NSFX Erfahrungen: durchschnittlicher Forex-Broker

 anbieterbox_NSFX

NSFX ist ein CFD- und FX Broker mit Sitz in der maltesischen Hauptstadt Valletta. Der Broker ist seit 2012 auf dem Markt. Der Broker tritt dabei sowohl als Market Maker als auch als STP- und ECN-Broker auf. Entscheidend dafür sind die Mindesteinzahlung und das gewählte Konto. Ein Investment ist grundsätzlich ab 300 Euro möglich, allerdings erhalten Trader dann fixe Spread und Kursstellung durch den Broker. Im ECN-Bereich ist eine vierstellige Mindesteinzahlung notwendig, der Broker nimmt dann kostengünstige 8 US-Dollar je gehandeltem Lot.

VOR- UND NACHTEILE FÜR DIE NSFX BEWERTUNG

  • STP-/ECN- und Market Maker-Geschäftsmodell
  • maltesische Regulierung und Einlagensicherung
  • kostenfreies Demokonto
  • Handel per App
  • Handel über MT4 oder JForex

  • Kein Ausschluss von Nachschusspflichten
  • ausschließlich englischsprachiger Support
  • wenige Basiswerte

Weiter zu NSFX: www.nsfx.com

Inhaltsverzeichnis

    BROKER IM TEST: UNSERE NSFX ERFAHRUNGEN

    1. Konditionen im Handel: Unterschiedliche Kontomodelle für Einsteiger und Profis

    • Spread EUR/USD: Fixed Spread 3.0 Pips
    • Spread EUR/USD: ECN Spread ab 0.1 Pips
    • Spread DAX 30: Fixed Spread: 3 Punkte
    • Spread DAX 30: ECN Spread: 2 Punkte durchschnittlich
    • Spread USA 500: Fixed Spread: 2 Punkte
    • Spread USA 500: ECN Spread: 1 Punkt durchschnittlich
    • Spread Gold: 0,450 $ typisch
    • Kommission: 8 $ je gehandeltem Lot

    Icon_GeldscheineEin Vergleich von NSFX mit anderen Brokern in Bezug auf die Handelskonditionen ist aufgrund der sehr unterschiedlichen Kontomodelle nicht ganz leicht. Der Broker tritt sowohl als Market Maker mit fixen Spreads auf, als auch als ECN-Broker mit Markt-Spreads und Kommission. Dementsprechend fällt auch das Urteil teils recht unterschiedlich aus. Währen die Kommission von acht US-Dollar je gehandeltem Lot im Vergleich mit anderen Brokern eher gering ausfällt, ist der Fixe Spread von EUR/USD eher teuer.

    Der Trader kann selbst bestimmen, welchen Account-Typ er nutzen möchte. Je nach Art fallen unterschiedliche Mindesteinzahlungen an. Es besteht also keine Möglichkeit, ein Depot zu nutzen, in dem eine Mindestprovision im Monat anfallen muss, dafür jedoch die Mindesteinzahlung gering zu halten. Wer ECN möchte, muss dem Broker mindestens 5.000 Euro überweisen.

    Das Investment kann sich jedoch durchaus lohnen. Das Market Maker-Geschäftsmodell ist etwas in Verruf geraten, da es für den Trader verschiedene Nachteile haben kann. Es kann ein Interessenskonflikt entstehen, da der Broker unter Umständen Geld dadurch gewinnen kann, dass der Kunde Geld verliert. Viele MarketMaker oder Retail-Broker nutzen dies zwar nicht aus, die meisten Trader fühlen sich bei STP– und ECN-Broker jedoch sicherer. Sie leiten die Order der Kunden an ein Liquiditätspool (STP) oder Liquiditätsnetzwerk (ECN) weiter und der Broker verdient vor allem an den Kommission, nimmt also Gebühren für die Weiterleitung der Order.

    NSFX Webauftritt

    So präsentiert sich NSFX auf seiner Webseite

    Ein weiterer Vorteil, vor allem beim ECN, ist die Tatsache, dass die Liquidität hier deutlich größer ist und so überraschende Kurssprünge oder verzögerte Ausführungen seltener vorkommen. Für ECN- und STP-Brokerage sind die Einstiegshürden auch bei NSFX jedoch etwas höher. Für Einsteiger kann es also notwendig sein, zuerst im MT4-FIXED-Konto zu traden und erst später zu wechseln.

