Binäre Optionen Testkonto: Schritt für Schritt zum Echtgeldkonto vorarbeiten

Wo es gute Demokonten gibt und wie ihr Nutzen optimiert werden kann

Ein Binäre Optionen Testkonto ist im schlechtesten Fall Werbung für den Broker. Im besten Fall stellt das Übungskonto eine Dauerlösung für den Test von Handelsstrategien dar. Woran gute Demokonten zu erkennen sind, wie sie optimal genutzt werden und wie der Umstieg auf ein Echtgeldkonto am besten gelingt.

  • Gute Demokonten sind Simulationen, schlechte Konten sind Werbeveranstaltungen
  • Verzicht auf Laufzeitbegrenzung sowie reale Renditen und Kurse sind Qualitätskriterien
  • Mit Demokonten können Strategien getestet werden
  • Auch der Umstieg vom Demo- auf das Echtgeldkonto erfordert eine Strategie
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    1. Praxisbeispiel Demokonto: Der Broker IQ Option

    Das ideale Demokonto stellt eine zu 100 % realistische Handelssimulation mit echten Kursen, Renditen und Gebühren sowie allen auch im Handel mit Echtgeld verfügbaren Funktionen dar. Von diesem aus Kundensicht wünschenswerten Standard weichen viele Broker mehr oder minder stark ab. Im schlechtesten Fall ist ein Demokonto nicht mehr als animierte Werbung ohne belastbaren Bezug zum tatsächlichen Handel. Machen Sie sich klar, dass Broker Demokonten aus eigenem Interesse anbieten und dabei vor allem die Kundengewinnung im Blick haben.

    2. Am Beispiel: Demokonto bei IQ Option eröffnen

    Zunächst ein Beispiel aus der Praxis. Der in Zypern ansässige Broker IQ Option stellt nicht nur Interessenten, sondern auch Kunden ein Binäre Optionen Account zum Testen zur Verfügung. Unabhängig davon, ob ein Livehandelskonto mit echtem Geld existiert, kann über die Handelsplattform jederzeit der Binäre Optionen Demo Account aufgerufen werden. Zwischen Echtgeld- und Demokonto kann jederzeit gewechselt werden. Das Übungskonto wird ohne zeitliche Befristung zur Verfügung gestellt. Nutzer können über den Binäre Optionen Account mit Spielgeld in Höhe von anfänglich 1.000 USD handeln.

    Binäre Optionen Testkonto IQ Option

    Bei IQ Option steht Ihnen ein Demokonto mit Spielgeld zur Verfügung

    3. Demokonten in der Funktionsprüfung: Werbeveranstaltungen von Übungskonten unterscheiden

    Das Demokonto von IQ Option erfüllt damit wesentliche Qualitätskriterien, die keinesfalls exklusiv bei diesem Anbieter anzutreffen sind, leider aber noch längst nicht den Branchenstandard darstellen. Das Konto wird ohne Laufzeitbegrenzung eingerichtet, erfordert keinen direkten Kontakt zum Vertrieb und auch nicht die Angabe einer Telefonnummer, sieht die Möglichkeit nachträglicher „Einzahlungen“ virtuellen Kapitals vor und ist vollständig in die reguläre Handelsoberfläche integriert.

    Gute Demokonten werden nicht nach zwei Wochen gelöscht
    Wenn Sie ein Binäre Optionen Testkonto nur benötigen, um den Optionshandel in seinen Grundzügen kennen zu lernen, müssen Sie nicht auf Laufzeitbegrenzungen achten. Sieht ein Broker eine solche vor, wird das Übungskonto zumeist nach 2-3 Wochen gelöscht. Alle bis dahin auf dem Papier durchgeführten Transaktionen gehen mit der Löschung verloren.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Anders verhält es sich, wenn sie den Binäre Optionen Acount zum Testen von Strategien benötigen. Der Test macht nur Sinn, wenn die dabei produzierten Daten dauerhaft erhalten bleiben und Strategien auch über längere Zeiträume getestet werden können.

