eToro Erfahrungen: (Social) Trading für Einsteiger
anbieterbox_eToro

eToro ist eine zypriotische Plattform für den Handel mit CFDs und Social Trading. Der Broker zählt gemessen an Kundenzahl und Transaktionsvolumen zu den größten Plattformen im Bereich des vernetzten Handels. Zu den Eigentümern des Unternehmens zählt unter anderem eine Commerzbank Tochter. Dem Handel liegt ein Market Maker Modell zugrunde, die Konditionen sind mit denen anderer Broker dieses Typs aus Zypern vergleichbar. Ein Wesensmerkmal des Brokers sind die niedrigen Zugangshürden in finanzieller, technischer und fachlicher Hinsicht.

Vor- und Nachteile für die eToro Bewertung

  • Keine Mindesteinzahlung
  • Boni für Neukunden und Empfehlungen
  • Fast 1.000 Basiswerte
  • Social Trading mit großem Netzwerk
  • Leicht verständliche Handelsplattform
  • 1 Punkt Spread in vielen großen Indizes

  • Regulierung durch CySEC
  • Kundengelder können außerhalb der EWU gehalten werden
  • Market Making

WEITER ZU ETORO: www.etoro.de

Inhaltsverzeichnis

    Broker im Test: Unsere eToro Erfahrungen

    1. Konditionen im Handel: Market Maker mit niedriger Einstiegsschwelle

    • Kontoführung: Kostenlos (Inaktivitätsgebühr nach 4 bzw. 12 Monaten, 5 USD/Monat)
    • Auszahlungsgebühr: 5-25 USD
    • Gebühren für Währungsumtausch: 250 Pips
    • Spread EUR/USD: 3 Pips
    • Spread S&P 500: 1 Punkt
    • Spread DJIA: 6 Punkte
    • Spread DAX, FTSE-100: 1 Punkt
    • Spread Gold: 0,90 USD
    • Spread Öl: 0,05 USD
    • Spread Aktien: Market+0,08-0,61 USD
    • Spread ETFs: Market+0,24 %

    Icon_GeldscheineUnter den Tradern, die Erfahrungen mit eToro machen, sind überproportional viele Einsteiger. Deshalb ist der Verzicht des Brokers auf eine Mindesteinlage ebenso zielgruppengerecht wie die kostenlose Kontoführung. Letztere gilt allerdings nicht unbegrenzt: Wird ein Handelskonto über einen langen Zeitraum nicht genutzt, fällt eine Inaktivitätsgebühr in Höhe von 5,0 $ pro Monat an, die allerdings nicht zu negativen Kontoständen führen kann. Ein Maluspunkt für die eToro Bewertung sind darüber hinaus die Auszahlungsgebühren in Höhe von 5-25 $.

    Dem Handel liegt ein Market Maker Modell zugrunde: Die Kurse werden durch den Broker selbst quotiert, Interessenkonflikte durch überhängende Nettopositionen sind möglich. Der Handel ist in allen Basiswerten kommissionsfrei, so dass der Broker seinen Deckungsbeitrag ausschließlich durch die Spreads generiert.

    Der Spot im EUR/USD bewegt sich mit 3,0 Pips auf einem für Market Maker üblichen Niveau. Im S&P 500 beläuft sich der Spread auf 1,0 Punkte, im Dow Jones auf 6,0 Punkte, im DAX und im FTSE 100 auf jeweils 1,0 Punkte. Im Handel mit Gold-CFDs beläuft sich die Geld/Brief-Spanne auf 0,9 $, im Handel mit Öl auf 0,05 $. Dabei handelt es sich jeweils um typische Spreads.

    CFDs auf Aktien und börsengehandelte Indexfonds (ETFs) werden mit einem Aufschlag auf den Markt Spread quotiert. Dieser beläuft sich bei Aktien auf 0,08-0,61 $, bei ETFs auf 0,24 %. Die Angaben verstehen sich als Minimum Spreads. Die effektiven Konditionen im Handel sind über den gesamten Basiswertekatalog hinweg betrachtet deshalb ein Pluspunkt in eToro Testbericht, wenn andere Market Maker als Maßstab dienen.