    Note: 2,0

    2. Angebot an Basiswerten bzw. Handelsplätzen: Forex und CFDs auf Indizes und Rohstoffe

    Icon_Blatt_mit_SiegelDer Basiswertekatalog von NSFX ist nicht all zu abwechslungsreich. Der Broker bietet zwar immerhin 55 Währungspaare, was im Vergleich mit anderen Forex-Brokern zumindest Durchschnitt ist. Allerdings setzen sich diese Währungspaare aus nur wenigen Währungen zusammen, die auf unterschiedliche Weise kombiniert werden. Auch das ist natürlich üblich, NSFX beschränkt sich jedoch wie kaum ein anderer Anbieter auf die Währungen, die am häufigsten gehandelt werden. Es besteht also keine Möglichkeit, beispielsweise Rand, Lire, Rubel oder Kronen zu handeln. Selbst mexikanische Pesos befinden sich nicht im Angebot. Stattdessen setzt der Broker auf westliche und liquide Werte und nimmt Kunden so leider die Chance, auch volatilere Währungen zu handeln oder andere Märkte zu nutzen. Für alle Arbitrage-Trader ergeben sich aus dieser Zusammensetzung natürlich auch Vorteile. Allerdings schaffen es viele Broker, beide Bereiche ausreichend abzudecken.

    Auch im Bereich der CFDs ist das Angebot nicht unbedingt umfangreicher, geschweige denn abwechslungsreicher. Aktien-CFDs bietet NSFX überhaupt nicht an. Stattdessen verteilen sich gerade einmal 15 Basiswerte auf die Assetklassen Rohstoffe und Energien, sowie Indizes. Für ein abwechslungsreiches Trading ist das Angebot mit seinen 70 Basiswerten also nicht ausreichend.

    Note: 3,0

    3. Orderfunktionen der Handelsplattform: MT4 und JForex im Vergleich

    Icon_TradingtypWer mit NSFX Erfahrungen machen konnte, weiß, dass der Broker zwei unterschiedliche Handelsplattformen anbietet. Sowohl MT4 als auch JForex stellen hochwertige Handelsplattformen dar, die sich sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschritten eigenen. Dementsprechend bieten beide eine ganz Reihe an Orderarten an, die es ermöglichen sollen, Strategien schon bei der Eröffnung von Positionen möglichst sicher umzusetzen. Hierfür bietet der Broker Market, Limit, Stop, Take Profit, Stop Loss, Stop Limit, Trailing Stop, Place Bid/Offer, OCO und IFID an.

    Die Umsetzung von automatischen Strategien erlaubt der Broker natürlich auch. Dafür setzen die meisten Händler auf Expert Advisors, die mit dem MT 4 genutzt werden können. Sie ermöglichen es Tradern auch ohne große Programmierkenntnisse, funktionierende AutoTrader nach ihren eigenen Vorgaben zu erstellen.

    Leider verzichtet der Broker darauf, seinen Kunden noch mehr Tools mitzugeben, wie dies viele andere Anbieter tun. Trader müssen sich also die entsprechenden Erweiterungen selbst besorgen, was allerdings aufgrund der aktiven MT4-Community kein all zu großes Problem darstellt, allerdings mit Zusatzkosten verbunden sein kann.

    NSFX Metatrader 4

    NSFX – Metatrader 4 kommt bei vielen Brokern zum Einsatz

    Dies ist auch der Grund, warum die meisten Trader den Meta Trader 4 bevorzugen. Bei JForex handelt es sich um eine ähnlich hochwertige Lösung, die zudem in manchen Bereichen sogar besser abschneidet als der MT4. Letztlich ist es jedoch die große Community mit den zahlreichen Weiterentwicklungen, die dafür sorgt, dass MT 4 im Vergleich mit JForex die Nase vorn hat.

    Note: 2,5

    Weiter zu NSFX: www.nsfx.com

    4. Analysefunktionen der Handelsplattform: Charts, Indikatoren und Trading Central

    Icon_LupeSowohl MetaTrader 4 als auch JForex sind von Haus aus mit einer sehr umfangreichen Auswahl an Indikatoren und unterschiedliche Chart-Darstellungen ausgestattet. So kann NSFX mit rund 180 technischen Indikatoren und einem eingebauten Markt-Scanner. Die Handelsplattformen können dabei ganz auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden und dabei die Chartanalyse nicht nur durch grafische Individualisierung erleichtern, auch Handelsindikatoren können vom Trader selbst erstellt werden.