    Ein gutes Übungskonto erfordert nicht nach jedem Login einen Anruf des Vertriebs
    Verlangt ein Broker für einen Binäre Optionen Account mit Spielgeld vollständige Kontaktdaten inklusive Telefonnummer, ist dies grundsätzlich ein schlechtes Zeichen. Übungskonten können weitgehend anonym geführt werden. Kundenfreundlich Broker belassen es bei der Angabe einer E-Mail-Adresse, die über das Double-Opt-In Verfahren verifiziert wird. Dann unterscheidet sich die Eröffnung des Kontos nicht wesentlich von der Registrierung zu einem Internetforum oder Onlinedienst.

    Demokonto ohne Telefonnummer

    Hinterlassen Sie möglichst keine Telefonnummer bei der Demokontoanmeldung, um lästige Vertriebsanrufe zu vermeiden. Foto: Tim Reckmann / www.pixelio.de

    Nicht jeder Anruf ist willkommen: Manche Broker sind aufdringlich
    Wenn Sie vollständige Kontaktdaten inklusive Telefonnummer angeben, müssen Sie bei einigen Anbietern mit aufdringlichen Anrufen rechnen. Diese erfolgen „zufällig“ immer dann, wenn sie sich in den Binäre Optionen Demo Account einloggen. Der Vertrieb einiger (aber ausdrücklich längst nicht aller) Broker ist leider penetrant bis aggressiv.

    Gute Testkonten lassen sich zurücksetzen und aufstocken
    Für Strategietests auf dem Papier ist virtuelle Liquidität erforderlich. Um mehrere Strategien gleichzeitig testen zu können, benötigen Sie womöglich mehr virtuelles Guthaben, als standardmäßig verbucht wird. Vorteilhaft sind deshalb Demokonten, die über eine unkomplizierte Funktion mit zusätzlichem Spielgeld aufgeladen werden können.

    Aufstockungsmöglichkeiten sind besser als das vollständige Zurücksetzen des Kontos, bei dem regelmäßig sämtliche Daten verloren gehen. Konten mit Zurücksetzungsmöglichkeit sind allerdings immer noch besser als Demokonten ganz ohne Einflussmöglichkeiten auf den Kontostand.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Nützliche Konten sind voll funktionsfähig und realistisch
    Im schlechtesten Fall schaltet ein Broker bei Demokonten lediglich eine Hand voll Basiswerte und Kontrakte frei. Dann können auf dem Papier lediglich Gold, Dollar, Öl und Apple Aktien gehandelt werden, zudem stehen mitunter nicht alle Handelsarten wie zum Beispiel ONE-Touch zur Verfügung.
    Im besten Fall integriert ein Broker Demokonten so weit wie möglich in die reguläre Handelsoberfläche. Dann sind alle im Echtgeldkonto handelbaren Basiswerte und Kontrakte auch auf dem Übungskonto verfügbar.

    IQ-Option Kontomodelle

    Verschiedene Kontomodelle bei IQ-Option für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis

    Ein weiteres wichtiges Kriterium betrifft die im Testkonto dargestellten Renditen und die (nicht mit bloßem Auge sichtbare) Ermittlung der Abrechnungskurse. Nutzt ein Broker Demokonten als Werbeveranstaltung, fallen die Renditen des Demokontos möglicherweise signifikant höher aus als beim Echtgeldkonto. Zudem könnten die Abrechnungskurse etwas „großzügiger“ ermittelt werden, was die Trefferquote des im Entscheidungsprozess befindlichen Kunden erhöht.

    Binäre Optionen Broker versuchen zunehmend, sich im Wettbewerb durch Ausbildungsangebote von der Konkurrenz abzuheben. Im Angebot finden sich Videotutorials, eBooks, Anleitungen und Webinare. Im Idealfall wird dem Inhaber eines Demokontos ebenfalls der Zugang zu diesen Ausbildungsangeboten eingeräumt. Besonders hochwertige Ausbildungsinhalte sind allerdings fast immer nur mit einem Echtgeldkonto oder einem zeitlich befristeten Demokonto mit Angabe vollständiger Kontaktdaten zugänglich.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    4. Was ist der Unterschied zwischen Demokonto, Livekonto und Vorschau?

