Die flatex Bank – Sicherheit, Angebote und Erfahrung

flatex Bank
Der deutsche Broker flatex mit mehr als 140.000 Kunden gilt als beliebte Anlaufstelle für Anleger, die auf der Suche nach einem Partner für die Wertpapieranlage sind. Wer einen Blick auf die Webseite des Anbieters wirft, der erkennt jedoch schnell, dass es hier nicht nur die Möglichkeit für den Handel gibt, sondern auch ein Kredit aufgenommen werden kann. Die flatex Bank ist damit ebenfalls ein spannender Aspekt bei der Nutzung des Brokers. Doch was steckt eigentlich dahinter und wie gut sind die Angebote der flatex Bank wirklich?

  • 100.000 Euro Einlagensicherung durch die flatex Bank
  • BaFin als Finanzaufsichtsbehörde reguliert das Angebot
  • biw Bank als Partnerbank von flatex

Der Broker selbst hat keine Banklizenz. Daher arbeitet er mit der biw Bank zusammen. Diese agiert als Vollbank und stellt Konto sowie Kredit zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis
    weiter zu FLATEX

    1. Informationen zu flatex

    Bei flatex handelt es sich um einen Anbieter für den Wertpapierhandel. Der Broker ist seit 2006 online aktiv und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Möglichkeiten für die Trader an. Als Discountbroker macht flatex in erster Linie mit sehr günstigen Preisen auf sich aufmerksam. Die Zielgruppe sind Kunden in Deutschland und Österreich. Der Hauptsitz des Anbieters ist der Ort Kulmbach. Für die Kunden bedeutet dies nicht nur, dass sie sich über einen deutschen Kundenservice freuen können. Auch die Regulierung erfolgt durch die deutsche Finanzaufsichtsbehörde. Broker können theoretisch auch ohne Regulierung aktiv werden. Allerdings legen viele Trader großen Wert darauf, dass diese vorliegt.

    flatex Webseite

    Die Internetpräsenz des Brokers flatex

    Durch mehr als 10 Jahre Erfahrung am Markt, gehört flatex zu den Anbietern, die sich optimal auf die Kunden eingestellt haben. Das Angebot ist überschaubar aber dennoch abwechslungsreich. Der Fokus liegt darauf, den Online-Handel auch für Privatanleger leicht und nachvollziehbar werden zu lassen. Dies war auch die Intention bei der Gründung des Brokers. Noch vor 10 Jahren war es keine Selbstverständlichkeit, dass Anleger, die gerne mit Wertpapieren handeln wollten, dies auch einfach tun konnten. Die Zeiten der Börsenmakler waren auch die Zeiten, wo der Handel zu großen Teilen nur über eben diese Börsenmakler möglich war. Das wollte flatex ändern und hat die Plattform für den Online-Handel ins Leben gerufen. Durch die einfache und intuitive Bedienung werden schon Einsteiger angesprochen.

    Grundsätzlich gibt es bei flatex verschiedene Möglichkeiten für den Handel. Im Fokus stehen dabei die Devisen und CFDs. Der Handel ist an der Börse oder außerhalb der Börse möglich. Auch Kredite und Sparpläne werden über flatex angeboten. Dies ist jedoch nur möglich, weil der Broker in Zusammenarbeit mit der biw Bank aktiv ist. Die Vollbank steht hinter den Kreditangeboten.

    2. Informationen zur biw Bank

    Die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG ist die Vollbank, die mit dem Broker flatex zusammenarbeitet. Kurz als biw AG bezeichnet, handelt es sich um eine Bank mit Sitz in Deutschland. Zugelassen sind die Angebote der biw AG sowohl in Deutschland, als auch in Österreich. Die Bank selbst hat ihren Betrieb im Dezember 2005 begonnen. Damals befand sich der Hauptsitz noch nicht in Frankfurt am Main, sondern in Willich. Im Januar 2012 erfolgte eine Übernahme der Bank durch die XCOM Finanz GmbH. Als Vollbank kann die biw AG alle Bankgeschäfte, die über das Kreditwesengesetz festgelegt werden, betreiben. Interessant ist die Arbeit der Bank als White Label-Anbieter. Das heißt, dass Kunden der Bank die Option haben, die Banktechnik zu nutzen und dennoch ein eigenes Geschäftsmodell in Angriff zu nehmen, auch wenn sie keine Banklizenz haben.

