Prominenter Botschafter – LCG Forex News

LCG Erfahrungen von Onlinebroker.net

Tennis-Star Stan Wawrinka ist nun bereits seit einem Jahr weltweiter Markenbotschafter, um den LCG Capital Forex Handel zu bewerben. Seit November 2016 arbeiten der britische Broker und der vielleicht beste Rückhand-Spieler der Tennis-Welt nun schon zusammen und feiern auch gemeinsam die Erfolge des Tennis-Profis. Auf der Webseite des Brokers können Interessierte jederzeit die neuesten Meldungen rund um Stan Wawrinka verfolgen. Wawrinka, auch „Stan the Man“ oder „Stanimal“ genannt, gilt als Spieler mit viel Engagement, Willenskraft und Ehrgeiz und passt damit perfekt zu LCG. Mit Wawrinka als Partner möchte LGC seine starke Position auf dem Weltmarkt weiter ausbauen.

Ausgezeichneter Broker – nachgewiesene LCG Forex Erfahrungen

Erst kürzlich wurde LCG mit dem City of London Wealth Management Awards 2017“ als bester Anbieter für Spread-Betting ausgezeichnet. Damit kam eine weitere Auszeichnung hinzu. Innovation, Technologie und Dienstleistungen des Brokers wurden bereits mehrfach gewürdigt. Spread-Betting ist ein eher im angelsächsischen Raum genutzter Begriff, der den Handel mit Finanztiteln bezeichnet. Das Spread-Betting hat seinen Ursprung in Großbritannien und ist dort auch im Handel mit Finanzprodukten bei Privatkunden sehr beliebt.

Weiter zur LCG: www.lcg.com

Spread-Betting mit guten Gewinnchancen

Der Handel mit Finanzderivaten erfolgt auch beim LCG Group Forex Trading mit Hebel, die einen großen Gewinn versprechen, aber auch zu hohen Verlusten führen können. Dem Derivat liegt ein Basiswert zugrunde, den der Trader jedoch nicht direkt erwirbt. Gehandelt wird die Kursdifferenz zwischen dem Ankaufs- und Verkaufskurs. Dieser Unterschied wird Spread genannt und muss vom Trader an den Broker gezahlt werden. Trader setzen beim Spread-Betting auf steigende oder fallende Kurse. Hierbei handelt es sich um ein Differenzgeschäft. Auch CFDs gehren dazu. Ausgezeichnete Anbieter für Spread-Betting wie LCG zeichnen sich durch Transparenz, gute Aussichten auf Gewinne und niedrige Kosten aus.

Schweizer Tennis-Profi als Markenbotschafter

Der aus Lausanne stammende Stan Wawrinka kam bereits im Alter von acht Jahren zum Tennis und war bereits mit 17 Jahren Profi auf der ATP-World-Tour. Der heute 32-Jährige gehört zur absoluten Weltspitze und gewann in den vergangenen Jahren drei große Grand-Slam-Turniere, eine olympische Goldmedaille und den Davis-Cup mit dem Schweizer Team.

Im Juli 2017 wurde Wawrinka jedoch von einer Knieverletzung zurückgeworfen, wegen der er sich auch einer OP unterziehen musste. Vor wenigen Tage gab er jedoch bekannt, dass er wieder auf dem Platz steht und sich auf sein Comeback zu Jahresbeginn bei den Turnieren in Australien vorbereitet. Wawrinka will in der kommenden Saison wieder voll angreifen und wird dabei auch von LCG unterstützt.

Unterschiedliche Anlageklassen bei LCG traden

Unterschiedliche Anlageklassen bei LCG traden

Sprung in die Weltspitze

2008 schaffte Wawrinka erstmals den Sprung unter die besten Zehn der Weltrangliste. Neben seinem ausgezeichneten Rückhandspiel ist er vor allem für seine kraftvolle Spielweise mit schnellen Aufschlägen bekannt. Den Titel „Marathon-Man“ verdiente sich Wawrinka, da er bei großen Turnieren immer wieder umkämpfte Spiele über drei oder fünf Sätze spielte. Auch beim längsten Davis-Cup-Spiel aller Zeiten im Jahr 2013 gegen ein Doppel aus Tschechien war er beteiligt. Das spiel dauert rund sieben Stunden!