    Einige Broker eröffnen Livehandelskonten ohne Mindesteinzahlung. Diese Konten eignen sich nicht als Ersatz für ein Demokonto, da ohne Spielgeldfunktion keine Transaktionen durchgeführt werden können. Dennoch sind solche Konten grundsätzlich wünschenswert, weil Interessenten sich auch ohne tatsächliche Einzahlung ein Bild von den Renditen und Handelsplattformen machen können.
    Einige Broker bieten anstelle eines Demokontos eine Vorschau. Hierbei handelt es sich abhängig von der Umsetzung um ein Demokonto mit eingeschränktem Funktionsumfang oder um ein animiertes und gegebenenfalls interaktives Einführungsvideo.

     

    IQ Option Testkonto

    Innerhalb von zwei Minuten eröffnet: Das IQ Option Demokonto.

    5. Nach dem Demokonto ist vor dem Livekonto

    Das Prinzip von Binären Optionen ist relativ simpel und auch die Handelsplattformen sind bei den meisten Anbietern überschaubar. Die Übungskonten dienen deshalb nur für einen begrenzten Zeitraum dem initialen Erkenntnisgewinn. Schon bald stehen der Test von Strategien und die Vorbereitung des Umstiegs auf den Echtgeldhandel im Vordergrund.

    Demokonten dienen dem initialen Erkenntnisgewinn
    Wenn Sie noch nie mit Digitaloptionen gehandelt haben, sollten Sie anhand des Demokontos das Prinzip dieser speziellen Optionstypen kennenlernen und sich zugleich mit den Grundzügen der Handelsplattform vertraut machen. Vielleicht interessieren Sie sich nur aufgrund der einprägsamen Werbung und/oder der Erzählungen von Freunden für Binäre Optionen und haben eigentlich kein Interesse am Handel. Auch in diesem Fall ist ein kostenloses Übungskonto mit Spielgeld die bestmögliche Wahl.

    Wenn Sie gezielt Eigenschaften eines bestimmten Brokers untersuchen möchten, kann (!) ein Demokonto nützlich sein. Sind alle Funktionen freigeschaltet, gilt dies zumindest für Erkenntnisgewinne bezüglich der Handelsplattform. Ob Sie sich mit dem Testkonto einen Eindruck von Renditen und Abrechnungskursen machen können, entscheidet allein der Broker.

    Top Trader Portfolio ayondo

    Portfolio eines Top Traders bei ayondo

    Mit Spielgeldkonten lassen sich Strategien testen
    Wenn Sie das Grundprinzip von Binären Optionen verstanden ist und Sie sich für einen Broker entschieden haben, benötigen Sie ein Demokonto zum Test von Handelsstrategien. Strategien werden seit Jahrzehnten in Büchern, im Internet, auf diversen Seminaren und Webinaren und seit einigen Jahren auch auf Social Trading Plattformen verbreitet und (entgeltlich oder unentgeltlich) angeboten.

    Die Zahl der verfügbaren Strategien ist ebenso groß wie die Bandbreite der inhaltlichen Ausrichtung. Es gibt Trendfolgestrategien, antizyklische Strategien, auf psychologischen Momenten basierende Ansätze, fundamental orientierte Strategien sowie Ansätze, die ganz gezielt auf die Eigenschaften bestimmter Digitaloptionen ausgerichtet sind.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Eine Strategie ist definiert als Methodik zur Generierung von Handelssignalen. Die meisten Strategien kombinieren ein Einstiegsszenario mit Filtern. Das Einstiegsszenario kann zum Beispiel ein neues Vier-Wochen-Hoch sein, das durch die Vorbedingungen (Filter) einer ansteigenden Handelsspanne und eines ansteigenden Volumens präzisiert wird.

