24Option Alternativen: Diese Konkurrenten bieten mehr

Mehr Handelsmöglichkeiten und weitere Extras

Sie sind auf der Suche nach einer Alternative zu 24Option? Kennen Sie Cuboids und Bubbles? Haben Sie schon einmal 0-100 Optionen leerverkauft? Möchten Sie Strikes und Barrieren einfach selbst festlegen? Wir haben einige Konkurrenten von 24Option unter die Lupe genommen.

Die besten 24Option Alternativen
  • 24Option ist CySEC-reguliert
  • 24Option lässt Binarys, One Touch und Range Optionen handeln
  • CFD- und FX Handel sind (auf Wunsch über MT4 möglich)
  • Demokonten gibt es nur bei Einzahlung
  • BDSwiss und anyoption haben neue Optionstypen entwickelt
  • IG ist ein großer Broker mit 0-100 Optionen inklusive Leerverkäufen
  • Bei Binary.com können Trader Strikes und Barrieren selbst festlegen
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    1. 24Option: Der Status Quo des Brokers

    Am Beginn der Suche nach 24Option Alternativen soll ein kurzes Porträt des Brokers stehen. 24Option ist eine Marke der Rodeler Limited mit Sitz in Nikosia, Zypern. Das Unternehmen ist unter der Lizenznummer 207/13 bei der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC als Broker registriert. Die Domain www.24Option.de findet sich auf der Liste der akkreditierten Domains der Behörde.

    Die Rodeler Limited ist in der Branche keine Unbekannte. Sie betreibt unter anderen Marken weitere Plattformen für den Handel mit Binären Optionen. Im Fall von 24Option tritt das Unternehmen als White Label Lizenznehmer der Plattform TechFinancials auf. Wie bei solchen Kooperationen üblich ist die für Endkunden konzipierte Marke überwiegend für Kundenbetreuung und Vertrieb zuständig. Die Vergütung des Brokers erfolgt hauptsächlich im Wege einer Provisionierung für getätigte Umsätze. Die IT-Infrastruktur wird ebenso wie die Versorgung der Handelsplattform mit Abrechnungskursen und Quoten durch den Lizenzgeber gestellt.

    Hintergrund und rechtliche Rahmenbedingungen

    Die Rodeler Limited gehört ihrerseits zu einer Holdinggesellschaft mit Sitz im südamerikanischen Belize. Dessen ungeachtet gelten die Regeln des zypriotischen Finanzsektors, da es sich bei dem Standort in Zypern um eine vollwertige Tochtergesellschaft und nicht nur meine Zweigniederlassung handelt. Zypern ist EU-Mitglied  und unterliegt damit den Bestimmungen der EU Finanzmarktrichtlinien MiFID.

    Der Broker ist an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF angebunden. Im Fall einer Insolvenz des Brokers erstattet dieser 90 % der festgestellten, berechtigten Kundenforderungen, maximal jedoch 20.000 EUR pro Kunde. Die Obergrenze für Entschädigungen gilt unabhängig von der Anzahl der durch einen Kunden bei einem Broker gehaltenen Konten.

    Der Broker ist nicht im Besitz einer Banklizenz und dementsprechend nicht berechtigt, Kundengelder selbst zu halten. Die Kundengelder werden stattdessen bei Banken und anderen Finanzinstitutionen verwahrt. Wer mittels Überweisung Geld bei 24Option einzahlt, weist dieses zugunsten von Konten bei der Eurobank in Zypern oder der UniCredit in Rumänien an.

    Werden die Gelder bei einer Bank in Zypern verwahrt und wird diese Bank insolvent, gelten die Entschädigungsregeln des zypriotischen ICF. Wenn die Gelder bei einer Bank in einem anderen EU Mitgliedstaat verwahrt, gelten im Insolvenzfall die Regelungen der dortigen nationalen Einlagensicherung. In den Geschäftsbedingungen weist der Broker allerdings darauf hin, dass die Kundengelder außerhalb des EEA angelegt werden können. In diesem Fall besteht im schlimmsten Fall gar keine Einlagensicherung.

    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    Handelbare Basiswerte und Optionen

    Über 24Option sind einfache Binäre Optionen mit Eröffnung am Geld, One Touch Optionen und Range Optionen handelbar. Einfache Binäre Optionen mit Eröffnung am Geld werden mit Renditen bis zu ca. 90 % abgerechnet, sofern der Kontakt im Gewinn abläuft. Die Höhe der Rendite hängt unter anderem vom Basiswert und vom gewählten Kontomodell ab. In den größeren Kontomodellen zahlt der Broker höhere Renditen, verlangt jedoch auch höhere Mindesteinzahlungen. Der Basiswertekatalog umfasst Aktien, Indices, Rohstoffe, Energie und Währungspaare.