Sponsoring in Sport oder Kultur

Unter Sponsoring versteht man die Förderung von Einzelpersonen, Gruppen oder Veranstaltungen. Neben dem Sportsponsoring ist diese Förderung auch im kulturellen Bereich bekannt. Bei Spenden erwartet ein Unternehmen keine Gegenleistung. Beim Sponsoring gehen beide Seiten jedoch eine Partnerschaft ein. Vom unterstützen Sportler oder dem Team, das gefördert wird, wird beim Sponsoring jedoch eine (wirtschaftliche) Gegenleistung erwartet.

Teil der Öffentlichkeitsarbeit

Sponsoring gehört zur Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens. Oft suchen sich Unternehmen gezielt medienwirksame Ereignisse, Teams oder Personen aus, um ihre Bekanntheit zu erhöhen und eine neue Zielgruppe zu erreichen. Häufig soll gezielt ein Personenkreis angesprochen werden, den man auf anderem Weg – beispielsweise durch Werbespots – nicht erreichen kann. LCG erreicht durch die Unterstützung Wawrinkas gezielt Sportfans, besonders Tennis-Begeisterte, die wohl auf anderem Wege nicht auf den Broker aufmerksam würden. LCG profitiert dabei nicht nur von der Bekanntheit Wawrinkas, sondern auch von seinem positiven Image in der Öffentlichkeit. So kann LCG seine Bekanntheit steigern, Sympathiepunkte sammeln und letztendlich neue Kunden gewinnen.

Image verbessern

Sponsoring einer Persönlichkeit oder eines Teams im Sportbereich ist wohl die bekannteste Form des Sponsorings. Aber auch kulturelle oder soziale Projekte wie eine Schule oder ein Kunstfestival eignen sich sehr gut für Sponsoring. Dabei sollte die unterstütze Person, das Team oder Projekt immer auch zum sponsernden Unternehmen passen. Sind zwischen beiden Seiten keine Gemeinsamkeiten erkennbar, kann sich dies negativ auf das Image des Unternehmens auswirken. Somit werden keine Erfolge durch das Sponsoring erreicht.

Weiter zur LCG: www.lcg.com

Verschiedene Formen des Sponsorings

Sponsoring kann sehr unterschiedlich aussehen. Besonders bekannt ist sicher das Trikotsponsoring, bei dem ein Fussballteam mit dem Logo oder dem Namen eines Unternehmens aufläuft. Bei Sportveranstaltungen oder Konzerten ist häufig auch die Werbung des Unternehmens als Bannerwerbung zu sehen. Einzelsportler werden meist mit dem Unternehmenslogo auf Kleidung oder Sportgerät ausgestattet.

Unterschied zu Werbung

Werbung unterscheidet sich deutlich von Sponsoring. Häufig sind Menschen von Werbepots oder großflächigen Plakaten genervt. Sponsoring agiert hier subtiler. Zudem lässt sich das Sponsoring wunderbar mit Berichterstattung über Medien verbinden, die hier als Multiplikatoren dienen. Darüber hinaus werden über die gesponserte Person oder die Gruppe Menschen erreicht, die über Werbespots oder andere Möglichkeiten aus Werbung oder PR nicht erreicht würden.

Risiken beim Sponsoring

Sponsoring ist jedoch auch mit Risiken verbunden. Erreicht beispielsweise der Sportler nicht mehr die bisherigen Erfolge oder verändert sich sein Image, kann auch der Sponsoring-Erfolg des Unternehmens darunter leiden. Im Allgemeinen ist Sponsoring jedoch sehr hilfreich, um die Bekanntheit eines Unternehmens nachhaltig zu erhöhen. Dabei ist diese Form der Öffentlichkeitsarbeit langfristig ausgelegt. Um kurzfristige Erfolge zu erzielen, eignen sich andere Formen der Werbung besser.

