24Option Konto löschen: Alle Details zur rechtssicheren Kündigung

Ohne Kündigung drohen Kunden mit Guthaben Gebühren

Sie möchten Ihr 24Option Konto kündigen? Wir haben die AGBs des Brokers durchforstet und recherchiert, wie Sie Ihren Account löschen können, bevor Inaktivitätsgebühren belastet werden. Die Kündigung ist unkompliziert, bedarf aber der Schriftform.

Die besten 24Option Alternativen
  • Die Kündigung ist jederzeit mit einer Vorlaufzeit von sieben Geschäftstagen möglich
  • Die Kündigung bedarf prinzipiell der Schriftform
  • Nach der Kündigung müssen alle offenen Positionen geschlossen werden
  • Kündigungsschreiben kann nach Zypern oder Köln gesandt werden – in jedem Fall mit Einlieferungsbeleg
  • Rechtzeitige Kündigung verhindert Belastung von Inaktivitätsgebühren
  • Abzug der Gelder kann Alternative zur Kündigung sein
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    1. 24Option Konto kündigen – Schritt für Schritt

    Prinzipiell könnten Sie die Kündigung per E-Mail aussprechen. Das sollten Sie allerdings nur tun, wenn noch Zeit genug ist, um notfalls eine rechtssichere, schriftliche Kündigung auszusprechen, falls der Broker nicht reagiert. Fügen Sie der E-Mail in jedem Fall die Bitte um eine Bestätigung Ihres Kündigungswunsches an.

    Die Kontokündigung in den AGB von 24Option

    Grundsätzlich sollten Sie allerdings die Schriftform wählen, um Ihren 24Option Account löschen zu lassen. Die Kündigung von Konten bzw. der mit der Kontoeröffnung getroffenen Vereinbarung (den AGBs) ist in den Geschäftsbedingungen des Brokers in Abschnitt 26.2 geregelt.

    Dort heißt es: „Der Kunde hat das Recht durch vorab dem Unternehmen gegenüber erfolgende schriftliche Ankündigung mit Vorlaufzeit von mindestens sieben Geschäftstagen diese Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufzuheben.“

    Achtung: Gemäß Abschnitt 26.5 der AGB sind Sie nach dem Absenden des Kündigungsschreibens zur Schließung offener Positionen verpflichtet. Halten Sie noch offene Kontrakte, müssen Sie ab dem Eingang des Schreibens bei 24Option mit der zwangsweisen Glattstellung zum dann gültigen Preis rechnen.

    Der Unternehmenssitz von 24Option befindet sich in Zypern. Die Anschrift des Hauptsitzes ist in der Abbildung unten zu sehen, die der Homepage des Brokers entnommen wurde. Sie können einen Brief direkt an die Zentrale richten und Ihr 24Option Konto löschen. Achten Sie darauf, dass auf dem Schreiben Ihre Kontonummer vermerkt ist, dass Sie die Kündigung explizit zum nächstmöglichen Zeitpunkt aussprechen und dass das Schreiben so unterschrieben wird, wie Sie auch im Ausweis unterschreiben.

    24Option Google Maps 1

    Der Hauptsitz von 24Option befindet sich in Zypern

     

    Neben dem Hauptsitz in Zypern unterhält der Broker Niederlassungen in diversen Ländern. In Deutschland gibt es eine Postadresse in Köln. Auch an diese können Sie das Kündigungsschreiben adressieren.

    24Option Postadresse Köln

    24Option hat eine Postadresse in Köln

     

    Egal, gegenüber welcher Adresse Sie Ihr 24Option Konto kündigen: Sie sollten in jedem Fall ein Schreiben mit Einlieferungsbeleg nutzen. Es gilt der Grundsatz, dass der Absender des Schreibens dessen Zugang beim Empfänger beweisen können muss, was nur durch Einschreiben/Rückschein möglich ist.

    Nach der Kündigung werden durch den Broker ggf. noch geöffnete Positionen geschlossen, Fremdwährungen umgerechnet und ggf. ausstehende Gebühren belastet. Das verbleibende Kundenguthaben wird an Sie ausgezahlt. Sie sollten in Ihrem Kündigungsschreiben vermerken, zugunsten welchen Kontos die Abschlusszahlung erfolgen soll. Wichtig: Es muss sich um Ihr Konto handeln, Auszahlungen zugunsten Dritter wird 24Option ablehnen.

    Eine Deaktivierung des Kontos am Bildschirm (wie sie etwa beim Konkurrenten IQ Option möglich ist) steht bei 24Option nicht zur Auswahl. Eine solche Deaktivierung stellt vertragsrechtlich allerdings ohnehin keine Kündigung dar und schützt auch nicht vor Inaktivitätsgebühren.

    2. Rechtzeitig kündigen und Inaktivitätsgebühren vermeiden

    Ähnlich wie viele Konkurrenten verlangt 24Option Inaktivitätsgebühren, wenn das Handelskonto über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird. Diese Entgelte steigen mit der Dauer der Inaktivität an und sollten unbedingt durch eine rechtzeitige Kündigung vermieden werden.