    Bevor Sie eine Strategie mit echtem Geld umsetzen, müssen sie längere Zeit auf einem Demokonto testen. Der Test sollte zumindest einige Monate andauern und sich auf mehrere Märkte (idealerweise aus mehreren Anlageklassen) beziehen. Valide sind Testergebnisse erst, wenn im Beobachtungszeitraum mehrere Marktphasen (zum Beispiel Aufwärtstrend, Seitwärtsphase und Abwärtstrend) aufgetreten sind.

    Bewährte Strategien müssen für Binäre Optionen neu getestet werden
    Nur sehr wenige Handelsstrategien beziehen sich explizit auf Binäre Optionen. Das kann schnell Probleme nach sich ziehen, wenn bewährte Strategien aus dem Aktien- und Terminhandel plötzlich auf Digitaloptionen angewandt werden. Der Hauptgrund: Anders als im Handel mit Aktien, Terminkontrakten und Währungen lassen sich die Verluste im Handel mit Digitaloptionen nicht ohne Weiteres und schon gar nicht in einer stetigen Form begrenzen.

    MQL Strategie Objects Trendlinie

    Erfolgreiche MQL-Strategien müssen für Binäre Optionen oft neu justiert werden

    Dazu ein Fallbeispiel. Ein Trader kauft Aktien im Wert von 10.000 EUR und platziert ein Stopp Loss so, dass der gesamte Bestand ab 500 EUR Verlust automatisch verkauft wird. Der unter normalen Umständen maximal mögliche Verlust beläuft sich auf 5 % des Einsatzes.

    Bei Binären Optionen lässt sich dies so nicht realisieren. Die Option verfällt wertlos bzw. wird zum Restwert abgerechnet, wenn das definierte Ereignis zum Fälligkeitszeitpunkt nicht eingetreten ist. Entweder es fällt ein recht hoher Gewinn an oder ein Totalverlust. Der im Aktien- und Terminhandel übliche Ergebnisbereich von kleinen Verlusten und kleinen bis mittleren Gewinnen (kombiniert mit sehr seltenen großen Gewinnen) existiert bei Binären Optionen schlicht nicht.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Deshalb müssen auch in anderem Kontext längst bewährte Strategien im Handel mit Binären Optionen gänzlich neu getestet werden. Die Begrenzung des Risikos erfolgt hier über die Begrenzung des Einsatzes. Wenn in einem Trade maximal 500 EUR verloren gehen dürfen, darf der Einsatz auch maximal 500 EUR betragen (Ausnahme: Werden aus dem Geld auslaufende Optionen mit einem Restwert größer null abgerechnet, kann der Einsatz etwas höher liegen).

    Die Trefferquote muss hoch und nicht-zufällig sein
    Die entscheidende Eigenschaft von Binäre Optionen Handelsstrategien betrifft deshalb die Trefferquote. Theoretisch muss diese bei einfachen Binären Optionen mit Eröffnung am Geld oberhalb von 50 %, praktisch jedoch oberhalb von 60 % liegen, damit Gewinne erzielt werden. Im Aktien- und Terminhandel lassen sich auch mit Trefferquoten weit unter 50 % Gewinn erzielen, wenn die Verluste hinreichend gering und die Gewinne hinreichend groß ausfallen.

    Top Trader finden

    Wie Sie einen Top Trader bei ayondo finden – Die Plattform für Binäre Optionen Social Trading

    Dazu ein hypothetisches Fallbeispiel, ausgehend von 10.000 EUR Kontoguthaben. Wenn Sie 100 Transaktionen mit einem Einsatz von jeweils 100 EUR tätigen und mit einer Gewinntransaktion 90 % Gewinn, mit einer Verlusttransaktion aber 100 % Verlust machen: Wie hoch muss die Trefferquote sein, damit ihr Endkapital nach einem Zeitraum X das Anfangskapital übersteigt?

    Zugegeben, allzu kompliziert ist die Rechenaufgabe nicht: Sie benötigen eine Trefferquote von 53 %, um eine Rendite in Höhe von 0,7 % zu erzielen.