    Note: 2,5

    2. Angebot an Basiswerten bzw. Handelsplätzen: Fast 1.000 Basiswerte handelbar

    Icon_Blatt_mit_Siegel

    eToro-Märkte

    Marktübersicht bei eToro

    Note: 1,5

    3. Orderfunktionen der Handelsplattform: Kein Börsenchinesisch, keine Extras

    Icon_TradingtypDie Ordermaske des Brokers ist ausgesprochen einfach gestaltet worden. Es wurde bewusst auf die Implementierung der bei konventionellen Brokern üblichen Ordertypen verzichtet. Nutzer können wahlweise eine Position zum aktuellen Marktkurs eröffnen oder einen Preis ober- oder unterhalb des aktuellen Kurses eingeben, zu dem eine Position eröffnet werden soll. Darüber hinaus können Stop Loss und Take Profit definiert werden.

    Für Einsteiger, die erstmals mit einem außerbörslichen CFD Broker wie eToro Erfahrungen machen, ist die Ordermaske ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite ermöglicht diese einen sehr einfachen Einstieg in den Handel, auf der anderen Seite dürfte es beim späteren Wechsel zu einem Broker mit konventioneller Handelsoberfläche zu Umstellungsproblemen kommen.

    Je mehr Ordermöglichkeiten zur Verfügung stehen, desto mehr taktische Varianten können Trader im aktiven Handel einsetzen. Es ist allerdings in der Tat fraglich, ob Einsteiger ohne Handelserfahrung unmittelbar mit mehreren Dutzend verschiedenen Ordertypen konfrontiert werden sollten.

    eToro-Ordertypen

    Die Ordermaske bei eToro

    Note: 2,5

    WEITER ZU ETORO: www.etoro.de

    4. Analysefunktionen der Handelsplattform: Charts und Zeichenwerkzeuge

    Icon_LupeeToro adressiert keine professionellen Chartisten und Entwickler von mechanischen Handelssystemen. Dementsprechend wurde der Funktionsumfang der Handelsplattform auf Kernelemente beschränkt. Das gilt auch für die Analysefunktionen.

    Charts lassen sich in verschiedenen Varianten (zum Beispiel Kerzencharts, Barcharts, Liniencharts usw.) darstellen und mit Zeichenwerkzeugen überarbeiten – so können zum Beispiel Trendlinien eingezeichnet werden. Die Darstellung ist in linearer und logarithmischer Skalierung möglich. Darüber hinaus können gängige technische Indikatoren auf die Charts angewandt werden.

    Mit diesem Funktionsumfang geht die Plattform nicht wesentlich über ein grundständiges Angebot hinaus. Insbesondere existiert kein Marktscanner, mit dem eine große Anzahl von Märkten auf das Vorliegen klar definierter technischer Kriterien untersucht werden kann. Der Import von Skripten für mechanische Handelssysteme ist ebenso nicht möglich wie die eigenständige Entwicklung von Strategien oder deren Anwendung im Rahmen von Backtests. Die Analysefunktionen der Plattform sind damit tendenziell ein Schwachpunkt im eToro Test, auch wenn Einsteiger alle für den Anfang sinnvollen Instrumente vorfinden.

    eToro-Charting

    Charting bei eToro

    Note: 4,0

    5. Regulierung, Einlagensicherung und Risikobegrenzung: Licht und Schatten

    Icon_RechtWie bei jeder Bewertung von außerbörslichen Brokern mit Sitz außerhalb Deutschlands muss auch dieser eToro Erfahrungsbericht das Regulierungsumfeld, die Bedingungen der Einlagensicherung und mögliche Nachschusspflichten über Kontoguthaben hinaus erörtern.

    Kunden aus Deutschland handeln mit einer zypriotischen Limited. Diese fällt unter die Zuständigkeit der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Erfahrungsgemäß können die Regulierungsstandards in Zypern trotz EU-Mitgliedschaft des Landes nichts mit der Regulierungspraxis an etablierten Finanzstandorten wie zum Beispiel Deutschland oder Großbritannien verglichen werden.