    24Option verlangt gemäß Abschnitt 24 der AGB nach zwei vollen Monaten ohne Aktivität (Trades sowie Ein- und Auszahlungen) eine Gebühr in Höhe von 80 EUR. Bei 3-6 Monaten andauernder Inaktivität steigt die Gebühr auf 120 EUR pro Monat, bei mehr als sechs Monaten auf 200 EUR pro Monat. In einem einzigen inaktiven Jahr können sich die Gebühren somit auf weit mehr als 1.000 EUR belaufen.

    Wenn Sie dauerhaft das Interesse am Handel über den Broker verloren haben, sollten Sie ihren 24Option Account löschen. Ist die Wiederaufnahme des Handels für einen späteren Zeitpunkt geplant, reicht dagegen auch ein Abzug des Kontoguthabens. Die Gebühr kann lediglich von vorhandenem Guthaben abgezogen werden, negative Salden sind dagegen nicht möglich.

    Es bringt im Übrigen nichts, das Konto in einer anderen Währung als EUR zu führen. Dadurch lassen sich die Inaktivitätsgebühren nicht umgehen. Die Höhe der Gebühr in verschiedenen Währungen ist in der Abbildung unten zu sehen, die den Geschäftsbedingungen des Brokers entnommen wurde.

    24Option AGB Inaktivität

    Die Inaktivitätsgebühren von 24Option

    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    3. Geld abziehen statt Konto kündigen?

    Sofern Ihre Inaktivität absehbar temporär ist und Sie die Wiederaufnahme des Handels über den Broker in absehbarer Zeit planen, kann der Abzug sämtlicher Gelder eine Alternative zur Kontokündigung sein. Die Gebühren für Auszahlungen liegen weitaus niedriger als die Inaktivitätsgebühren. In der Tabelle unten sind die 24Option Auszahlungsgebühren zu sehen.

    24Option Auszahlungsgebühren Tabelle

    24Option-Auszahlungsgebühren-Tabelle

     

    Für größere Auszahlungen sind Banküberweisungen am besten geeignet, kleinere Auszahlungen können zugunsten von E-Wallet- und Kreditkartenkonten angefordert werden. Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung auch, dass E-Wallets bei Auszahlungen zugunsten ihres Bankkontos weitere Gebühren belasten können.

    4. Gründe, aus denen 24Option Konten kündigt oder sperrt

    Es kann aus verschiedenen Gründen zu einer Sperrung oder sogar Kündigung Ihres Kontos durch den Broker kommen – und zwar auch dann, wenn Sie mit Geldwäsche und anderen kriminellen Aktivitäten definitiv nicht in Verbindung zu bringen sind. Mögliche Gründe für Kontosperren/Kündigungen seitens des Brokers:

    • Sie haben Ihre Identität nicht nachgewiesen
    • Sie zahlen von Konten Dritter ein
    • Sie haben versehentlich Falschangaben gemacht

    24Option verlangt schon allein aus rechtlichen Gründen einen Identifikationsnachweis. Dieser kann als Kopie, Scan oder Foto eingesandt bzw. hochgeladen werden. Sie müssen dazu lediglich Ihren Personalausweis von beiden Seiten fotografieren. Nutzen Sie die Plattform vor dem Abschluss der Identitätsprüfung, handelt es sich um Kulanz seitens des Brokers. Dieser kann das bis zu diesem Zeitpunkt lediglich pro forma eröffnete Konto jederzeit und ohne Ankündigung schließen bzw. (und das wird der Regelfall sein) sperren.

     

    24Option Identitätsnachweis Symbolfoto

    Der Broker wir Ihr Konto kündigen, wenn Sie sich nicht ausweisen

     

    Zahlen Sie unter keinen Umständen Geld von Konten Dritter ein – ganz egal, ob es sich um Einzahlungen mittels Banküberweisung, Kreditkarte oder E-Wallet handelt. Ansonsten stehen Ihnen viele vermeidbare Unannehmlichkeiten ins Haus. Der Broker wird aufgrund der geltenden Gesetze zur Geldwäscheprävention die Zahlung zurückbuchen, Ihr Konto sperren und Sie zu weiteren Identitätsnachweisen auffordern.

    Auch versehentliche Falschangaben können im schlimmsten Fall zu einer Sperrung des Kontos durch den Broker führen. Heißen Sie z. B. Heinz-Christian Mayer und steht dieser Name auch auf Ihrer Kreditkarte, dürfen Sie im Einzahlungsformular nicht lediglich den ersten Vornamen angeben.

    5. Wie geht es nach der Kündigung weiter?

    Wenn Sie Ihren 24Option Account löschen lassen, haben Sie Gründe dafür. Haben Sie das Interesse am Handel mit Binären Optionen gänzlich eingebüßt, können Sie ein Kapitel schließen und sich neuen Aufgaben widmen. Waren Sie lediglich mit dem Broker im Speziellen unzufrieden, steht die Suche nach einer Alternative an.