    Demokonto nur unter Bedingungen

    24Option stellt Interessenten keine Demokonten zur Verfügung. Ein Demokonto ist nur in Verbindung mit einem realen Handelskonto erhältlich, das kapitalisiert und verifiziert sein muss. Zudem erfordert die Einrichtung des Demokontos eine Absprache mit dem Kundenbetreuer. Das ist grundsätzlich ein Maluspunkt im Vergleich mit Brokern, die Demokonten ohne Vorbedingung und ohne Einzahlung anbieten. Genannt sei etwa IQ Option, wo Demokonten ohne Angabe persönlicher Daten für einen unbefristeten Zeitraum eröffnet und dauerhaft mit den Originalkursen des Livehandelskontos versorgt werden.

    Details im Kleingedruckten

    Wie bei den meisten Brokern sind Einzahlungen auch bei 24Option kostenlos. Gebühren fallen erst an, wenn Geld wieder ausgezahlt werden soll oder das Konto für einen längeren Zeitraum nicht genutzt wurde. Während die Auszahlungsgebühren noch in einem verständlichen Rahmen liegen, erscheinen die Inaktivitätsgebühren nicht zwingend am Minimalprinzip zugunsten des Kundeninteresses orientiert.

    Wird das Handelskonto für einen Zeitraum von zwei Monaten weder durch Ein- und Auszahlungen noch durch Trades aktiv genutzt, erhebt der Broker gemäß Abschnitt 24 der AGB Inaktivitätsgebühren. Diese beginnen bei 80 EUR pro Monat und steigen bei andauernder Inaktivität auf bis zu 200 EUR pro Monat an. Im Verlauf eines Kalenderjahres ohne jegliche Aktivität summieren sich die Gebühren somit auf weit über 1500 EUR.

    Inaktivitätsgebühren sind auch bei anderen Brokern verbreitet und für sich genommen kein Ausschlusskriterium. Kunden von Brokern, die sich diese Entgelte in den Geschäftsbedingungen einräumen, sollten jedoch bei absehbar längerer Abstinenz entweder das gesamte Guthaben abziehen oder das Konto kündigen.

    Nach diesem Kurzüberblick über das Angebot von 24Option soll es um mögliche Alternativen zu dem Broker gehen.

    2. Alternative I: Binary.com

    Binary.com ist kein Broker, sondern rechtlich betrachtet ein Glücksspielbetreiber. Das in Malta ansässige und lizenzierte Unternehmen bietet ausschließlich Finanzwetten an. Diese unterscheiden sich abgesehen von der Lizenzierung des Anbieters nicht von Binären Optionen. Der Anbieter ist bereits seit der Jahrtausendwende aktiv und zählt zu den größten Akteuren mit Glücksspiellizenz in diesem Bereich.

    Strikes, Barrieren und Laufzeiten selbst festlegen

    Der größte Vorteil des Angebots von Binary.com besteht in der Handelsoberfläche. Diese ermöglicht es Tradern, Strikes, Barrieren und Laufzeiten von Optionen selbst festzulegen. So kann zum Beispiel die Barriere einer One Touch Option weiter vom aktuellen Kurs entfernt platziert werden, um die Rendite zu erhöhen. Einfache Binäre Optionen können wahlweise am Geld, im Geld und aus dem eröffnet werden. Dies wirkt sich direkt auf Eintrittswahrscheinlichkeit und Rendite aus.

    3. Alternative II: Cuboids und Bubbles

    Kennen Sie Box Optionen? Diese wurden vor weit mehr als zehn Jahren durch FX Pioniere wie Oanda entwickelt. Das Prinzip: Sie zeichnen mit dem Mauszeiger ein Viereck in den Chart und legen fest, ob der Kurs trifft oder verfehlt. Liegen Sie mit Ihrer Wette richtig, erhalten Sie eine festgelegte Rendite, liegen Sie falsch, verlieren Sie alles. Es handelt sich somit um gewöhnliche Binäre Optionen, deren Ausgestaltung sie jedoch grafisch selbst bestimmen können. Lange nach Oanda haben auch klassische Binäre Optionen Broker die Reizwirkung dieser Features für sich entdeckt.

    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    Cuboids bei BDSwiss

    BDSwiss hat so beworbene Cuboids entwickelt. Es handelt sich um Vierecke, die durch Verschiebungen an den vier Seiten im Chart platziert werden können. Auch hier entscheidet die genaue Platzierung des Quadrats bzw. Vierecks über die Höhe der Rendite und die Eintrittswahrscheinlichkeit. Es ist intuitiv nachvollziehbar, dass ein sehr nahe am Markt platziertes Viereck eine niedrigere Rendite aufweist. Dies gilt umso mehr, je niedriger die Volatilität ist.

    BDSwiss ist ein in Zypern lizenzierter Broker zählt zu den bekannteren Marken in der Branche. Die Mindesteinzahlung beträgt 200 EUR. Der Broker bietet einem vergleichsweise guten Kundenservice für Kunden aus Deutschland.

    Bubbles bei anyoption

    Auch der Broker anyOption hat ein vergleichbares Produkt entwickelt. Bei den Bubbles werden allerdings keine Vierecke, sondern Kreise in den Chart gezeichnet. Die Kreise werden durch Veränderungen an der Größe und ihres Winkels zur x-Achse im Chat platziert.

