AxiTrader App: So können Sie AxiTrader 2018 mobil nutzen

AxiTrader App
Eine AxiTrader App gibt es nicht? So ganz stimmt das nicht. Auch wenn Trader keine App mit diesem Namen finden können, bedeutet das nicht, dass sie den Broker nicht über ihr Smartphone nutzen können. Wir zeigen allen Interessenten, wie sie AxiTrader mobile nutzen können, um immer die Kontrolle über ihre Positionen zu behalten oder schnell auf Marktveränderungen zu reagieren.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Warum gibt es keine AxiTrader App?

    AxiTrader hat keine hauseigene App im Angebot. Der Grund dafür ist allerdings relativ simpel. Der Forex-Broker greift ausschließlich auf den MetaTrader 4 zurück. Der Entwickler MetaQuotes hat eine gute App für den MT4 auf den Markt gebracht, die kompatibel mit den unterschiedlichen Brokern ist, die die Handelsplattform anbieten.

    Dementsprechend ist es für AxiTrader schlicht nicht notwendig, eine eigene App anzubieten. Hier würde sich zudem letztlich ohnehin die Technik von MetaQuotes verstecken, sodass es auch für die Kunden keinen echten Mehrwert bieten dürfte. Mit der MT4 App können Trader sich hingegen einfach mit ihren Login-Daten von AxiTrader einloggen und können dann direkt mit dem Handeln beginnen.

    AxiTrader mit kostenfreier Demo auch als App

    Trader, die noch keine AxiTrader Erfahrungen gemacht haben, können dies mobil ebenfalls oder ergänzend zur Download-Version nachholen. Das Demokonto von AxiTrader ist hier nämlich genauso nutzbar. Wer sich beim Anbieter registriert, kann bis zu 30 Tage eine kostenfreie Demo nutzen. Der Account wird dazu mit 50.000 Euro Spielgeld aufgeladen, sodass Trader die App und den Broker selbst auf Herz und Nieren testen können.

    Wenn nach einem Monat immer noch nicht ganz klar ist, ob ein Trader Echtgeld über AxiTrader investieren möchte, hat er die Möglichkeit, die Demoversion noch zu verlängern. Dafür reicht es üblicherweise, den Kundensupport zu kontaktieren und um eine längere Testphase zu bitten.

    AxiTrader Demokonto

    Mit dem Demokonto von AxiTrader den Handel testen

    Auch nach einem umfangreichen Ausprobieren kann ein Testkonto wichtig werden. Kunden von AxiTrader können jederzeit einen Testaccount anlegen und diesen parallel zum Echtgeldkonto nutzen. Auf diese Weise ist es natürlich möglich, AxiTrader mobil nur mit Spielgeld zu nutzen und nur am PC mit Echtgeld zu handeln oder umgekehrt. Trader, die erst später die App testen möchten und bereits vom Broker überzeugt sind, können sich zu diesem Zweck natürlich auch ein Test-Account anlegen.

    Wie können Trader AxiTrader mobile nutzen?

    Damit Trader, den AxiTrader mobile nutzen können, sind nur wenige Schritte erforderlich:

    1. Registrierung auf AxiTrader.
    2. Daten verifizieren.
    3. Einzahlung leisten.
    4. MT4 aus Google PlayStore oder iTunes herunterladen.
    5. Mit AxiTrader Daten einloggen und mit dem Trading beginnen.

    Es ist also sehr unkompliziert, den AxiTrader über das Smartphone zu nutzen. Anleger sollten allerdings darauf achten, nur die offiziellen Stores zu nutzen, um zu verhindern, dass sie das Programm aus einer unzuverlässigen Quelle herunterladen.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Welche Funktionen bietet die App?