    Die Kundengelder werden auf segregierten Kundenkonten angelegt. Ein klarer Maluspunkt für die eToro Bewertung: Die Geschäftsbedingungen räumen dem Broker das Recht ein, Kundengelder bei Banken außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums anzulegen. In den Geschäftsbedingungen wird an selber Stelle darauf hingewiesen, dass die rechtlichen und regulatorischen Bedingungen bei solchen Banken von denen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums abweichen können und dass es im Fall einer Insolvenz zu einer im Vergleich zum EWR abweichenden Behandlung der Guthaben im Hinblick auf die Einlagensicherung kommen kann.

    Für Einsteiger, die erstmals mit einem CFD Broker wie eToro Erfahrung machen und nur überschaubare Einzahlungen tätigen, sind Regulierungspraxis und Einlagensicherung für die Beurteilung allerdings sekundär. Sehr viel wichtiger ist die Behandlung von Nachschusspflichten: Prinzipiell können die Verluste im CFD Handel das vorhandene Kontoguthaben übersteigen, wodurch es zu einer Forderung des Brokers gegenüber dem Kunden kommen kann. eToro schließt Nachschusspflichten über das vorhandene Kontoguthaben hinaus rechtsverbindlich aus und qualifiziert sich damit als Broker für Einsteiger.

    Note: 3,0

    6. Automatisierter Handel: So funktioniert Social Trading bei eToro

    Icon_UhrDas Kernangebot des Brokers besteht nicht im konventionellen Handel, sondern in Social Trading. Über die Plattform CopyTrader können Trades anderer Nutzer manuell oder automatisiert auf das eigene Handelskonto kopiert werden. Neben der Marktansicht steht deshalb die Feed-Ansicht im Zentrum der Benutzeroberfläche: Trader posten ihre Trades inklusive Kommentaren und machen sie damit anderen Nutzern zugänglich.

    Ein entscheidendes Kriterium für die eToro Bewertung sind deshalb die Such- und Filterfunktionen, mit denen Nutzer nach Profilen von Signalanbietern suchen können. Der Test fällt in diesem Punkt durchwachsen aus: Selbst die so bezeichnete erweiterte Suche bietet nicht viel mehr Filtermöglichkeiten als Performance, maximaler DD, Zusammensetzung des Portfolios, Anteil Gewinnmonate und einige weitere Merkmale.

    Positiv: Es gibt einen mehrstufigen Zertifizierungsprozess für Signalanbieter. Die Vergütungsstruktur setzt Anreize allerdings nicht primär im Hinblick auf eine nachhaltige Performance, sondern honoriert vor allem Umsätze.

    eToro-Social-Trading

    Social Trading-Profile bei eToro

    Aus Sicht von Signalanbietern ist die Vergütungsstruktur allerdings durchaus attraktiv: es gibt 4 Vergütungsstufen mit einer monatlichen Beteiligung in Höhe von 25-30 % an den durch eigene Follower erzielten Deckungsbeiträge. In höheren Stufen, die durch eine festgelegte Anzahl an Followern und Anforderungen an das gehandelte Eigenkapital sowie nicht näher definiertes „verantwortungsvolles Trading“ erreicht werden, sind zusätzliche monatliche Fixzahlungen vorgesehen. Außerdem erhalten die Signalanbieter der höheren Kategorien Rabatte auf die Spreads, Zugang zu einem Premium Account und weitere Vorteile.

    eToro-Signalanbieter-Vergütung

    Urheber von Handelssignalen erhalten bei eToro hohe Vergütungen

    Note: 1,5

    7. Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung: Sofort handeln ohne Wartezeit

    Icon_Blatt_mit_StiftDie Kontoführung ist kostenfrei und erfordert keine Mindesteinlage. Neukunden können ohne Wartezeit mit dem Handel beginnen: Die vollständige Legitimationsprüfung kann zum späteren Zeitpunkt nachgeholt werden und erfordert unter anderem das elektronische Einsenden von Nachweisdokumenten für Identität und Wohnsitz.

    Notwendig sind im Einzelnen eine Farbkopie von Vorder- und Rückseite des Personalausweises bzw. eine Kopie des Reisepasses, eine aktuelle Kopie einer Versorgerrechnung (Wasser, Strom, Gas oder Telekommunikation) bzw. ein aktueller Bankkontoauszug und –  sofern Einzahlungen mit Kreditkarte vorgenommen werden – eine beidseitige Farbkopie der Karte. Aus Sicherheitsgründen müssen auf der Vorderseite der Karte die acht Hauptnummern und auf der Rückseite der Karte die Prüfnummer geschwärzt werden.

