Handelsvolumen der vermittelten Kunden.

    FXPro-Weltkarte-Märkte

    FXPro ist in vielen Ländern vertreten

    Einzahlungsboni waren in den letzten Jahren selten Bestandteil der Neukundenpolitik. Dabei ist zu berücksichtigen, dass FXPro mehrere Marktmodelle anbietet und Einzahlungsboni typisch für Market Maker, weniger aber für STP Broker sind. Einmalige Boni sollen im Broker Vergleich aber ohnehin nicht den Ausschlag geben.

    Der Internetauftritt ist mit sehr viel mehr Informationen ausgestattet worden als der Großteil der Konkurrenz zur Verfügung stellt. Insbesondere finden sich Informationen zur Orderausführung und zur Beschaffenheit des Liquiditätspools. Die vielen Informationen machen den Auftritt an einzelne Stellen unübersichtlich. Es sind erfreulich wenige Übersetzungsfehler aus dem Englischen zu finden.

    Note: 2,0

    Fazit im FXPro Test

    Fazit im FXPro Erfahrungsbericht: Der Broker überzeugt insbesondere mit dem cTrader-Kontomodell: STO Trading ohne Markups auf die Spreads ist der wünschenswerte Standard im FX Handel. Das Marktmodell verspricht mit Kommissionen von 4,5 $ pro Lot und durchschnittlichen Pool-Spreads von 0,4 Pips im EUR/USD Transparenz und niedrige Handelskosten. Alternativ dazu stehen STP mit Markups über MT5 und Market Making über MT4 zur Auswahl. Die Kombination aus Expert Advisors, cBots und der Social Trading Plattform SuperTrader macht FXPro zu einer guten Adresse für Algo Trading. Kundenservice, Basiswertekatalog und Handelsplattformen überzeugend ebenso wie der Hintergrund des Brokers und seine Bemühungen im Bereich Wissensvermittlung. Das britische Regulierungsumfeld ist ein weiterer Pluspunkt, für den sich Neukunden allerdings explizit entscheiden müssen.

    Unsere FXPro Bewertung als Testnote: 1,7

    WEITER ZU FXPRO: www.fxpro.com

    Summary
    Reviewed Item
    FXPro
    Author Rating
    41star1star1star1stargray