    Vom MetaTrader sind Anleger natürlich einen sehr großen Funktionsumfang gewohnt, den sie gerne auch in der AxiTrader App wiederentdecken möchten. Natürlich kann eine App dies nicht im gleichen Umfang leisten. Das liegt schon alleine in der Art der Bedienung per Touch und der Größe des Bildschirms begründet. Dementsprechend müssen Trader natürlich ein paar Abstriche bei Funktionsvielfalt und Ausstattung gegenüber der Download-Variante in Kauf nehmen. Dennoch bietet die MetaTrader 4 App von AxiTrader natürlich alle wichtigen Funktionen, die Anleger zum Trading benötigen:

    • Echtzeitkurse
    • Viele Orderzusätze
    • Handelshistorie
    • Trading per One-Click aus dem Chart heraus
    • Individualisierung der Chartdarstellung
    • Zahlreiche Indikatoren und Tools
    • Mehrere Charts zugleich anzeigbar
    • Info-Fenster mit Nachrichten, Protokollen, Order und Wirtschaftskalender

    Trader müssen also grundsätzlich auf sehr wenig verzichten. Es kann natürlich immer mal vorkommen, dass Anleger genau ihre bevorzugten Indikatoren vermissen oder eine andere Kleinigkeit fehlt, die für ihre Strategie entscheidend ist. Allerdings können Trader grundsätzlich davon ausgehen, dass sie bei AxiTrader mobile fast genauso gut handeln, wie am PC. Vor allem auf Tablets, die auch ja mit der App einsetzbar sind, ist das Trading-Erlebnis sehr hochwertig.

    Anleger sollten zudem beachten, dass es teilweise Unterschiede in den Funktionen gibt, je nachdem welches Betriebssystem ein Anleger nutzt. So ist der Funktionsumfang bei iOS-Endgeräten häufig noch etwas höher als bei Android.

    AxiTrader Webseite

    Ein Blick auf die Webseite des Brokers AxiTrader

    Welche Nachteile hat die App?

    Die App weist viele Stärken auf, sodass die Nachteile der App von AxiTrader vor allem aus den Nachteilen des mobilen Trading an sich resultieren. Die Herausforderung beim mobilen Trading ist natürlich die Größe des Bildschirms. Beim Trading nutzen viele Anleger gerne mehrere Bildschirme. Beim Handel von unterwegs ist dies natürlich nicht so gut möglich. Hier ist im Gegenteil der Bildschirm deutlich kleiner und erlaubt so natürlich auch nur den Blick auf viel weniger Details. Das bedeutet natürlich, dass viele Trader, die Wert darauf legen, die Charts sehr genau zu analysieren, ihre Schwierigkeiten beim Trading per App haben werden. Beim Tablet ist dieses Manko deutlich weniger relevant, da hier die Darstellung oft ausreicht, um viel zu erkennen. Auf kleinen Smartphone-Handys scheiden umfangreiche Analysen jedoch fast aus.

    Ein weiterer Nachteil ist die Bedienung, die per Touch zwar üblicherweise gut funktioniert, jedoch natürlich nicht alle Funktionen einer Maus in Verbindung mit Tastatur ersetzen kann. Vor allem die Nutzung der Zeichentools erweist sich hier teilweise als kaum zu überbrückendes Hindernis. Deswegen sind es üblicherweise vor allem News-Trader, die ein großes Interesse daran haben, dass sie auch mobil per App handeln können. Chartanalysten werden hingegen nicht ganz glücklich, wenn sie bereits Besseres und vor allem mehr Übersicht gewohnt waren.

    Doch auch Newstrader bekommen manchmal die Nachteile des mobilen Tradings zu spüren. So können Verbindungsabbrüche oder ein schlechtes und langsames Mobilfunknetz in der Praxis eine kleine Katastrophe sein. Trader riskieren hier ihren Einsatz, sodass beim mobilen Trading auf Limits und Stop Loss in keinem Fall verzichtet werden sollte. AxiTrader mobile zu nutzen, ist sonst schlicht zu risikoreich.

    Ein großer Nachteil verbirgt sich allerdings für alle Fans von AutoTradern und Expert Advisorn. EAs können nicht zusammen mit der App genutzt werden. Wer automatisch handeln möchte, kann dies also mobil nicht tun, sondern muss auf die stationären Möglichkeiten ausweichen. Allerdings ist es durchaus möglich, laufende EAs auf einem PC oder einem VPS mobil zu überwachen. Eingreifen ist jedoch nicht möglich, was im Ernstfall natürlich umso nervenzehrender sein kann.