    Einzahlungen sind mittels Banküberweisung, Kreditkarte, PayPal, Netteller, Skrill, Sofortüberweisung.de und Giropay möglich. Ob der Handel sofort aufgenommen werden kann, hängt auch mit der gewählten Einzahlungsmethode zusammen. Bei Auszahlungen müssen die Anti-Geldwäschegesetze berücksichtigt werden. Wurde zum Beispiel per Kreditkarte eingezahlt, werden Auszahlung bis zur Höhe der Einzahlung auch zugunsten des betreffenden Kreditkartenkontos geleistet.

    eToro-Einzahlung

    Einzahlungsmöglichkeiten bei eToro

    Interessenten, die zunächst ganz ohne Einzahlung Erfahrungen mit eToro und Social Trading machen möchten, können die Handelsplattform auch in einem Demo-Modus nutzen. Für diesen wird dem Demokonto virtuelles Guthaben gutgeschrieben, mit dem Positionen eröffnet und geschlossen werden können. Der Broker garantiert nicht, dass die Kurse im Demo-Modus denen im Echtgeldmodus immer entsprechen.

    Note: 2,0

    WEITER ZU ETORO: www.etoro.de

    8. Der Broker im Wettbewerb: Starke Hände und prominente Werbepartner

    Icon_SiegertreppcheneToro bezeichnet sich selbst als das „weltweit größte Investment Netzwerk“. Der Broker veröffentlicht fortlaufend die Anzahl der offenen Trades seiner Nutzer. Diese belief sich an einem Beobachtungstag im März 2016 auf gut 180 Millionen. Ein wesentlicher Grund für die große Reichweite ist internationale Ausrichtung, die über Europa deutlich hinausgeht und auch Russland sowie den arabischen und asiatischen Raum fokussiert.

    Unter den Eigentümern befindet sich seit April 2015 auch die Commerzbank: Diese erwarb über ihre Venture Capital-Tochter CommerzVentures einen Teil des Grundkapitals der Gesellschaft. Neben CommerzVentures zählen auch das chinesische Finanz- und Versicherungsunternehmen PING AN und die russische Sberbank zu den Eigentümern.

    eToro ist im Sponsoring aktiv und folgt damit dem Beispiel diverser Wettbewerber wie zum Beispiel markets.com oder FXPro. Der Broker ist offizieller Partner des britischen Premier League Clubs Westham United. Durch Sponsoring prominenter Teams stellen Broker ihre Finanzkraft unter Beweis und werben bei Anlegern um Vertrauen.

    eToro-Werbepartner-Eigentümer

    Werbepartner und Investoren von eToro

    Die große Reichweite und der etablierte Hintergrund des Unternehmens sind ein Pluspunkt im eToro Test: nur Broker mit einer starken eigenen Marktposition können dauerhaft attraktive Konditionen im Handel realisieren. Zudem besteht bei stark positionierten Brokern aus Sicht von Kunden nicht das Risiko einer Übernahme mit sehr großen Konsequenzen für das operative Geschäft oder einer Geschäftsaufgabe.

    eToro-Open-Interest

    Offene Trades bei eToro

    Note: 1,5

    9. Zusatzleistungen und Neukundenangebote: Einzahlungsboni mit Bedingungen

    Icon_PluszeichenDer Broker definiert dazu in den Geschäftsbedingungen (Punkt 1.22.5) so bezeichnete „Non-withdrawable Amounts“ (NWA). Der NWA entspricht nach einer Bonusgutschrift exakt deren Höhe und reduziert sich bei jedem Trade in Abhängigkeit von der Breite des Spreads. Der Prozentsatz der gezahlten Spreads richtet sich nach dem gehandelten Basiswert. Bei FX Majors, Aktien und ETFs wird der NWA um 30 % der gezahlten Spreads verringert, bei FX Crosses um 20 % und bei Rohstoff-, Index- und BTC-CFDs um 10 %.