Beidseitige Partnerschaft

Im Sinne einer beidseitigen Partnerschaft erhält der Gesponserte oftmals Geld, Dienstleistungen oder Sachmittel. Die Vereinbarung kann auch beispielsweise Freikarten für Turniere oder andere Veranstaltungen mit dem Gesponserten umfassen. Häufig kann sich der Sponsor auch über Werbeplatz auf Trikots, T-Shirts oder Banden freuen. Beim Sponsoring wird die Verbindung zwischen Unternehmen und gesponserter Person deutlich sichtbar. Damit steht der Sponsor in der Öffentlichkeit und wird aufgrund des positiven Images des unterstützten Sportlers oder Künstlers positiv wahrgenommen.

LCG ist jetzt auch auf mobilen Geräten verfügbar

LCG ist jetzt auch auf mobilen Geräten verfügbar

Regulierter Broker

LCG (London Capital Group) gehört zum britischen Unternehmen London Capital Group-Holdings plc und ist in Wales und England registriert. Damit ist die Financial Conduct Authority für den Broker verantwortlich. Die britische Finanzbehörde hat dem in den 1990er Jahren gegründeten Broker eine entsprechende Lizenz zum Anbieten seiner Dienstleistungen erteilt.

Auf europäischer Ebene unterliegt LCG den MiFID-Richtlinien, die unter anderem Transparenz für Finanzprodukte und Anlegerschutz umfassen. Wenn Anfang des kommenden Jahres die MiFID-II-Richtlinie in kraft tritt, werden die Vorschriften für Broker in der EU, unter anderem durch höhere Eigenkapitalanforderungen, nochmals verschärft. Im Falle einer Insolvenz des Anbieters soll damit der Schutz der Trader weiter erhöht werden. Schon jetzt sichern alle britischen Broker ihren Kunden im Falle einer Insolvenz eine Entschädigung von bis zu 50.000 Pfund zu und verwalten aller Kundengelder sicher auf getrennten Konten.

Weiter zur LCG: www.lcg.com

Handel in acht Anlageklassen

LCG bietet den Handel in acht Anlageklassen an mehr als 7.000 Märkten an. Im Forexhandel, auf dem ein großer Schwerpunkt liegt, beginnen die Pips bei dem Major-Währungen schon bei 0,6 Pips. Die Assetauswahl ist sehr groß. Wer sich vom LCG Forex Angebot überzeugen möchte, findet neben rund 60 Devisenpaaren auch CFDs auf viele Aktien, Rohstoffe und Indizes.

Trader können ihr Konto bei LCG in Euro, Dollar oder Pfund führen. Eine Mindesteinzahlung ist nicht erforderlich. Daher können Trader die Einzahlsumme ihrer Wahl per Kreditkarte oder Banküberweisung einzahlen. Nach der Eröffnung eines Kontos ist der Broker verpflichtet, die angegebenen Daten zu überprüfen. Trader erhalten von LCG täglich eine Email des Customer Support Teams mit Marktübersichten, wirtschaftlichen Terminen des Tages und Analysen.

Bekannte Handelssoftware für das LCG Group Forex Trading

Das Traden selbst erfolgt über die bekannte Handelssoftware MetaTrader4. Hierüber lassen sich Orders sehr schnell ausführen. Die Plattform ist übersichtlich und leicht zu bedienen. Zum MetaTrader 4 gehört bei LCG ein Analyse-Paket mit Indikatoren und Chart-Tools. Für den automatischen LCG Forex Handel ist der Expert Advisor vorinstalliert, der sich auch auf individuelle Anforderungen anpassen lässt. In einem Handbuch erfahren Trader mehr zur Nutzung des LCG Forex MT4 sowie dessen Indikatoren, zum Expert Advisor oder zur Aufgabe einer Order. Die Software kann vor dem LCG Forex Login im Live-Konto auch über ein Demokonto getestet werden.

Fazit zum beworbenen LCG Capital Forex Angebot

Tennis-Profi Stan Wawrinka ist nun seit einem Jahr globaler Markenbotschafter des britischen Brokers LCG. Er erholt sich derzeit von einer Verletzung, will aber zu Beginn des kommenden Jahres wieder voll angreifen und damit auch LCG weiterhin präsentieren. Der Broker konnte sich zudem vor kurzem über eine Auszeichnung als bester Spread-Betting-Broker freuen – Trader, die bei LCG Capital Forex oder CFD Erfahrungen sammeln möchten, sind gut bei dem Broker aufgehoben.

Weiter zur LCG: www.lcg.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Degiro Discountbroker Nr.1