    Auch wenn der MT4 auch als App einiges zu bieten hat, kann er hinsichtlich Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und vor allem Funktionsumfang nicht ganz mit der PC-Variante mithalten. Deswegen sollte die AxiTrader App immer eher als Ergänzung zu den eigentlichen Möglichkeiten gesehen, und nicht unbedingt als einzige Handelsplattform genutzt werden.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Welche Vorteile hat die App?

    Die MT4 App ist leistungsstärker als so manche Web-Handelsplattform von Brokern, die sich vor allem an Einsteiger richten. Anleger können mit der App ihr AxiTrader Konto nutzen, ohne dass sie sich bei einem weiteren Anbieter registrieren müssen. Zudem werden sich alle, die den MT4 bereits als PC- oder Web-Variante kennen, sehr schnell zurechtfinden. Da der MT4 eine der bekanntesten Handelsplattformen ist, werden viele Trader kaum Probleme bei der Einarbeitung haben, selbst wenn sie zuvor keine AxiTrader-Kunden waren.

    Der größte Vorteil der App ist natürlich die schnelleren Reaktionsmöglichkeiten. Trader können aktuelle Entwicklungen so jederzeit überwachen, zumal die App eine Alarmfunktion besitzt. Wenn sie über bestimmte Kursentwicklungen informiert werden möchten, erledigt dies die App relativ zuverlässig. Der Trader kann dann zudem direkt eingreifen, auch ohne seinen PC nutzen oder zuhause sein zu müssen.

    Welche Möglichkeiten haben Trader, die nicht mobil handlen möchten?

    Trader, die nicht per App handeln möchten, sondern stattdessen lieber am PC traden möchten, können dies natürlich auch tun. Auf AxiTrader erhalten sie die Möglichkeit, den MetaTrader 4 in unterschiedlichen Varianten zu nutzen. Neben den Versionen für Android und iOS steht dort auch jeweils eine Download-Version für Mac oder Windows zur Verfügung.

    Trader können jedoch auch die Web-Variante nutzen. Alle Versionen haben Vor- und Nachteile. So ist die Download-Variante die funktionsreichste, während der WebTrader eine sehr hohe Flexibilität aufweist und sich dadurch auszeichnet, dass Anleger keine Probleme mit der Kompatibilität von Software oder Hardware haben werden.

    AxiTrader Handelsplattform

    AxiTrader bietet als Handelsplattform MetaTrader 4 auch für PC und Mac an

    Sicherheit bei der Nutzung der App muss beachtet werden

    Wer AxiTrader unterwegs nutzen möchte, muss immer auch beachten, dass er sich selbst vor Betrügern und Malware schützt. Viele Nutzer schützen zwar ihren PC sehr gut und achten auf Virenschutz, Firewall und andere Maßnahmen, vernachlässigen ihr Smartphone in dieser Hinsicht jedoch gnadenlos.

    Wer bei AxiTrader Geld eingezahlt hat, sollte allerdings in jedem Fall auch dafür sorgen, dass sein Handy vor schädlichen Dateien geschützt ist und über einen aktuellen Virenschutz verfügt. Trader sollten dabei natürlich auch darauf achten, dass sie ihre Software immer aktuell halten und Aktualisierungen möglichst zeitnah durchführen. Nur auf diese Weise können sie die AxiTrader App sicher nutzen und müssen keine Angst haben, dass Angreifer durch Malware Zugriff auf das Konto erhalten.

    Natürlich gilt dies auch für Tablets, die häufig sogar noch schlechter geschützt werden als Smartphones. Trader müssen hier ebenfalls geeignete Anti-Viren-Software installieren und die Aktualität der Programme im Blick behalten.

    Ein wichtiger Schritt zur Sicherheit des Kontos ist zudem, dass der Nutzer die App für den AxiTrader nur von Google Play für Android-Endgeräte oder iTunes für iOS-Geräte herunterlädt. Sonst laufen sie in Gefahr, kompromittierte Dateien herunterzuladen, zu installieren und sich unwissend Betrug auszusetzen.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Gibt es spezielles Schulungsmaterial?