    Das ist auch bei flatex der Fall. Als Broker ohne Banklizenz war es notwendig, dass flatex einen Partner findet, der als Vollbank agiert. Dieser Partner ist die biw Bank. Auch auf der Webseite wird darauf durch flatex verwiesen. Der Broker greift damit auf einige der Leistungen der Bank zurück. Dazu gehören beispielsweise das Online Brokerage sowie die wertpapiernahen Leistungen. Inzwischen gehört die biw AG selbst an der Frankfurter Wertpapierbörse mit zu den größten Anbietern, die als Designated Sponsor aktiv sind und damit den Handel von Aktien unterstützen. Wenn von der flatex Bank die Rede ist, dann ist damit die biw Bank gemeint. Der Broker selbst agiert nicht als Bank.

    weiter zu FLATEX

    Das Angebot der biw Bank ist für Privatkunden in der bekannten Form einer Bank nicht zugänglich. Im Fokus steht hier tatsächlich das White-Label-Banking. Um nachvollziehen zu können, inwieweit dies für flatex eine gute Möglichkeit darstellt, ist es wichtig zu wissen, was genau unter White-Label-Banking zu verstehen ist. Viele Finanzideen, die umgesetzt werden sollen, brauchen eine Banklizenz. Dazu gehört auch das Angebot des Brokers flatex. Die Banklizenz der biw Bank wird genutzt, um die gewünschten Produkte anbieten zu können. Diese entstehen dann unter dem Schutz des Kreditwesengesetzes. So ist ein optimaler Kundenschutz garantiert und die Kunden können auf moderne Technik zurückgreifen. Der Broker flatex hat damit die Möglichkeit, sich in aller Ruhe auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren und diese liegt beim Wertpapiergeschäft.

    Inwieweit Kunden von der auf diese Weise entstandenen flatex Bank profitieren können, ist natürlich immer auch eine Frage der Ansprüche, die an einen Broker gestellt werden. Wer beispielsweise die Möglichkeit in Betracht zieht, sein Depot mit einem Kredit zu beleihen, der kann dies nicht überall tun. Über die flatex Bank ist es jedoch möglich.

    3. Einlagensicherung und Sicherheit bei der flatex Bank

    Gerade die Sicherheit ist beim Online-Handel ein Aspekt, der für die Kunden eine sehr große Rolle spielt. Auch in Bezug auf die flatex Bank ist dies natürlich ein Punkt mit viel Potential dafür, ob Kunden sich für die Kontoeröffnung entscheiden oder dagegen. Noch vor einigen Jahren konnten sich Kunden ganz entspannt zurücklehnen, denn damals war der Online-Broker flatex, bzw. die biw Bank, Mitglied im deutschen Einlagensicherungsfonds. Dieser freiwillige Fonds hat den Kunden eine hohe Einlagensicherung garantiert. Bei flatex lag diese bei über 3 Millionen Euro. Nach wie vor ist natürlich eine Einlagensicherung vorhanden. Hierbei handelt es sich jedoch nur noch um die gesetzliche Variante und diese bietet einen Schutz von 100.000 Euro pro Kunde.

    flatex Auszeichnungen

    Der Broker flatex wurde schon vielfach ausgezeichnet

    Zum Jahr 2016 hat sich die flatex Bank entschieden, die freiwillige Einlagensicherung zu verlassen. Lange Zeit war eine Mitgliedschaft in der freiwilligen Einlagensicherung durchaus erstrebenswert, da dies den Kunden mehr Sicherheit gegeben hat und sie bereit waren, höhere Einlagen bei der Bank zu machen. Inzwischen hat das Interesse der Banken jedoch nachgelassen, denn die freiwillige Einlagensicherung kann schnell zu einem Luxus werden, die nichts mehr bringt. Auch flatex hat sich daher entschieden, den Schritt zu gehen und sich dieser zu entziehen. Grund dafür ist, dass die Mitgliedschaft Kosten mit sich bringt, einem großen Teil der Kunden aber gar nichts bringt. So haben rund 90 % der Kunden des Brokers nicht mehr als 100.000 Euro auf ihrem Verrechnungskonto bei flatex. Die Mitgliedschaft in der freiwilligen Einlagensicherung kostet das Unternehmen jedoch jährlich hohe Beträge. Da der Fokus auf den Privatanlegern liegt und nicht auf den Unternehmen, wurde sich gegen die freiwillige Einlagensicherung entschieden.

    Seit Anfang 2016 ist die biw Bank daher ausgetreten aus der freiwilligen Einlagensicherung und bietet den Kunden nun eine Sicherung von 100.000 Euro durch den gesetzlichen Einlagensicherungsfonds. Das ist ein Punkt, den Kunden sich bewusst machen sollten, bevor sie ein Konto bei der flatex Bank eröffnen.

    Wichtig: Das Konto bei der flatex Bank gilt als reines Verrechnungskonto. Das heißt, es ist kein Girokonto. Stattdessen muss es mit einem Referenzkonto verbunden werden, auf das Gewinne ausgezahlt werden können.

    weiter zu FLATEX

    4. Das Kreditangebot der flatex Bank

    Bei der flatex Bank ist es möglich, einen Kredit aufzunehmen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen klassischen Kredit, wie er bei vielen Banken zur Verfügung gestellt wird. Es ist ein Wertpapierkredit, der auf der Basis des Guthabens auf dem Wertpapierkonto zur Verfügung gestellt wird. In der WebFiliale der flatex Bank können Kunden schauen, wie hoch ein derzeitiger Kredit ist.