    Zur Veranschaulichung eine Übersicht über den Zusammenhang zwischen Trefferquote und Rendite für das obige Zahnbeispiel:

    • Trefferquote < 53 %: die Strategie ist defizitär!
    • Trefferquote = 53 %: 0,7 % Rendite
    • Trefferquote = 54 %: 2,6 % Rendite
    • Trefferquote = 55 %: 4,5 % Rendite
    • Trefferquote = 56 %: 6,4 % Rendite
    • Trefferquote = 57 %: 8,3 % Rendite
    • Trefferquote = 58 %: 10,2 % Rendite
    • Trefferquote = 59 %: 12,1 % Rendite
    • Trefferquote = 60 %: 14 % Rendite
    • Trefferquote = 61 %: 15,9 % Rendite
    • Trefferquote = 62 %: 17,8 % Rendite
    • Trefferquote = 65 %: 23,5 % Rendite
    • Trefferquote = 70 %: 30,3 % Rendite
    • Trefferquote = 75 %: 42,5 % Rendite
    • Trefferquote = 80 %: 50,2 % Rendite
    • Trefferquote = 90 %: 71 % Rendite

    Eine positive Rendite setzt somit bei einfachen Binären Optionen eine Trefferquote oberhalb von 50 % voraus. Damit die Rendite attraktiv und nicht nur formal-positiv ausfällt, ist eine deutlich über diesem Break Even anzusetzenden Trefferquote erforderlich. Wie weit die Trefferquote den Break-Even zwecks Attraktivität übersteigen muss, hängt maßgeblich von der Geschwindigkeit ab, mit der die Rendite erzielt wird. Produziert eine Strategie bei Trefferquote von 56 % jede Woche 100 Signale, können statistisch gesehen jede Woche Renditen im Bereich von 6,4 % realisiert werden. Dauert es bis zur Generierung von 100 Signalen dagegen üblicherweise fünf Jahre, sind auch 14 % Gesamtrendite deutlich zu wenig.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Strategietests auf dem Demokonto bestehen somit vorrangig Strategien, die relativ konstant Handelssignale generieren und dabei eine akzeptable Trefferquote an den Tag legen. Begünstigend dieser Hinsicht wirkt die Anwendung einer Strategie auf eine große Zahl von Märkten. Dies lässt sich durch Marktscanner und andere Tools mittlerweile auch für Privatanleger recht leicht realisieren.

    Die Trefferquote wird maßgeblich über die Filter beeinflusst, deren Einstellungen zu optimieren die Hauptaufgabe beim Strategietest ist. Wenn Sie zum Beispiel eine Trendfolgestrategie testen und diese in Trendphasen sehr hohe Trefferquoten generiert, in trendlosen Seitwärtsmärkten aber lange Verlustserien produziert, müssen sie eine Vorbedingung als Filter in die Strategie implementieren. Dabei kann es sich zum Beispiel um Indikatoren wie den ADX handeln, der anzeigt, ob ein Trend vorliegt oder nicht. Die Signale der Trendfolgestrategie werden dann nur berücksichtigt, wenn eine Trendphase vorliegt.

    IQ Option Demo Account

    Mit einem Testkonto bei IQ Option können Sie risikofrei in den einsteigen und erste Erfahrungen mit dem Handel von Binären Optionen sammeln.

    Früher oder später muss der Umstieg auf ein Livekonto eingeleitet werden
    Wenn eine auf dem Papier getestete Strategie unter realistischen Bedingungen dauerhaft gute Ergebnisse produziert, werden sie so schnell wie möglich auf das Echtgeldkonto umsteigen wollen. Doch Vorsicht: Der Handel mit echtem Geld unterscheidet sich in einigen Punkten vom Handel mit virtuellem Kapital, selbst wenn sie ein Demokonto mit 1:1 Livekursen und Renditen nutzen.

    Der wichtigste Unterschied zwischen dem „Praktikum“ mit dem Demokonto und der „Führungsposition“ mit dem Livekonto betrifft die psychologische Komponente. Auf dem Testkonto können Sie nichts verlieren. Vielleicht hat ihre heute so aussichtsreiche Strategie zu Beginn eine längere Verlustserie produziert. Hätten sie diese auch durchgehalten, wenn sie mit echtem Geld gehandelt hätten? Falls nicht: Wenn Ihre Strategie nun nach dem Umstieg erneut eine Verlustserie produziert und Sie echtes Geld verlieren, halten Sie dann durch?

