XTB Kryptowährungen – erweitertes Angebot bei Währungspaaren

Ab Ende Juni bietet auch der polnische Anbieter XTB den Handel mit Kryptowährungen an. Neu im Produktangebot sind Währungspaare mit Kryptowährungen. XTB nahm unter anderem die Währungspaare Bitcoin und Dollar sowie Ether und Dollar in sein Portfolio auf. Auch die Kryptowährungen Ripple, Litecoin und Dash sind nun bei XTB handelbar. Damit führt der Broker neue Finanzinstrumente ein und wählt damit einen sehr günstigen Zeitpunkt, denn gerade die Digitalwährungen Bitcoin und Ether befinden sich gerade auf einem absoluten Höhenflug. Über die Trradingplattform von XTB können Trader nun mit Lots von bis zu 50 auf Digitalwährungen setzen.

Inhaltsverzeichnis

    Potenzial von Digitalwährungen

    XTB sieht in Digitalwährungen viel Potential für die Zukunft. Auch das gestiegene Tradingvolumen war ein Argument, die Währungen neu ins Angebotssortiment aufzunehmen. Zudem macht ihre Volatilität die digitalen Währungen sehr interessant. Obwohl sich die Kurse derzeit auf einem sehr hohen Niveau befinden, können beispielsweise Ausfälle bei Online-Börsen große Auswirkungen auf die Währungen haben. Zudem sind die Digitalwährungen eng miteinander verwoben. Steigt beispielsweise der Bitcoin-Kurs, setzen Trader verstärkt auf Ether. Damit steigt auch der Kurs der Alternativwährung.

    xtb Webauftritt

    So präsentiert sich XTB auf seiner Homepage

    Bitcoin als seriöses Finanzmittel

    Bitcoin ist zwar weiterhin nicht als offizielle Währung anerkannt, entwickelt sich immer mehr zu einem interessanten Finanzmittel. Die Akzeptanz als Zahlungsmittel bei Unternehmen und Onlineshops steigt. Unter anderem akzeptieren große Unternehmen wie Microsoft die Währung bei Zahlungen. Darüber hinaus haben sich zahlreiche Online-Wechselbörsen etabliert. Ein großer Reiz der Digitalwährungen ist sicher darin begründet, dass sie über das Netzwerk selbst und nicht durch eine staatliche Stelle kontrolliert werden. Dennoch nimmt die Beliebtheit und Seriosität vor allem von Bitcoin stetig zu.

    Innovative Technik

    Die Blockchain, auf der Bitcoin basiert, funktioniert wie eine Art Register. Hier wird jede Transaktion registriert und ist öffentlich einsehbar. Ein Bitcoin entstehen mit kryptografischen, mathematischen Mitteln. Dies mach die digitale Währung nahezu fälschungssicher. Wie viele Bitcoins man besitzt, kann man in seinem Wallet nachvollziehen. Von diesem Wallet aus werden auch Transaktionen durchgeführt.

    Etherum basiert ebenfalls auf der Blockchain. Die Technik hinter Ether ist jedoch flexibler und schneller als die von Bitcoin. An der Ether-Technologie sind mittlerweile weitere Unternehmen interessiert, denn die Technik kann auch für andere Anwendungen, beispielsweise in der Finanzwelt, genutzt werden.

    WEITER ZU XTB: www.xtb.com

    Alternativen zu Ether und Bitcoin

    Während Ether bereits durchaus bekannt ist, sind Litecoin, Ripple und Dash hierzulande wohl noch fast Geheimtipps. Litecoin wurde allerdings bereits 2011 gegründet. Zuerst wurde der Open-Source-Client, der für Transaktionen mit Litecoin benötigt wird, auf der Plattform GitHub veröffentlicht. Diese Technik ist ähnlich aufgebaut wie die Bitcoin-Technologie.