    Bis zu 50.000 Euro können in Anspruch genommen werden. Die Höhe der Sollzinsen liegt bei 3,90 % p.a. und wird nur dann berechnet, wenn auch Geld von dem Kredit in Anspruch genommen wird. Das heißt, es müssen immer nur Zinsen auf den jeweils genutzten Betrag gezahlt werden. Wer den Kreditbetrag nicht nutzt, der muss auch keine Zinsen zahlen. Die Laufzeit der Kredite bei der flatex Bank ist unbefristet und eine Kündigung kann jederzeit von beiden Seiten aus erfolgen. Als Kreditgeber agiert auch hier die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG. Die Berechnungsgrundlage für den Kredit ist der Wertpapierbestand auf dem Kundendepot. Ändert sich dieser also, dann ändert sich auch die Höhe des Kreditbetrages, der zur Verfügung gestellt werden kann. Darauf sollten Kunden achten, wenn sie diesen in Anspruch nehmen. Eine Rückzahlung des Kredits kann jederzeit in Anspruch genommen werden. Das heißt, es gibt keine festen Raten, die zu begleichen sind. Dennoch muss der Kredit natürlich bedient werden.

    Der Zinssatz ist variabel, er kann also angepasst werden. Die Berechnung der Zinsen erfolgt pro Quartal. Der Kredit von der flatex Bank kann für verschiedene Wünsche genutzt werden. Sowohl für die Mobilität, als auch für Flexibilität und Wohnraum steht er zur Verfügung. Er ist also nicht zweckgebunden.

    5. Das Handelsangebot des Brokers

    Das Handelsangebot des Brokers kann in Anspruch genommen werden, wenn bei der flatex Bank ein Konto eröffnet wird. Das ist in wenigen Schritten möglich. Der außerbörsliche Direkthandel kostet 5,90 Euro in der Flatrate. Der börsliche Handel liegt bei 5 Euro zuzüglich der Börsengebühren, wenn an den deutschen Börsen gehandelt werden soll. Für den außerbörslichen Direkthandel stehen Fonds und ETFs sowie Aktien und Zertifikate zur Verfügung. Auch Optionsscheine werden angeboten. Zudem gibt es einen vollintegrierten CFD-Handel bei flatex. Der Handel an den europäischen Börsen erfolgt zum Festpreis.

    flatex Preisvergleich

    flatex im direkten Preisvergleich mit der Konkurrenz

    Immer wieder gibt es bei flatex spezielle Angebote für den Handel. So wird beispielsweise der Handel für 3,90 Euro angeboten, wenn man ein Ordervolumen von 1.000 Euro hat und bei deinem der vier Premiumpartner des Brokers handeln möchte. Auch ein 0-Euro-Handel steht zur Verfügung. Dafür muss jedoch monatlich ein gewisses Handelsvolumen erreicht werden. Daher ist das Angebot in erster Linie für Vieltrader wirklich interessant.

    weiter zu FLATEX

    6. Sparpläne einrichten bei der flatex Bank

    Eine spannende Möglichkeit bei der flatex Bank ist es, mit Sparplänen arbeiten zu können. Diese basieren auf Fonds oder ETFs und geben die Option, jeden Monat anzusparen und so das Depot zu füllen. Die Mindestsparrate liegt bei monatlich 50 Euro. Die Sparraten können monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich eingezahlt werden. Das liegt im Ermessen des Kunden. Natürlich ist es möglich, auch mehr als 50 Euro zu sparen. Nach oben hin werden von der flatex Bank keine Grenzen gesetzt. Der Vorteil bei dieser Variante des Depot-Aufbaus ist, dass Kapital nicht auf einmal aufgebracht werden muss. So können Anleger auch nach und nach das Depot füllen und damit von den Vorteilen der ETFs oder Fonds profitieren.

    Wichtig: Auch bei den Sparplänen ist zu bedenken, dass hier das Risiko von einem Totalverlust besteht. Daher sollten sich Anleger dennoch über die Entwicklung am Markt informieren.

    7. Der Kundenservice bei flatex

    Der Kundenservice beim Broker flatex besteht aus zwei verschiedenen Möglichkeiten, Kontakt mit dem Support aufzunehmen. Von Montag bis Freitag ist der Support sehr gut über die Hotline zu erreichen. Ab 8 Uhr sind die Telefone besetzt und bis 22 Uhr erfolgt dann die Beratung. Außerhalb dieser Sprechzeiten können Kunden das Kontaktformular nutzen und hier die Fragen formulieren. Die Antwort erfolgt meist innerhalb einer kurzen Zeit.

    flatex Kundenservice

    Der Kundenservice von flatex ist per Kontaktformular und Telefon-Hotline erreichbar

    8. Fazit: Die flatex Bank für Kunden

    Die flatex Bank ist eigentlich die biw Bank, denn die Vollbank arbeitet mit flatex zusammen und stellt für die Kunden verschiedene Produkte zur Verfügung. Dazu gehört beispielsweise der Kredit, der aufgenommen werden kann, wenn das Wertpapierdepot gefüllt ist. Ein klassisches Konto lässt sich bei der flatex Bank nicht eröffnen. Der Broker bietet jedoch eine Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro pro Anleger und einen Kredit zu fairen Konditionen. Damit ist die flatex Bank für Anleger durchaus interessant.

    weiter zu FLATEX

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1