    Zudem versucht das Unternehmen, seinen Kunden mit der Trading Central den richtigen Provider für die technische Analyse zur Verfügung zu stellen. Es handelt sich um eines der angesehensten Unternehmen für die Bereitstellung von Chartanalysen und Handelssignalen. Teil des Angebotes sind neben zwei Newsletter am Tag auch aktuelle Analysen auf dem Portal und ein Plug-In, das den wichtigsten Daten direkt in den MetaTrader 4 speist. In Bezug auf die Analysemöglichkeiten bleibt also nur wenig Luft nach oben.

    Note: 1,5

    5. Regulierung, Einlagensicherung und Risikobegrenzung: MFSA

    Icon_RechtNSFX wird von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Die Malta Financial Services Authority gilt nicht als strengste Finanzaufsichtsbehörde in Europa. Wer sich für eine Regulierung im Inselstaat entscheidet, muss diese Wahl gut begründen können, um nicht als unseriös zu gelten. NSFX tut dies relativ überzeugend. Man habe sich aufgrund der bereits jetzt schon sehr guten Infrastruktur in Bezug auf den Finanzsektor für das Land entschieden. Zudem sei es politisch und wirtschaftlich stabil und eines der Länder, in denen Finanzexperten das größte Potenzial sehen. Von Malta aus stehen dem Broker natürlich alle Tore in der EU offen. Dadurch, dass er zwangsläufig EU-Normen erfüllen muss, kann er per Registrierung bei den entsprechenden Finanzaufsichtsbehörden auch in anderen EU-Staaten tätig werden. Der Broker kann also damit werben, auch bei der BaFin registriert zu sein, dies geht jedoch nicht mit mehr Sicherheit für den Anleger einher. Es handelt sich hierbei primär um einen Verwaltungsakt und die BaFin könnte kaum einschreiten, wenn sich jemand über negative NSFX Erfahrungen beschwert.

    Aufgrund der Regulierung durch die MFSA ist der Broker natürlich auch Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds, sowie es von europäischen Richtlinien gefordert wird. Kundeneinlagen sind hierüber bis zu einer Höhe von 20.000 Euro im Insolvenzfall des Brokers abgesichert. Zudem werden die Kundengelder getrennt vom Unternehmensvermögen gelagert.

    NSFX wirbt damit eine Negative Balance Protection (NBP) anzubieten. Der Broker verzichtet also auf die Nachschusspflicht. Allerdings ist davon in den AGB keine Rede mehr. Hier spricht der Broker hingegen davon, dass Kunden im Ernstfall – auch bei Verlusten – ihr Konto ausgleichen müssen. Ein Verzicht auf die Nachschusspflicht sollte jedoch bei einem Broker zum Service gehören, um ein relativ sicheres Trading zu ermöglichen. Anleger, die sich für einen Broker mit Nachschusspflicht entscheiden, sollten sich zumindest darüber im Klaren sein, dass sie damit ein erhöhtes Risiko eingehen. Leider ist bei NSFX die Sachlage nicht ganz eindeutig.

    NSFX Konditionen

    NSFX: diese Konditionen werden geboten

    Im Zweifel können Trader sich natürlich nur auf die Geschäftsbedingungen verlassen, da nur diese rechtlich bindend sind. Trader sollten den Support kontaktieren und die Antwort dokumentieren, falls sie sich doch auf einen Ausschluss der Nachschusspflicht verlassen wollen. Die Kombination aus Werbung und tatsächlichen AGB kann natürlich zu einem falschen Sicherheitsgefühl führen, sodass diese Diskrepanz natürlich ein deutlicher Minuspunkt für den Broker ist.

    Note: 3,5

    6. Automatisierter Handel: MT4 und Expert Advisors

    Icon_UhrAutomatischer Handel soll dabei helfen können, den Faktor Psyche und den menschlichen Fehler aus einer Trading-Strategie auszuschließen. Da AutoTrader immer beliebter werden, gibt es inzwischen kaum noch Broker, die die Verwendung ausschließen. Eine Ausnahme besteht bei NSFX allerdings: Im MT4-FIXED Account sind die ExpertAdvisors des MT4 deaktiviert. Trader können also keine automatischen Handelsstrategien ablaufen lassen. Ansonsten unterstützt der Broker die Verwendung jedoch sowohl im MT4 als auch in JForex.