    AxiTrader bietet grundsätzlich viele unterschiedliche Schulungsmaterialien an. Anleger können im Blog viele Leitfäden, Berichte und andere Hilfen finden. Zudem gibt es Videotutorials, die die Funktionen des MetaTrader 4 erklären. Außerdem bietet das Unternehmen auch theoretische Artikel zum Trading an, die dabei helfen sollen, die wirtschaftstheoretischen Grundlagen zu erlernen. Es gibt allerdings unter den Video-Tutorials keine Infomaterialien, die speziell auf die App zugeschnitten sind. Wer sich mit den Grundfunktionen des MT4 nicht auskennt, erhält hier jedoch viele wichtige Hilfen, die auch auf die App übertragen werden können. Die Grundfunktionen sind in der App, beim WebTrader und in der Download-Variante sehr ähnlich. Wer sich noch nicht mit dem MT4 beschäftigt hat, sollte sich die Videos durchaus ansehen, um seine Möglichkeiten beim Trading zu kennen.

    Außerdem ist der Kundenservice von AxiTrader bemüht, Kunden bei ihren ersten Schritten weiterzuhelfen und ihnen die wichtigsten Funktionen zu erklären. Darüber hinaus gibt es natürlich auch unabhängige Hilfen und Tutorials im Internet, die ebenfalls eine große Hilfe sein können. Es muss also kein Einsteiger Angst haben, dass er nicht die Hilfe findet, die er benötigt.

    Welches sind die Konditionen für den Handel mit der App von AxiTrader?

    Bei AxiTrader handelt es sich um einen australischen Anbieter, der auch eine Lizenz in Großbritannien besitzt. Der Broker expandiert global und ist inzwischen in den wichtigsten Wirtschaftsländern vertreten.

    AxiTrader bietet mehr als 80 Währungspaare, Metalle und zahlreiche CFDs, sodass das Handelsangebot für die meisten Trader mehr als ausreichend ist. Kunden haben die Wahl zwischen einem Standard-Account mit spreadbasierten Gebühren und einem Pro-Account, bei dem die Transaktionskosten in Form von Kommissionen anfallen. Die Handelsplattform MetaTrader 4 ist die einzige Handelsplattform, die AxiTrader anbietet. Sie wird für Mac, PC, iOS, Android und als WebTrader angeboten. Außerdem kann sie durch MT4 NexGen ergänzt werden. Der automatisierte Handel mit Expert Advisorn ist erlaubt und wird auch durch die Zusammenarbeit mit verschiedenen VPS-Diensten, die unter bestimmten Voraussetzungen sogar kostenlos sind, sogar gefördert.

    AxiTrader Kontomodelle

    Der Broker AxiTrader bietet zwei Kontomodelle zur Verfügung

    Der maximale Hebel beträgt 1:400. Die Preisstellung erfolgt bis auf die 5. Stelle. Es existiert keine Nachschusspflicht. Die Spreads hängen von dem gewählten Konto ab. Sie beginnen im Kommissions-Account bei 0.1 Pips auf die Majors, Anleger des Standard-Accounts müssen 1.0 Pip mindestens einkalkulieren. Die Kommission beträgt 6,50 Euro je Roundturn. Die Mindesthandelsgröße beträgt 0.01 Lots und die Mindesteinzahlung 0 Euro.

    Fazit: AxiTrader ohne eigene App aber mit guter Lösung

    Erfahrene Anleger kennen das Prinzip möglicherweise schon. Auch AxiTrader bietet keine eigene App, sondern nutzt das Angebot des Softwareentwicklers der Handelsplattform. Für Trader steht also die MT4 App bereit, die Kunden von AxiTrader mit ihren gewohnten Zugangsdaten nutzen können.

    Die App hat dabei als Ergänzung zum eigentlichen Angebot von AxiTrader einige Vorteile. Sie erhöht die Erreichbarkeit und Flexibilität der Trader und trägt so dazu bei, dass sie jederzeit die Kontrolle über ihre Positionen behalten. Zugleich gibt es jedoch auch einige Schwächen, die vor allem aus den Nachteilen einer App resultieren, die auch für kleine Bildschirme geeignet sein soll. Anleger können zudem keine Expert Advisor nutzen, sodass das automatische Trading mobil nicht möglich ist. Die App empfiehlt sich deswegen nur als Begleiter des „großen“ MT4 und nicht als alleiniges Angebot.

    Weiter zu AxiTrader: www.axitrader.com/de

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1