    6. Alternativen zu 24Option

    Es gibt diverse potenzielle Alternativen zu 24Option – genannt seien nur die direkten Konkurrenten IQ Option und anyoption. An dieser Stelle sei auf zwei Anbieter hingewiesen, die sich in mancherlei Hinsicht vom „Mainstream“ der Binäre Optionen Broker abheben: IG und Binary.com.

    IG: 0-100 Optionen aus London

    IG mit Sitz in London ist seit den 1970er Jahren am Markt aktiv und zählt zu den größten Endkundenbrokern für CFDs und FX in Europa. Neben CFDs und Binären Optionen bietet IG mit den „Digital 100´s“ auch Binäre Optionen an. Der Handel mit den Produkten wird anders als der Rest des Sortiments zwar nicht durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA beaufsichtigt – Reputation und Finanzkraft des Brokers stellen aber eine gewisse Garantie dar.

    Die Besonderheit an IG ist das 0-100 Format, in dem die Digital 100´s gehandelt werden. Ein Optionskontrakt wird entweder mit 100 EUR oder mit 0 EUR abgerechnet – abhängig allein davon, ob das Basisereignis eintritt oder nicht. Die Quote bzw. Rendite ergibt sich allerdings aus dem Kaufpreis, der zwischen 0 und 100 EUR liegt. Wird eine 0-100 Option zu 50 EUR gekauft, beträgt die Rendite im Erfolgsfall 100 %. Wird die Option zu 80 EUR gekauft, sind 25 % Gewinn möglich. Bei einem Kaufpreis von 5 EUR verzwanzigfacht sich der Einsatz im Gewinnfall.

    0-100 Optionen werden fortlaufend gehandelt. Dadurch ist es möglich, Gewinne mitzunehmen und Verluste zu begrenzen. Die Bandbreite der taktischen Möglichkeiten vergrößert sich dadurch signifikant. Ein weiterer Vorteil: 0-100 Optionen können (gegen eine entsprechend hohe Sicherheitsleistung) leerverkauft werden. Mit Leerverkäufen kann auf einen Verfall der Option und somit auf den Nichteintritt des Basisereignisses spekuliert werden. Geht die Spekulation auf, kann der Leerverkäufer den gesamten Veräußerungserlös vereinnahmen.

    Der Großteil der über IG handelbaren Binären Optionen sind Leiter Optionen. Diese bieten gegenüber ausschließlich am Geld zu eröffnenden Optionen Vorteile. So können Trader z. B. auf die Fortsetzung einer etablierten Trendlinie wetten und Leiter Optionen mit verschiedenen Fälligkeiten und Ausübungspreisen entlang der Trendlinie kaufen.

    IG bietet Interessenten kostenlose und zeitlich unbefristete Demokonten an, die ohne Angabe vollständiger Kontaktdaten veröffentlicht werden können. Der Handel mit Binären Optionen findet über dasselbe Konto statt, über das auch CFDs gehandelt werden. Die Handelsoberfläche könnte auf unerfahrene Anwender aufgrund der Vielzahl der Basiswerte und sonstigen Funktionen deshalb unübersichtlich wirken. Einige Zusatzfunktionen sind allerdings ausgesprochen nützlich, darunter z. B. Zugriff auf Handelssignale von Autochartist. Das IG Demokonto ist mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 10.000 EUR ausgestattet.

    Binary.com: Strikes und Barrieren selbst platzieren

    Binary.com ist kein Broker, sondern Buchmacher mit (soweit es Kunden aus der EU ex UK betrifft) maltesischer Glücksspiellizenz. Die Finanzwetten unterscheiden sich ansonsten nicht von Binären Optionen regulierter Anbieter und sind zumindest für kleinere Einsätze einen Blick wert.

    Die größte Besonderheit im Vergleich zur Konkurrenz: Anwender können über die webbasierte Handelsplattform Laufzeiten, Ausübungspreise und Barrieren ihrer Optionen selbst festlegen. So lässt sich z. B. bestimmen, wie weit die Barriere einer One Touch Option vom aktuellen Kurs entfernt sein soll. Die Plattform berechnet in Echtzeit, wie sich eine Verschiebung von Barriere oder Strike auf die Rendite auswirkt.

    Fazit

    Um Ihr 24Option Konto löschen zu lassen, müssen Sie ein Kündigungsschreiben mit Einlieferungsnachweis an den Hauptsitz in Zypern oder die Postadresse des Brokers in Köln senden. Die Kündigung ist ratsam, wenn das Konto dauerhaft nicht mehr benötigt wird: Nach zwei Monaten belastet 24Option Inaktivitätsgebühren von 80 EUR und mehr pro Monat. Diese fallen aber nur an, solange sich Guthaben auf dem Konto befindet. Bei temporärer Inaktivität ist ein Abzug sämtlicher Gelder deshalb besser geeignet als die Kündigung. Achten Sie dabei auf die Auszahlungsgebühren! Soll der Handel an einer anderen Adresse fortgesetzt werden, bieten sich u.a. IQ Option, anyoption, IG und Binary.com an.

    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1