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Was werden Sie tun, wenn Sie Verluste erleiden? Ihre Strategie über den Haufen werfen und durch wildes Handeln versuchen, die Verluste so schnell wie möglich wieder hereinzuholen, am besten noch vor dem Wochenende? Den Einsatz pro Position verdoppeln, verdreifachen?

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, dem mentalen Druck zuverlässig standhalten zu können, sollten Sie den Umstieg von Demo- auf Echtgeldkonto in mehreren Schritten vollziehen. Wie das gehen könnte, zeigt das nachfolgende Fallbeispiel.

    Mögliche Vorgehensweise für den Umstieg
    Die Ausgangslage: Auf Ihrem Demokonto sind aus 10.000 EUR virtuellem Startkapital binnen drei Monaten 15.000 EUR geworden. Nun wollen Sie den Handel auf dem Echtgeldkonto fortsetzen. Da das Demokonto mit realistischen Ablaufrenditen und Abrechnungskursen versorgt wurde, ist eine Änderung der Ergebnisse nicht allein durch die Quotierung des Brokers zu erwarten.
    Die 15.000 EUR auf dem Demokonto sind im Durchschnitt zu nahezu 100 % investiert, das Konto teilt sich auf über 50 Positionen mit einem durchschnittlichen Wert in Höhe von 300 EUR auf. Teilen Sie den Umstieg auf das Echtgeldkonto deshalb auf 25 Handelstagen (etwas mehr als ein Kalendermonat) auf.

    IQ Optionen Binäre Optionen Handel

    Bereits viele Trader weltweit vertrauen dem Binäre Optionen Broker IQ Optionen.

    Am ersten Handelstag laufen auf dem Demokonto womöglich sechs Positionen ab. Vier davon ersetzen Sie auf dem Demokonto durch neue Positionen gemäß ihrer Strategie. Zwei Positionen setzen sie auf dem Echtgeldkonto um. Am nächsten Tag laufen auf dem Demokonto womöglich vier Positionen aus, dann eröffnen sie zwei neue auf dem Demokonto und wiederum zwei auf dem Echtgeldkonto. Am dritten Tag läuft auf dem Demokonto womöglich keine Position aus. In diesem Fall eröffnen Sie dennoch zwei Positionen auf dem Live Konto und schließen zwei Positionen auf dem Demokonto vorzeitig.

    Kurzum: Sie verschieben pro Handelstag zwei Positionen vom Demo- auf das Echtgeldkonto. Laufen auf dem Echtgeldkonto erstmals Positionen aus, ersetzen Sie diese zusätzlich zu den zwei an diesem Tag verschobenen Positionen. Für dieses Verfahren spielt es keine Rolle, ob sie den nominalen Kontostand des Demokontos auf dem Echtgeldkonto fortsetzen oder mit einem anderen Betrag handeln. Sie müssen lediglich die Positionsgröße auf dem Echtgeldkonto anpassen.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com
    IQ Option Basiswerte Einlagevolumen

    Wie ein König dank attraktiver Tarife: IQ Option VIP

    6. Fazit

    Entscheiden Sie sich für Demokonten ohne Laufzeitbegrenzung, die auch ohne Angabe von Telefonnummer und Adresse eröffnet werden. Gute Demokonten sind 1:1 Simulationen von Livehandelskonten und werden mit vollständig realistischen Ablaufrenditen und Abrechnungskursen versorgt. Das ist die Voraussetzung für die Validität von Strategietests, die zwingend erforderlich sind, wenn neue oder in anderen Märkten erprobte Strategien auf Binäre Optionen angewandt werden sollen. Erst wenn einer Strategie auf dem Demokonto dauerhaft gute Ergebnisse produziert und das „Überlebenskriterium“ der Trefferquote erfüllt, kann ein schrittweiser Umstieg auf das Echtgeldkonto zum Erfolg führen.

    Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1