E-Sports – Eine Branche mit Zukunft

Seit es der eSport im Jahre 2016 erstmals in ein Team der Bundesliga geschafft hat, fühlen sich Fans in ihrer Meinung bestärkt, dass sich die recht neuen Disziplinen über kurz oder lang in die Reihe der Olympia-Sportarten einreihen werden. E-Sports ist, obwohl kaum 20 Jahre alt, ein Milliardengeschäft und der FC Schalke 04 hat mit seinem Team League of Legends ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Milliarden fließen einerseits als Preisgelder zu den Spielern selbst, als auch in die Kassen der Veranstalter. Das Zauberwort heißt hier natürlich Werbung, die für enorme Gewinne sorgt. So verbreitet sich eSports wie ein Virus, denn die Spiele sind in fast jedem Jugendzimmer präsent und viele Zocker träumen von ihrer Profi-Sportkarriere. Da ist es egal, dass im Berliner Abgeordnetenhaus mittels Gutachten dagegen argumentiert wird, dass LoL, Dota und Co sportliche Disziplinen seien.

Inhaltsverzeichnis
    weiter zu DeGiro: www.degiro.de

    Die Preistöpfe sprechen für sich

    Wer sich tatsächlich zu den Besten in den eSport Games hochgezockt hat und sich für die weltbekannten Turniere qualifiziert, hat mehr Argumente als den puren Spaß. So waren die Preistöpfe für die Dota 2-Turniere Shanghai Major 2016 und Kiev Major mit je 3 Mio. US-Dollar gefüllt. Das waren noch vergleichsweise kleine Gewinnsummen, schaut man sich weitere Zahlen an. Die League of Legends World Championship 2016 und 2017 brachten es beide auf jeweils rund 5 Millionen US-Dollar. Allerdings ist das noch gar nichts im Vergleich zu den Dota2 International Turnieren seit dem Jahre 2014, denn dort stiegen die Preisgelder Jahr für Jahr stetig an und reichten von 11 Millionen über beinahe 21 Millionen bis hin zu den spektakulären 25,5 Millionen US-Dollar im Jahre 2018. Eine Karriere als Pro-Gamer hat also durchaus mehr als nur einen einzigen Reiz und das Beste daran ist, dass es im Prinzip jeder schaffen kann, der seine Games als ernsthaften Sport betrachtet und entsprechend hartnäckig betreibt. Versumpft also Töchterchen oder Sohnematz im Kinderzimmer vor dem neuesten Gaming-PC, sollte niemand voreilige Schlüsse ziehen. Es könnte sein, dass dieser Teenie sich nicht etwa gehen lässt, sondern ganz im Gegenteil sich vorbildlichst seiner zukünftigen Karriere widmet. Wer dieses strebsame Kind dann zum Aufräumen oder Hausaufgaben machen zwingt, braucht sich später über eine mangelnde Altersvorsorge nicht zu beschweren.

    Dota 2 Turniere

    Bei eSports Turnieren wie bspw. Dota 2 werden mittlerweile Preisgelder in Millionenhöhe vergeben

    Eine starke Community ist das A und O

    Eine Branche mit derartigem Zukunftspotenzial verlangt nach einer guten Gemeinschaft. In dieser Hinsicht verhält es sich wie bei jedem anderen Sport auch. Bedenkt man, warum der Fußball so einen Erfolg hat, wird die Parallele schnell klar. Es sind die Fans, die nicht nur für den Applaus, sondern letztlich auch den finanziellen Erfolg sorgen. Diese Fan-Mentalität macht umso mehr Spaß, wenn man weiß, dass man auch als Amateur nicht leer ausgeht und sogar selbst Geld gewinnen kann. Die Rede ist hier nicht von den oben genannten Preisgeldern. Was hier gemeint ist, sind die eSports-Wetten. Was das betrifft, haben ausnahmsweise die Älteren einen Vorteil. Zwar wird der 14jährige seinem Vater eventuell in CS:GO oder Overwatch etwas vormachen, aber der Gang zum Online-Buchmacher bleibt der Zielgruppe Ü-18 vorbehalten. Das Wetten auf eSports-Events ist nämlich trotz des spielerischen Charakters eine ernste Angelegenheit. Es wird mit echtem Geld gewettet und echtes Geld gewonnen, ganz so wie bei anderen Sportarten. Um dieses einträgliche Hobby erfolgreich zu betreiben, muss man selbst nicht der beste Spieler sein. Was man können sollte, ist beobachten, analysieren und ein Gespür für lukrative Quoten entwickeln. Ein Buchmacher mit eSports-Wetten ist schnell gefunden, wenn man einen Ratgeber zur Hilfe nimmt. Die Plattform esports.net ist genau auf die Bedürfnisse der Fans zugeschnitten, egal ob sie nun aktiv oder passiv von dem Insider-Wissen profitieren möchten.

    weiter zu DeGiro: www.degiro.de

    Esports.net ist die beste Anlaufstelle für Insider-Fakten und Spielspaß

    Die genannte Seite bietet alles, was man zum Start mit den beliebtesten eSports-Games benötigt. Das kommt besonders Interessenten zugute, die sich mit dem Gedanken tragen, auf das eine oder andere Spiel zu wetten. Eine gute Wett Strategie erfordert immer die Fähigkeit, dem Buchmacher um einen Deut voraus zu sein. Deshalb ist esports.net ein Geheimtipp, denn neben dem Basiswissen gibt es auch exklusive Tipps und Tricks zu allen Games. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, da es im eSport eben sportlich zugeht. Eine Community hilft sich, wo sie kann und Fans halten immer zusammen.

    Esports.net Webseite

    Esports.net bietet wichtige und interessante Infos rund um das Thema eSports

    weiter zu DeGiro: www.degiro.de

    Bilderquellen:

    • http://de.dota2.com/
    • https://www.esports.net/

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.