    Auch bei Litecoin werden alle Transaktionen von den Nutzern selbst verwaltet, diese sind jedoch schneller als bei Bitcoin. Zudem erzeugen die Nutzer Litecoins ebenfalls über ein Mining-Verfahren. Die Marktkapitalisierung von Litecoin liegt derzeit bei 1,5 Milliarden Dollar. Damit ist sie derzeit die sechstgrößte Digitalwährung. Auch Litecoin ist sehr volatil. Anfang 2014 kostete ein Litecoin etwa 21,50 Dollar, doch binnen eines halben Jahres fiel der Wert auf unter fünf Dollar. Derzeit ist ein Litecoin rund 50 Dollar wert.

    Ripple und Dash noch recht unbekannt

    Ripple ist eigentlich als Handelsplatz bekannt. Innerhalb dieses Handelsplatzes hat sich allerdings die Währung XRP etablieren, die zunehmend auch als Wertanlage genutzt wird. Ripple basiert ebenfalls auf einem Open-Source-Protokoll. Zudem ist ein öffentliches Register, in dem alle Kontostände verzeichnet sind, vorhanden. In diesem Register können allerdings auch Kauf- oder Verkaufsangeboten angegeben werden. Über eine virtuelle Devisenbörse werden Ripple in andere Währungen getauscht.

    Dash ist eine noch junge Digitalwährung, die in dieser Form erst seit 2014 auf dem Markt ist. Zuvor war sie unter den Namen Darkcoin und Xcoin bekannt. Dash setzt besonders stark auf die Privatsphäre seiner Nutzer. Der Kern der Währung ist ein Mechanismus mit dem Namen Darksend, der die Aufgabe hat, Transaktionen zu anonymisieren. Diese Technik ist auch bei Bitcoin bekannt.

    XTB Station5 Handelsplattform

    Die XTB Station5 Handelsplattform

    XTB – Broker mit Niederlassung in Frankfurt am Main

    XTB ist ein polnischer Broker, der jedoch über eine Niederlassung in Frankfurt am Main verfügt. Das Angebot ist groß und erstreckt sich vom Devisenhandel über den Handel mit CFDs bis hin zu binären Optionen. Dies können auf mehreren Plattformen gehandelt werden. Auch viele Angebote rund um Analysen und Research sind vorhanden.

    Die Kunden können sich zwischen einem STP-Modell, bei dem die Orders der Trader direkt an den Markt geleitet werden, und einem Market-Maker-Modell entscheiden. Im Social Trading finden die Kunden Möglichkeiten zum Kopieren erfolgreicher Trader. Dies ist vor allem für Anfänger ein interessantes Angebot. Zum Sortiment gehören unter anderem Indizes, Aktien, Rohstoffe und ETFs. XTB ist damit sehr breit aufgestellt. Auch wer in den automatisierten Handel einsteigen möchte, findet hierfür passende Funktionen.

    Flexibler Broker

    Da der Broker seinen Hauptsitz in Polen hat, wird er dort auch von der Finanzaufsicht reguliert und ist Mitglied im polnischen Einlagensicherungsfonds. Bis zu einer Höhe von 3.000 Euro sind die Kundengelder voll abgesichert, bis zu 22.000 Euro zu 90 Prozent. Trader haben die Wahl zwischen unterschiedlichen Kontomodellen. Für Privatanleger sind die Modelle „Basic“ und „Standard“ eine gute Wahl, während professionelle Trader das „Pro“-Konto nutzen können. Zudem gibt es eine Kontovariante mit einem monatlichen Festpreis.

    Fazit

    XTB erweitert sein Angebot um Währungspaare mit Kryptowährungen, darunter Bitcoin und Ether. Mit diesem Angebot reagiert XTB auf das Potential von Kryptowährungen. Diese weisen nicht nur eine größere Volatilität auf als andere Währungen, sondern befinden sich derzeit zum Teil auf einem Allzeithoch. Immer mehr Trader interessieren sich für eine Anlage in Kryptowährungen.

    WEITER ZU XTB: www.xtb.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.