    Allerdings hält sich die Förderung von AutoTradern durchaus in Grenzen. So bietet der Broker beispielsweise weder TradeWorks noch eine Schnittstelle zur MySQL5-Community an, die es ermöglichen würde, schneller und komfortabler automatisiert zu Handeln. Kunden können die entsprechenden Dienste natürlich auch unabhängig von ihrem Broker nutzen, aber dennoch handelt es sich für viele um ein zusätzliches Argument für einen Broker, wenn derartige Leistungen zum Paket gehören. Gerade unerfahrenen Tradern wird es so auch leichter gemacht, das Potenzial des AutoTradings zu entdecken.

    Bedauerlich ist zudem auch, dass der Broker seinen Kunden keine Virtual Private Server (VPS) anbietet. Ein VPS ermöglicht seinem Nutzer, eine Handelsplattform mit AutoTrader unabhängig vom eigenen PC zu nutzen und auch dann zu traden, wenn dieser ausgeschaltet ist.

    Note: 2,0

    NSFX Zahlungsmöglichkeiten

    NSFX Zahlungsmöglichkeiten auf einen Blick

    7. Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung: Drei Kontomodelle mit fundamentalen Unterschieden

    Icon_Blatt_mit_StiftNSFX bietet drei sehr unterschiedliche Kontomodelle an, die sich auch nach Geschäfts- und Gebührenmodell unterscheiden:

    • MT4 FIXED als Retail Broker mit fixen Spreads
    • MT4 ECN mit variable Spreads
    • JForex mit variable Spreads nach Markttiefe

    Die Kontomodelle unterscheiden sich teilweise in allem Wesentlichen von Gebühren über Marktzugang bis hin zur Handelsplattform. Auch die Basiswerte sind unterschiedlich, da CFDs im Einsteigerkonto nicht angeboten werden.

    Um Zugang zum MT4 FIXED-Modell zu erhalten, sind lediglich 300 Euro notwendig. Es handelt sich hierbei also eindeutig um das Konto für Einsteiger. Im MT4 ECN-Konto müssen hingegen mindestens 3.000 Euro eingezahlt werden. Wer das JForex-Konto nutzen möchte, muss sogar 5.000 Euro investieren.

    Kontoeröffnung bei NSFX

    Wer sich schon einmal bei einem Broker innerhalb der EU aber außerhalb Deutschlands angemeldet hat, wird bei NSFX nicht überrascht werden. Die Registrierung erfordert nur wenige persönliche Daten, E-Mailadresse und Telefonnummer. Im Anschluss daran hat der Kunde bereits Zugriff auf das Demokonto und MyNSFX, da Trading-Dashboard des Brokers. Er muss dann noch einige weitere Angaben tätigen und zudem Fragen zu seinem finanziellen Status und seiner Handelserfahrung beantworten. Er kann sich dann für ein Live-Konto entscheiden und entsprechend Geld einzahlen. Für eine vollständige Registrierung ist es zudem notwendig, noch einen Scan seines Personalausweises und einer Versorgerrechnung per Knopfdruck in seinen Account zu laden.

    Note: 2,0

    Weiter zu NSFX: www.nsfx.com

    8. Der Broker im Wettbewerb: Unbekannt seit 2012

    Icon_SiegertreppchenObwohl sich der Anbieter inzwischen seit 2012 auf dem Markt befindet, konnte er es bislang nicht schaffen, Awards oder Testsiege zu erlangen. Dies ist möglicherwiese auch deswegen so, weil die Anzahl an Kunden, die mit NSFX Erfahrungen gemacht hat, nicht all zu hoch ist. Dies führt natürlich dazu, dass das öffentliche Interesse an dem Broker gering ist und er deswegen auch nicht in Tests berücksichtigt wird.

    Letztlich ist dies allerdings schon überraschend. Immerhin sind 8 US-Dollar je gehandeltem Lot ein durchaus konkurrenzfähiger Wert, der eigentlich genügend Interesse wecken sollte. Zumindest die Stille der deutschsprachigen Fachpresse lässt sich allerdings so erklären, dass der Broker seinen Support nicht in deutscher Sprache anbietet, international auch eher unbekannt ist und zudem mit der MFSA nicht die renommierteste Finanzaufsichtsbehörde gewählt hat.