    Neben Bubbles sind bei IQ Option auch einfache Binäre Optionen mit Eröffnung am Geld, Barrierr Optionen und Binäre Optionen mit Eröffnungen aus dem Geld handelbar. Der Broker agiert von Zypern aus und fällt in den Zuständigkeitsbereich der zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC.

    4. Alternative III: Digitale Optionen leerverkaufen bei IG

    IG unterscheidet sich schon durch den Standort von den meisten Konkurrenten: Der etablierte CFD und FX Broker ist in London ansässig und zählt seit den 1970er Jahren zu den bekannten Akteuren der Finanzmetropole. Der CFD und FX Handel fällt in den Zuständigkeitsbereich der britischen Regulierungsbehörde FCA. Für Digital 100´s, wie Binäre Optionen bei IG beworben werden, gilt das nicht.

    Bei Digital 100´s handelt es sich um 0-100 Optionen. Eine solche Option wird mit  100 EUR abgerechnet, wenn das Basisereignis eintritt und verfällt zu null Euro, wenn das Basisereignis nicht eintritt. Die Rendite bzw. Quote ergibt sich allein durch den Kaufpreis. 0-100 Optionen werden fortlaufend gehandelt, wobei IG als Market Maker auftritt und von den Spreads zwischen Ankaufs- und Verkaufskursen lebt.

    Ein Broker mit Extras

    IG ist insbesondere für Binäre Optionen Händler interessant, die parallel auf möglichst hohem technischen und regulatorischen Niveau mit CFDs handeln möchten. Zum Angebot gehört zum Beispiel DMA Trading. Dabei verzichtet der Broker auf jegliche Einflussnahme auf die Kurse. CFDs werden mit den tatsächlichen Kursen der Referenzbörse abgerechnet. Kunden erteilen eine Order, die daraufhin nachvollziehbar ans Orderbuch der Börse weitergeleitet wird. IG führt die Order dort im eigenen Namen aus und erstellt nach Ausführung einen CFD zum tatsächlichen Börsenkurs. DMA Trading gilt als deutlich weniger anfällig für Interessenkonflikte als zum Beispiel Market Making.

    Sind 0-100 Optionen die Zukunft?

    0-100 Optionen könnten in Zukunft an Bedeutung gewinnen. Im Mantel dieses Formats können alle anderen Typen von Binären Optionen gehandelt werden. Das gilt für einfache Binäre Optionen mit Eröffnung am Geld genauso wie für One Touch Optionen, No Touch Optionen, Range Optionen, Leiter Optionen und Paar Optionen.

    Leerverkäufe und mehr Strategien sind möglich

    Ein wesentlicher Vorteil von 0-100 Optionen ist die Möglichkeit, Leerverkäufe zu tätigen. Dabei wird eine Option zum aktuellen Kurs in der Hoffnung verkauft, dass der Kontakt am Ende mit null Euro verfällt. In diesem Fall vereinnahmt der Trader die Differenz zwischen dem Verkaufskurs und null als Gewinn. Leerverkäufe setzen die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in der Höhe voraus, die der Verlust im Fall des Eintritts des Basisereignisses erreicht.

    0-100 Optionen ermöglichen durch den fortlaufenden Handel (trotz der durch die recht breiten Spreads entstehenden Kosten) zusätzliche Strategien. Dies betrifft insbesondere Gewinnmitnahmen und Maßnahmen zur Verlustbegrenzung. Bislang sind die Optionen in der Branche noch ein kleiner Teilmarkt. Dies könnte sich aber in den nächsten Jahren ändern. Die technischen Voraussetzungen der maßgeblichen White Label Lizenzgeber sind bereits vorhanden.

    Fazit

    Der Markt bietet mehrere 24Option Alternativen. IG ist ein etablierter britischer Broker und lässt Digitaloptionen als 0-100 Optionen handeln. IG agiert hier selbst als Market Maker und ermöglicht Leerverkäufe. Auch wenn die Digital 100´s nicht durch die FCA reguliert werden, sind die Londoner eine der besten Adressen am Markt. Binary.com ist ein Buchmacher mit Sitz auf Malta, der ein technisch ausgereiftes und hinsichtlich der Quoten sehr attraktives Angebot unterbreitet. Der größte Vorteil: Trader können Laufzeiten, Strikes und Barrieren selbst festlegen. Auch die direkte Konkurrenz (also spezialisierte Binäre Optionen Broker aus Zypern) hat in den letzten Jahren aufgerüstet. Genannt seien etwa Cuboids bei BDSwiss und Bubbles bei anyoption. Hier zeichnen Trader ihre Option selbst in den Chart und wandeln damit auf den Pfaden der einstmals revolutionären Box Options von Oanda.

    Weiter zum Testsieger IQ Option: www.iqoption.com

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Degiro Discountbroker Nr.1