    Einsteiger, die erstmalig mit einem CFD Broker wie eToro Erfahrungen machen, seien darauf hingewiesen, dass Einzahlungsboni nach diesem Muster auch bei der Konkurrenz weit verbreitet sind. Dasselbe gilt für die Restriktionen im Hinblick auf die Auszahlung von Bonusgutschriften. In aller Regel muss ein großes Vielfaches der Gutschrift gehandelt werden, bevor der Bonus zur Auszahlung angefordert werden kann.

    eToro-Neukundenbonus

    eToro zahlt Neukundenboni

     Der Broker stellt im Rahmen einer so bezeichneten Trading Akademie einige Seminare und E-Kurse zur Verfügung. Deren Substanz geht aber nicht über einführende Inhalte hinaus, die dazu keinesfalls durchgängig in deutscher oder auch englischer Sprache erhältlich sind. Die allenfalls halbherzig umgesetzten Bemühungen im Bereich der Ausbildungsangebote sind ein enttäuschender Punkt im eToro Testbericht, da der Broker primär Einsteiger anspricht und diesem Anspruch bei den Lernangeboten nicht gerecht wird.

    eToro-Freundschaftswerbung

    eToro zahlt für Kundenwerbungen

    Es gibt ein Kundenwerbungsprogramm: Bestandskunden, die Freunde, Bekannte oder Bekanntschaften aus Trading-Communities mit einem überzeugenden eToro Erfahrungsbericht zur Eröffnung eines Kontos bewegen, erhalten eine Gutschrift auf ihrem eigenen Konto. Aufgerufen sind z. B. $ 1.000 für zehn erfolgreiche Einladungen, die über ein standardisiertes Mail-Formular versendet werden.

    Note: 2,5

    Weitere Ratgeber zum Thema:

    10. Kundenservice und Internetauftritt: Optisch ansprechend mit Defiziten bei der Information

    Icon_TelefonDer Broker stellt keinen telefonischen Kundensupport zur Verfügung: Der Kundenservice kann lediglich per E-Mail und Fax erreicht werden. Darüber hinaus steht ein Live-Chat zur Verfügung, der im Rahmen einer Stichprobe die angeforderte Antwort zwar erbrachte, dafür aber relativ lange benötigte und darüber hinaus nicht in deutscher Sprache zur Verfügung stand.

    Der Internetauftritt ist in einigen Punkten ausbaufähig. So stehen die Geschäftsbedingungen nur in russischer und englischer Sprache zur Verfügung und fallen darüber hinaus mit mehreren Dutzend Seiten recht lang aus. Insgesamt wurde die Website zwar in zwölf Sprachen übersetzt – nicht jedoch alle Dokumente.

    Auch die zum Teil sehr direkte Übersetzung vom Englischen ins Deutsche fällt mitunter negativ auf. Die webbasierte Handelsplattform lädt grundsätzlich schnell, verzichtet aber vor allem im Bereich Social Trading auf einige wichtige Informationen und Funktionen. Das gilt insbesondere für Möglichkeiten zur gezielten Suche nach Signalanbietern mit bestimmten Merkmalen.

    Note: 2,5

    Fazit im eToro Test

    eToro ist CFD Broker und Social Trading Plattform unter einem Dach und adressiert alle, die unkompliziert und ohne lange Auseinandersetzung mit den Themen Börse und Trading mit dem Handel beginnen möchten. Die Handelsplattform ist einfach strukturiert und intuitiv verständlich und ähnelt eher einem sozialen Netzwerk als einer professionellen Handelsoberfläche.

    Der Basiswertekatalog umfasst mit Devisen, Aktien, Indices und Rohstoffen alle für Einsteiger relevanten Underlyings und die Konditionen sind durch kommissionsfreien Handel und in vielen Bereichen weitgehend fixierte Spreads anschaulich gestaltet. Erfolgreiche Signalanbieter erhalten attraktive Vergütungen. Dennoch reicht die Plattform weder für professionelle Trader noch für professionelle Urheber von Handelsstrategien an die höchsten Standards der Branche heran. Das liegt nicht zuletzt an Regulierungsumfeld und Marktmodell.

    Unsere eToro Bewertung als Testnote: 2,15

    WEITER ZU ETORO: www.etoro.de

    Summary
    Reviewed Item
    eToro
    Author Rating
    41star1star1star1stargray