    Note: 3,0

    9. Zusatzleistungen und Neukundenangebote: Englischsprachiges Ausbildungsangebot

    Icon_PluszeichenUm es für Einsteiger leicht zu machen, bei NSFX Erfahrungen mit dem Forex-Trading zu machen, bietet der Broker zahlreiche Schulungsmaterialien unter dem Menüpunkt „Akademie“ an. Dort verbergen sich E-Books, Beispieltrades, eine Video-Bibliothek und Guides. Sie sollen eine möglichst steile Lernkurve ermöglichen. Das Angebot hat allerdings auch Schwächen. So bietet der Broker weder Webinare an, noch richtet sich das Angebot an fortgeschrittene Trader. Diese können jedoch ebenfalls noch hinzulernen. Ein weiterer Schwachpunkt für Kunden aus Deutschland ist die Tatsache, dass der Broker das Material ausschließlich in englischer Sprache anbietet. Damit dürfte es für viele der Trader deutlich weniger hilfreich sein.

    Der Broker bietet auch ein Freundschaftswerbeprogramm, allerdings äußert er sich derzeit zu den Bedingungen nicht genauer. Möglicherweise pausiert es derzeit. Neukunden können nur innerhalb von bestimmten Aktionszeiträumen einen Bonus erhalten. Dann sind 15 % der Einzahlung bis zu 1.000 US-Dollar möglich. Auch ein 1-on-1-Trading mit einem erfahrenen Händler ist als Neukundenbonus bei NSFX von Zeit zu Zeit im Angebot.

    Üblicherweise versucht der Broker jedoch, Neukunden auch ohne Bonus von seinen Diensten zu überzeugen. Diese Taktik unterstützt auch das kostenfreie Demo-Konto des Brokers. Wer umfangreiche Dienstleistungen und Serviceangebote oder besondere Vergünstigungen und hohe Boni sucht, ist bei NSFX üblicherweise nicht an der richtigen Adresse. Der Broker zeichnet sich zwar durch ein solides Angebot aus, hat jedoch nichts zu verschenken.

    Note: 2,0

    10. Kundenservice und Internetauftritt: Nur auf Englisch erreichbar

    Icon_TelefonNSFX hat einen vollständigen Relaunch hinter sich und dies weckt durchaus Grund zur Hoffnung, dass bald auch deutschsprachiger Support zum Angebot gehört. Der Broker erlaubt seinen Kunden bereits, eine Hotline mit Frankfurter Vorwahl zu nutzen. Die Kundenberater sind jedoch primär über maltesische Nummern erreichbar. Auch die Webseite wird nicht auf Deutsch angeboten. Die einzige Alternative stellt derzeit eine arabische Sprachvariante dar.

    Wer gut genug Englisch beherrscht, um den Broker dennoch als den richtigen auszuwählen, kann ihn auch per E-Mail, Live Chat oder Kontaktformular erreichen. Eine Besonderheit ist sicherlich, dass Neukunden schon nach der Registrierung in ihrem Account erfahren, wie der für sie zuständige Ansprechpartner heißt und auch seine Kontaktdaten erhalten. Auch hier handelt es sich allerdings nicht um Telefonnummer in Deutschland. Die Ansätze sind also sehr gut, die Umsetzung für deutsche Kunden jedoch (noch) nicht optimal.

    Note: 2,5

    FAZIT UND ABSCHLIESSENDE NSFX BEWERTUNG

    Fazit im NSFX Erfahrungsbericht: NSFX bietet in allen Testbereichen eine zufriedenstellende bis gute Leistung. Es gibt nur wenige wirkliche Schwächen, die man dem Broker ankreiden kann. Dass keine Klarheit um die Nachschusspflicht herrscht, ist dabei letztlich die Schlimmste. Für viele Trader aus Deutschland wird es zudem ein Ausschlusskriterium sein, dass der Broker seine Dienste und den Support nur in englischer Sprache anbietet.

    Pluspunkte sind hingegen das kostenfreie Demokonto, die unterschiedlichen Marktmodelle mit günstiger Kommission und die Wahl zwischen MetaTrader 4 und JForex als professionelle Handelsplattformen. Das Einsteigerkonto ist bereits ab 300 Euro Einzahlung erhältlich und kann somit auch mit geringem Kapital genutzt werden. Wirklich erstrebenswert dürften für viele Interessenten jedoch erst die Konten mit ECN-Modell sein.

    Unsere NSFX Erfahrungen Testnote 2,4

    Weiter zu NSFX: www.nsfx.com